Facebook Twitter Pinterest
EUR 32,74
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung. Details
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Monteverdi, Claudio - L'i... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Monteverdi, Claudio - L'incoronazione di Poppea

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 32,74
EUR 4,84 EUR 7,98
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: René Jacobs
  • Regisseur(e): Michael Hampe
  • Format: Classical
  • Sprache: Englisch, Französisch, Spanisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Japanisch, Französisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Arthaus Musik GmbH
  • Erscheinungstermin: 22. Januar 2007
  • Produktionsjahr: 1993
  • Spieldauer: 150 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • ASIN: B000056PPH
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 184.705 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Synopsis

"Werke"
Claudio Monteverdi: L'incoronazione di Poppea

"Interpreten"
Poppea - Patricia Schumann
Nerone - Richard Croft
Ottone - Jeffery Gall
Ottavia - Kathleen Kuhlmann
Seneca - Harry Peeters
Arnalta - Curtis Ryam
Valletto - Etsuko Kanoh
Drusilla - Darla Brooks
Nutrice - Dominique Visse
Amore - Petra Pendzich
Liberto - Wilhelm Hartmann
Lucano - John LaPierre
Pallas - Anne Schwanewilms

Concerto Köln
Conductor: René Jacobs

"Claudio Monteverdi: L'incoronazione di Poppea"
Gesungen in italienischer Sprache.
Claudio Monteverdis Schaffen bedeutet für die Geschichte der Oper den ersten, die Gattung wesentlich prägenden Höhepunkt: Sein "Orfeo" von 1607 gilt vielen als erste richtige Oper überhaupt. Bereits zu Beginn des 17. Jahrhunderts, als er Kapellmeister am Hof in Mantua war, zählte Monteverdi zu den größten Musikern seiner Zeit. 1613 erhielt er die ehrenvollste Position des damaligen Musiklebens: Die Kapellmeisterstelle am Dom San Marco in Venedig. Um 1640 wurden die ersten Opernhäuser in Venedig gegründet und Monteverdi etablierte sich als gefragter Opernkomponist. Ein Jahr vor seinem Tod schrieb er "L'incoronazione di Poppea", die um 17. Jahrhundert mehrfach gespielt wurde. Die Urfassung scheint beim Brand des Uraufführungstheaters im Jahre 1748 vernichtet worden zu sein. Der renommierte Barock-Experte René Jacobs erarbeitete für die Aufführung im Montpellier eine der anerkannten Neufassungen der Oper. Concerto Köln, das entdeckungsfreudige und einfallsreiche Originalklang-Ensemble, wurde als autonom organisiertes Orchester bereits 1985 gegründet - und sehr bald zu den Spitzenensembles der barocken und vorklassischen Musik gerechnet.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Hans-Georg Seidel TOP 1000 REZENSENT am 21. Dezember 2010
Format: DVD
Eine Michael Hampe Inszenierung in Schwetzingen 1993 mit farbstark involvierender, abwechslungsreicher Bildersprache, die überzeugt. Von der sängerischen Seite, steht hier ein vielköpfiges Gesamtensemble zur Verfügung, aus dem jedes Rollenporträt akzentuiert und stimmfarblich unterschiedlich timbriert, auf die Bühne gestellt wird. Bei der Vielzahl der hervorragend agierenden Sänger sei aus meiner Perspektive die spektakuläre Arnalta von Curtis Ryam besonders hervorgehoben. Ebenso die Poppea von Patrizia Schumann und die Ottavia von Kathleen Kuhlmann. Wobei ich immer wieder betonen möchte, das die Affinität zu Stimmfarben eine sehr subjektive Sache ist und nicht generell etwas mit objektiver Annäherung an Leistung zu tun haben muß. Rene Jacobs dirigiert das Concerto Köln sehr inspiriert. Eine insgesamt empfehlenswerte Aufführung unter Hinweis auf die dargelegten Subjektivismen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden