Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Mord im Pfarrhaus Taschenbuch – 1. Januar 2005

3.8 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Januar 2005
EUR 2,00 EUR 0,98
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 2,14
4 neu ab EUR 2,00 9 gebraucht ab EUR 0,98
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Agatha Christie schuf den modernen britischen Kriminalroman. Sie schrieb 68 Krimis, zahlreiche Kurzgeschichten, zwanzig Theaterstücke, eine Autobiographie, einen Gedichtband und – unter ihrem Pseudonym Mary Westmacott – sechs Romanzen. Sie gilt als die meistgelesene Schriftstellerin überhaupt. Die »Queen of Crime« verband ihre Lebenserfahrungen mit Phantasie, psychologischem Feinsinn, skurrilem Humor und Ironie. 1971 in den Adelsstand erhoben, starb sie im Alter von 85 Jahren am 12. Januar 1976.

Irmela Brender, Journalistin und Verlagslektorin, ist seit 1970 freie Schriftstellerin. Zahlreiche Kinder- und Jugendbuchpublikationen, Funkfeatures und Übersetzungen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Man kann nicht behaupten, dass Colonel Protheroes Ableben im beschaulichen St. Mary Mead heftig betrauert wird -- "aufgeblasenes altes Ekel" gehört noch zu den liebenswürdigeren Bezeichnungen seiner Person, und als Leser muss man den Dorfbewohnern rechtgeben: Protheroe war wirklich ein aufgeblasenes altes Ekel.

Aber ermordet ist er worden, und ein Mord muss schließlich aufgeklärt werden. Seine Leiche findet ausgerechnet der Dorfpfarrer in seinem Arbeitszimmer, und obwohl sich schon am selben Abend ein Verdächtiger bei der Polizei stellt, ist der Fall nicht so leicht zu klären, wie es im ersten Moment scheint. Zu viele Ungereimtheiten gibt es auseinanderzufieseln, und zu viele Verdächtige haben ein Motiv, und überhaupt geschahen in den letzten Wochen zu viele eigenartige Dinge im Dorf. Wäre da nicht die liebenswürdige alte Miss Marple, der nichts entgeht und deren Hirn stets auf Hochtouren arbeitet -- wer weiß, ob der durchtriebene Mörder am Ende nicht davongekommen wäre.

Aber Miss Marple hat gegenüber den ermittelnden Polizisten einen großen Vorteil: Sie verfügt über ein gerüttelt Maß Menschenkenntnis; oder, wie sie es selber entwaffnend formuliert: "Ich fürchte, es gibt viel Schlechtigkeit in der Welt. Ein netter, ehrbarer, aufrechter Soldat wie Sie weiß über diese Dinge nicht Bescheid, Colonel Melchett." Man wundert sich zusammen mit dem gerade anwesenden Pfarrer, dass da den ehrbaren Melchett nicht der Schlag trifft...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Lilian Grobis TOP 500 REZENSENT am 28. Juni 2004
Format: Taschenbuch
Der Pfarrer von St. Mary Mead hegt ganz und gar unchristliche Gedanken - Colonel Protheroes Tod wäre wahrlich kein Verlust für die Menschheit. Der harte Mann ist im Dorf ausgesprochen unbeliebt, sogar bei der eigenen Familie. Als der Colonel ausgerechnet im Pfarrhaus ermordet wird, hat die Polizei jede Menge Verdächtige und gleich zwei Menschen, die den Mord gestehen. Wie gut, dass Miss Marple auch nicht das kleinste Detail entgeht...
Miss Marple kennt den gesamten Dorfklatsch und durchschaut die vermeintlichen Geheimnisse ihrer Nachbarn ziemlich schnell. Dass sich die neugierige alte Dame damit nicht nur Freunde macht, liegt auf der Hand. Scharfsinnig trägt Miss Marple auch im Mordfall an Colonel Protheroe Puzzlestück für Puzzlestück zusammen. Wer bisher nur die Filme mit der wunderbaren Margaret Rutherford kennt, wird schnell feststellen, dass diese Darstellung mit der literarischen Vorlage wenig gemein hat. In den Romanen ist Jane Marple wesentlich zurückhaltender und entwirrt die Fäden eines Mordfalls meist dezent im Hintergrund.
"Das Buch erschien 1930, aber ich weiß nicht mehr, wo, wann und wie ich es schrieb, warum, und was mir den Anstoß dazu gab, eine neue Figur als Detektiv zu präsentieren. Ganz gewiss hatte ich damals nicht die Absicht, mich für den Rest meines Lebens mit ihr zu belasten. Ich ahnte nicht, dass sie eine Konkurrenz für Hercule Poirot werden würde." schreibt Agatha Christie in ihrer Autobiographie.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
In der Pfarrei von Reverend Leonard Clement wird der durch das Dorf St. Mary Mead verhasste Colonel Protheroe auf dem Schreibtisch kopfüber erschossen aufgefunden. Viele Dorfbewohner geraten in Mordverdacht und anfangs bezichtigen sich Protheroes Frau und ihr Geliebter der Tat, jedoch werden sie bald entlastet. Die kluge und alte Miss Marple versucht mit ihrer Menschenkenntnis die Fäden des Falles langsam zu entwirren und stößt dabei auf das ein oder andere überraschende Ergebnis für ihre Mitmenschen...

