flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
12
Molière auf dem Fahrrad
Format: Amazon Video|Ändern
Preis:2,99 €


am 17. Januar 2018
Ich möchte nicht zu viel vom Geschehen verraten, da jener nicht gerade viel beinhaltet und ich nichts verraten will. Dieses Wenige an Geschehen ist aber nicht schlimm, da der Inhalt dafür umso philosophisch schöner ist. Dieser Film kreist um Molieres Menschenfeind und die heutige Gesellschaft. Und das tut er mit einer Ruhe und einer minimalen Zahl an Protagonisten und Orten, daß dieser Film selbst wie ein Theaterstück erscheint. Auch die Ruhe und gelegentlich auch Langsamkeit des Films ist eine Stärke, weil sie einem die Zeit gibt, die Texte von Moliere und die jeweilige Szene des Films auf einen wirken zu lassen. Als absolutes Plus dieses Films empfinde ich, daß einige Szenen aus Molieres Menschenfeind mehrfach gesprochen werden, von unterschiedlichen Charakteren, daß gibt einem auch noch einmal den Anstoß zur unterschiedlichen Interpretation und Lesart Molieres. Ich war so begeistert, daß ich noch am selben Abend das Buch Der Menschenfeind kaufte, da dieses Drama tatsächlich noch in meinem Bücherschrank fehlte.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. November 2016
Wer Literatur, Humor, Feinfühligkeit, Lebenswahrheit und Intellekt aus Frankreich wünscht, ist damit bestens bedient! Dieser Film gehört zur französischen Filmgeschichte und ist zum Totlachen! Bravo!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. März 2016
wirklich tolle Besetzung. Gut gewählte Location. Macht Lust um das Original von Moliere auch zu lesen. Spaß mit Tiefgang und Nachdenken
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. April 2016
Großartige Schauspieler. Sehr unterhaltsam.
Schöne alte Häuser. Die Filmmusik .Unbedingt ansehen und genießen ..Und dann nochmal .
Die Idee mit den Fahrrädern ..
Da passt alles
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Mai 2016
.... was film ist und aus frankreich kommt; auf der anderen seite eine beruhigende feststellung, dass dort nicht nur cineastische perlen produziert werden.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. September 2014
Wer großes Theater bzw. Dialoge liebt, der wird hier von diesem Film begeistert sein. Dieses Zweipersonenstück lebt von seinen Darstellern und natürlich von Molière! Selbst die deutsch Synchronisation ist gelungen obwohl der totale Genuss natürlich die Originalversion ist!
16 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Oktober 2014
Das ist nur einer der Streitpunkte der alten Bekannten Gauthier(Lambert Wilson) und Serge(Fabrice Luchini). Die beiden haben sich Jahre nicht gesehen. Der Schauspieler Gauthier ist mittlerweile durch eine Arztrolle in einer Seifenoper bekannt und sehr erfolgreich. Der ehemalige Regisseur Serge hat sich komplett zurückgezogen und fristet ein karges Dasein auf der Ile de Rey.
Als Gauthier scheinbar zufällig bei Serge erscheint, ahnt der nichts Gutes. Tatsächlich will Gauthier Serge für eine Mitarbeit gewinnen. Er will zusammen mit ihm Molieres „Menschenfeind“ auf die Bühne bringen. Serge sperrt sich zunächst, scheint dann aber doch einzuwilligen. Die beiden Männer beginnen zu proben und erleben als Abwechslung ihrer Arbeit ein paar unfreiwillige Abenteuer auf der Insel. Am Ende scheint das Theaterstück ihr eigenes Leben wiederzuspiegeln...

Verfilmungen von Theaterstücken sind so eine Sache. Mal klaptt es, mal nicht. Bei Philippe De Guays -Moliere auf dem Fahrrad- hat es, meiner Anischt nach, nicht so richtig hingehauen. Die Anpassung von Molieres Klassiker an die Jetztzeit ist geglückt, aber für ein Drama ist die Story nicht dramatisch genug und für einen Komödie fehlt noch eine Prise Witz. Übrig bleiben brillante Schauspielleistungen beider Hauptdarsteller, jede Menge Textstoff von Moliere und ein Film, dessen Handlungsarmut nicht dadurch besser wird, dass er 105 Minuten dauert.

-Moliere auf dem Fahrrad- hat seine besten Momente, wenn der Humor Einzug in den Streifen hält. Das kommt, meiner Ansicht nach, jedoch zu selten vor. Ein bisschen kürzer, ein bisschen weniger Theater und ein Schuss mehr Kino hätten der Produktion wirklich gut getan. So ist -Moliere auf dem Fahrrad- ein Theaterfilm, der ganz sicher ein spezielles Publikum finden wird. Wer diese Stoffe mag, wird begeistert sein. Der „normale“ Kinofreund allerdings wird sich hier und da mit dem Film schwer tun. Wäre es möglich, hätte ich 3,5 Sterne vergeben. Da das nicht geht, sind es zu Gunsten des Angeklagten vier geworden.
13 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Juni 2015
"Wer großes Theater bzw. Dialoge liebt, der wird hier von diesem Film begeistert sein" - das tue ich nicht. Dem entsprechend langweilig war auch der Film. Man sich den Trailer genau anschauen, um letztlich nicht enttäuscht zu werden. Französische Filme gehen ansonsten immer, aber der hier war zu speziell.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. April 2015
aber flache Erzählung, hat mich so gar nicht gefesselt. Wegen der französischen Sprache behalte ich sie natürlich. Aber sonst...langweilig für mich.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. April 2014
Im französischen Titel enthalten, im deutschen nicht. Wer kennt schon Alceste, hier in Deutschland? Die Zahl derer, die sich für diesen Film interessiert, ist ohnehin klein.

Schade.

Ein sehr gelungener Film über Konkurrenz.
Auf der Bühne gibt es keine Freundschaften,nur Konkurrenten,Freundschaften kann man spielen, schließlich ist mn Schauspieler, aber dahinter steckt immer Konkurrenz. Wer ist der Größte?

Diese Konkurrenz wird in diesem Film subtil und differenziert vorgestellt. Ein großer Mime, der sich zurückgezogen hat und einer, der für groß gehalten wird ( und sich selbst sicher dafür hält), erfolgreich im Fernsehen ist,aber zugleich ein bedeutender Schauspieler sein möchte,indem er Moliere auf der Bühne spielt.

Diese beiden treffen aufeinander und verstrickten sich in einen Machtkampf, der durchausauch komische Züge hat. Derjenige, dessen Fahrrad keine Bremsen hat,muß zum Ausweichen in den Kanal fahren,weil er eben nicht bremse kann. Wer fährt also dieses Fahrrad?
Alceste ist die Hauptrolle im " Menschenfeind" von Moliere. Die kann nur einer spielen? Aber wer?

Der Film ist sehr texthaltig.Man probt eben Moliere. Wahrscheinlich wäre der Genuß noch größer gewesen, wenn man den Film im Original hätte sehen können? Moliere ist ein Dichter, seine Texte sind ungeheuer elaboriert und zugleich verdichtet.

Ich habe den Film sehr genossen.

Der Stoff ist sehr ansprechend, die Inscenierung sehr intelligent und die Schauspieler großartig.

Mehr kann man von Kino nicht erwarten.
34 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Madame empfiehlt sich
3,99 €
Odette Toulemonde
2,99 €
Die schönen Tage
3,99 €
Gabrielle
3,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken