flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
33
4,7 von 5 Sternen


am 25. September 2015
Ich habe an "Pickup"-Literatur schon einiges durch, aber Models (welches ich ganz am Anfang meines Interesses zu dem Thema, und dann noch mal vor kurzem gelesen habe) hat den für mich besten Ansatz.

Erstmal, Frauen werden nicht dämonisiert, wie es in anderen Büchern zum Teil passiert. Mich nervt dieser Geschlechterkampf der da oft verbreitet wird in der Pickupszene so unheimlich.
Wenn man einige Bücher und Blogs zu dem Thema durchhat ist man wenn man nicht aufpasst ein paranoider Krüppel der sich in der Öffentlichkeit benimmt wie ein verhaltensgestörter Roboter.

In "Models" wird viel Gewicht auf die eigene Entwicklung gelegt, und die Einstellung die man an den Tag legt beim Kennenlernen von Frauen. Mark Manson beschreibt einen sehr holistischen Ansatz hierfür.

Ich würde jedem der sich für die Materie interessiert "Models" trotz des furchtbaren Buchtitels ans Herz legen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2017
Ich hab schon viel in dem Bereich angefangen zu lesen, aber meistens nach wenigen Seiten aufgehört. Zumeist handelt es sich um eine gute Mischung von zwei Dingen: Zum einen trivialen Einsichten nach dem Motto: "Wer ne Frau kennen lernen will, sollte vielleicht weniger als 5 Stunden am Tag WoW spielen und alle paar Tage mal duschen." Zum anderen vom Machbarkeits-Wahn längst vergangener Coaching-Hochzeiten getriebene Schwachsinn wie irgendwelche vermeindlichen "(NLP) Tricks".

Mark Manson geht einen anderen weg und greift da an, wo es meiner Meinung nach den meisten Sinn macht: Bei der Haltung zu sich Selbst, seinem Lebensstil, der Art zu kommunizieren und der grundsätzlichen Einstellung im Leben. Dazu kommt die unverblümte Auseinandersetzung mit der Ablehnung durch das andere Geschlecht mit dem Ziel einer stoisch anmutenden Gelassenheit.

Und Nein: Auch dieses Buch wird einen nicht die Traumfrau auf dem Silbertablett ins Leben zaubern. Dafür muss man leider trotzdem noch raus, sich seinen Ängsten und Schwächen stellen.
Aber wenn man überhaupt ein Buch lesen will, dann dieses.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2017
Der Autor geht direkt zum Punkt. Er erklärtet dem Leser, wie er durch Selbsterkenntnis den Umgang mit den Frauen weiter verbessern kann und die häufiger Fehler zu vermeiden. Ohne Zauberformel oder irgendwelchen Schmarrn.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2015
Ursprünglich bin ich über The Game von Neil Strauss zum Thema Pick Up gekommen. So sehr mich das Thema fasziniert hat, so sehr hat es auch ein gewisses Unwohlsein hervorgerufen. Ein Unwohlsein, dass ich inzwischen in folgender Hinsicht deute: Die Pick Up Literatur bezieht sich in allererster Linie auf eins - flirten. Flirten im einfachsten und unpersönlichsten Sinne.

Das ist nicht direkt negativ gemeint. Aber wer an reinem flirten interessiert ist, muss sich bewusst sein, dass hier nur eine oberflächliche Attraktivität aufgebaut wird. Auch das meine ich ohne Wertung. Ich denke, für viele ist gerade das der Reiz des Flirtens. Es ist unverbindlich, dynamisch, aufregend.

Wer also in erster Linie am "Sport-Flirten" liegt, dem sei von diesem Buch abzuraten. Dann doch lieber zu der "klassischen" Pick Up Literatur greifen.

Models dagegen beschreibt tieferliegende, längerfristige Maßnahmen um im Umgang mit dem anderen Geschlecht (Und das schreibe ich hier bewusst neutral. Abgesehen von den Styling Tipps halte ich das Buch für ziemlich universell) mehr Erfolg zu haben.
Außerdem geht es hier nicht um Taktiken, die bei einer möglichst breiten Masse Zuspruch findet. Es geht darum, sich auf Basis seiner eigenen Interessen so zu entwickeln, dass man Menschen mit ähnlichen Interessen auch wirklich vermitteln kann, dass man auf einer Wellenlänge ist.
Wer sich intensiv mit dem Inhalt des Buches auseinandersetzt, erhöht nicht seine Chancen, rein quantitativ erfolgreicher zu werden. Er (oder sie ;) ) erhöht seine Chance, jemanden zu finden, mit dem er wirklich zusammenpasst.

Für mich persönlich ist dies hier das ultimative Buch. Es ist bodenständig, es ist ehrlich. Wer an dem Thema interessiert ist, dem kann ich das Buch uneingeschränkt empfehlen.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2013
Dieses Buch hat mir gut gefallen. Manches hätte vielleicht noch etwas besser erklärt werden können, jedoch sind die wichtigsten Punkte gut verständlich.
Es geht darum ein attraktiver Mann zu sein und das geht eben nicht dadurch, wie oft vom Feminismus verbreitet, daß man sich als Mann zum tanzenden Affen macht. Es ist wichtig männliche Charakter Eigenschaften zu entwickeln und dazu gehört vor allem daß man es anderen Menschen nicht ständig recht machen will und daß man niemandem etwas beweisen muss. In diesem Buch wird echtes Selbstbewußtsein sehr gut definiert.

Ich hoffe, daß "Models" bald auch ins Deutsche übersetzt werden wird. Auch der Blog von Mark Manson ist zu empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2013
Das Buch wendet sich an Männer, die ihre Beziehungen zu Frauen verbessern wollen. Tatsächlich zeigt es aber, wie man ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben führt. Deswegen empfehle ich JEDEM dieses Buch, egal wie es mit den Frauen klappt.
Die Strategie, die Manson entwickelt, ist wie folgt: "Stop acting like an attractive man and start beoming an attractive men."

Der Weg besteht darin, seine eigenen Werte (zu suchen, zu finden und dann) zu vertreten und zu leben. Dafür zeigt er, wie man Selbstbewusstsein durch "Verwundbarkeit" aufbaut. Die Idee ist, dass man mehr in sich selbst als in die Meinung anderer investiert. Wer wahres Selbstbewusstsein hat, ist nicht auf Anerkennung von Außerhalb angewiesen und kann seine wahren Gefühle zeigen, Wünsche ausdrücken und auch kontroverse Meinungen vertreten (=sich verwundbar machen). Dadurch werden Beziehungen ehrlicher und interessanter, sowie das ganze Leben.

Er entwickelt dazu die drei Konzepte
-Honest living: Selbstbestimmt den eigenen Lifestyle finden
-Honest Action: Ängste erkennen und überwinden
-Honest Commmunication: Muss ich noch lesen :D

Ich empfehle es jedem!
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2015
Kurz und bündig: Meiner Meinung nach ist dieses Buch eines der besten auf dem Markt.

Ich kenne die Pick Up Literatur und Community etwas und bin von vielen der dort vermittelten Einstellungen und Verhaltensweisen angewidert. Ich halte nichts davon, mit lauter vorgefertigten Routinen und Openern sich zu verstellen oder Leute zu manipulieren. Und genau so sieht es Manson. Seine Grundaussage ist: kümmer dich darum, dass du ein gutes Leben hast und aktiv die Frauen (oder Männer) triffst, die du wirklich toll findest. Dann sei ehrlich, habe Selbstvertrauen und versuch was draus zu machen :). Für diesen Weg gibt er in diesem Buch förderliche Einstellungen und auch Verhaltensweisen mit, ohne extrem konkret zu werden - dies geht eben auch nicht, wenn man es so machen will.
Vor allem die Einstellungen gefallen mir sehr gut: Manson macht einem klar, dass sich leider viele Leute im Datinprozess manipulativ verhalten, sich verstellen oder nicht öffnen. Er macht einem wieder klar, dass es absolut normal ist, abgelehnt zu werden und dass dies gut ist. Damit man am Ende auch jemanden findet, der wirklich zu einem passt muss man natürlich ein paar Mal einen Versuch wagen :). Alles in allem scheint in Mansons Buch aber vor allem ein echtes Interesse am Gegenüber durch, ein Interesse daran wie der andere ist, und warum der andere so ist, wie er ist. Das finde ich wunderbar. Meiner Meinung nach würde es nicht nur Männern helfen dieses Buch zu lesen, sondern auch vielen Frauen, die sich immer beschweren, dass sie nur oberflächliche Konversationen haben oder nichts ernstes aus ihren Dates wird. Die Lösung scheint einfach: zeige dich selbstbewusst selbst mit deinen Stärken und Schwächen, habe wirkliches Interesse daran, wie der andere ist. Die Umsetzung ist natürlich nicht ganz so leicht - aber das Buch ist ein erster Schritt :)
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2013
Nachdem ich Unmengen an Pick-up-Buechern und online Artikeln zu den Themen Pickup, Dating, Alpha male, etc gelesen hatte und mehr und mehr enttaeuscht von den durch diese Anleitungen erreichten Ergebnisse war bin ich endlich auf Mark Mansons wunderbare website postmasculine.com gestossen, auf der ich viele interessante Artikel gefunden habe, die mich so sehr von seinen Ideen ueberzeugt haben, dass ich endlich doch beschloss, noch Zeit und Geld in ein ''pickup''-Buch zu investieren. Ich habe es nicht bereut!
Mark Mansons Theorien ueber Ehrlichkeit Frauen und vor allem sich selbst gegenueber (honest living, honest action, honest communication) hatten in den letzten Monaten grossen Einfluss auf mein Leben und haben viele meiner falschen Ansichten korrigiert. Ich habe dieses Buch auch einem Freund geschenkt, der ebenfalls begeistert davon ist.

Fazit: Fuer einen Mann, der bereit ist, an sich selbst zu arbeiten, seinen Erfolg mit Frauen erhoehen und ganz allgemein ein hoeherwertiges Leben fuehren will, ist diese Buch eine unschlagbare Investition.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2015
.. zum Thema Pickup.

Ich selbst war 9 Jahre Teil der Pickupszene Deutschland und ein "angesehenes" Mitglied, dass auch im Coachingbereich tätig war. Ich meine mir deshalb ein Urteil über dieses Buch erlauben zu können, da ich doch einen Überblick über den Markt besitze.

Anders als viele Pickupbücher spricht der Autor -wenn auch an manchen stellen zu naiv- wichtige Dinge an, die bei anderen Autoren nicht erklärt werden. Ich meine behaupten zu können, dass dieses Buch jedem Mann, der offen und ehrlich mit Frauen in Kontakt kommen will und diese nicht "verführen" will, sondern ganz natürlich mit ihnen intim werden möchte, weiterhelfen wird! Und zwar mehr als zahlreiche andere Bücher! Wichtig ist nur, dass man es dann auch macht, was der Autor vorschlägt.

Hab ich das Buch auf Herz und Nieren getestet? Ja! Funktioniert es? Ja! Ist es eine Masche? Nein! Kann ich es empfehlen? Ja! Werden Frauen ernstgenommen und mit Respekt und Liebe behandelt? JA! Ist dieses Buch ein Schritt zu mehr Männlichkeit? JA! Kaufempfehlung? JA!!
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2017
Out of curiosity, I sampled some of the more popular literature on "pick-up artists" including "The Game", "The Mystery Method" and "The Layguide". While these books do offer some interesting insights into communication patterns and how to properly flirt, they end up feeling very superficial and self-serving, in the sense that they try to give you the skills to seduce women with technique rather than with substance.

This book was very different, in that it doesn't focus so much on how to "get" women but rather on how to become somebody that is innately attractive to women. It's all along the lines of changing your attitude and actually developing yourself and your life in a way that makes you an independent and confident man, with an interesting, active life. Ultimately its much more about self-development than about technique.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)