"Mord im Pfarrhaus" ist wohl einer der bekanntesten Krimis, in denen die Figur der altjüngferlichen Miss Marple vorkommt. Wie immer verblüfft die Queen of Crime auch hier wieder damit, dass sie den Leser auf der Suche nach dem Mörder hinter das Licht führt. Man glaubt scheinbar Unschuldige als Täter ausschließen zu können und lenkt den Verdacht auf ganz andere Figuren, doch am Ende des Buches kommt die ganze Klärung des Falles durch Poirot oder in diesem Falle Miss Marple nach außen. Agatha verstand es durch ihren einfachen Schreibstil eine gewisse Spannung aufzubauen, die den Leser in eine Art Trance versetzt, sodass er glaubt 15 Minuten gelesen zu haben, obwohl es letztendlich dann doch eine Stunde geworden ist. Man kann so gut wie alle Krimis von Christie kaum aus der Hand legen, wenn man erst einmal angefangen hat, sich von ihnen einnehmen zu lassen...

~Bücher-Liebhaberin~
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Alle wünschen dem unsympathischen Lord Protheroe den Tod auf den Hals, da macht auch Hochwürden keine Ausnahme. Als der unliebsame Lord erschossen am Schreibtisch des Pfarrhauses aufgefunden wird, haben viele ein Motiv, aber nur einer kann der Mörder sein. Gut, dass Miss Marple in dem englischen Dörfchen lebt und nichts ihren aufmerksamen Blicken und der genialen Kombinationsgabe entgeht.

Ein Klassiker unter den Krimis und der Auftakt einer legendären Detektiv-Reihe mit Miss Marple in der Hauptrolle. Agatha Christies Krimis sind legendär, aber ich muss gestehen, es war mein erstes Buch von ihr. Völlig überrascht, ging ich davon aus, dass das Buch aus Miss Marples Sicht erzählt wird, doch es ist der Pfarrer der den Leser an diesem Mordfall teilhaben lässt. Die Charaktere sind brillant und die Story so geschickt eingefädelt, dass eigentlich jeder als möglicher Täter in Frage kommt. Als Kulisse dient ein kleines englisches Dörfchen, mit neugierigen alten Damen und jeder Menge Klatsch und Tratsch.

Mit viel psychologischen Spürsinn und einem Blick auch für kleinste Details hat Miss Marple diesen Fall gelöst. In mir hat sie einen Fan gefunden und ich werde sie mit viel Vergnügen auch durch die noch folgenden Untaten begleiten.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden