Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Moby dick (Classiques Tournesol) (Französisch)

3.9 von 5 Sternen 190 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
 
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Weitere Bücher auf Französisch:
Entdecken Sie Empfehlungen, Bestseller und mehr in unserem Shop für französische Bücher. Hier klicken.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Arguably Herman Melville's greatest work, and hailed as a classic American novel, Moby Dick tells the tale of one man's fatal obsession and his willingness to sacrifice his life and that of his crew to achieve his goal. The story follows the fortunes of Captain Ahab and the culturally and spiritually diverse crew of the Pequod, a 19th century whaling ship. The Pequod is on its last voyage out of New Bedford, Mass, in pursuit of Moby Dick, the great white whale which has been Ahab's obsessional quarry and bitter adversary for many years. Narrated by sole survivor Ishmael, the tale forms a complex fictional fusion, combining a wealth of literary symbolism, hidden meaning and philosophical debate with adventure narrative and a detailed historical account of the 19th century whaling trade. --Emily Lowson -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Pressestimmen

"The greatest American novel."  —William Faulkner


"The infinite novel. Page after page the text grows in immensity, until it encompasses the whole cosmos."  —Jorge Luis Borges
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Bei diesem Buch handelt es sich leider nicht um den Originalklassiger von Herman Melville, sondern um eine Nacherzählung von Dirk Walbrecker, die angeblich kindgerecht sein soll. Schade, dass man dies nicht vorher erkennen konnte... Einzig die hübschen Zeichnungen trösten.
Kommentar 78 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es handelt sich leider nur um eine stark gekürzte Fassung von ungefähr der Hälfte des Umfangs des englischen Originals. Außerdem ist die technische Umsetzung für den Kindle von relativ geringer Qualität. Der Text wurde offenbar eingescannt und nach einer Buchstaben- oder Worterkennung unredigiert als eBook herausgebracht, dafür sprechen jedenfalls die zahlreichen "Tippfehler" (wahrscheinlich Erkennungsfehler der Scan-Software). Schade, denn Moby Dick ist ansonsten ein hervorragendes Buch.
1 Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Thus begins Chapter 82 of Melville's masterpiece "Moby-Dick", where Ishmael tries to give the reader some understanding of the history and meaningfulness of whaling. The selfsame motto also seems to apply to the composition of "Moby-Dick", because in terms of richness and intricacy it ranges on the same level as Sterne's "Tristram Shandy" or the works of James Joyce.

Whosoever simply expects a gripping, speedy tale of an adventurous whale-hunt will surely be disappointed with "Moby-Dick", since the actual fight between Ahab and the White Whale takes place on the last 35 of 630 pages, and the plot-line at times is hardly discernible what with long passages on the species of whales, on the history of whaling and on the processes of hunting, killing and exploiting the whales and with interior monologues of the characters involved. So if you are bent on tension and action merely, you had better watch the excellent film adaption of the novel starring Gregory Peck as monomanic Ahab. Apart from that "Moby-Dick" falls short of basic narrative conventions in that the first person narrator Ishmael, who seems to be about to tell of story about himself at the beginning, is more and more fading out of the tale, finally taking on the character of an omniscient narrator, who knows the innermost thoughts of Ahab and other crew members, and of a commentator. Then there are long passages where seamen suddenly talk as though there were imbued with Shakespearean spirit and where the whole novel takes on the character of a play.

What kind of botch is that, you may asked dismayed. The answer is that "Moby-Dick" is a brilliant experiment in language, which becomes clear when you read some of its chapters aloud to yourself. Start with Father Mapple's sermon on Jonah here, and you will see what I mean.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Theresia am 5. Januar 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Das ist eine gekürzte Version für Kinder! Ich hatte mit dem gesamten Werk gerechnet und wurde enttäuscht.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Moby-Dick oder The Whale, wie das Buch ursprünglich hieß, ist ein absoluter Klassiker der Weltliteratur. So viel steht fest. Es hat die Nachwelt sehr geprägt. Vielleicht nicht unbedingt literarisch, aber auf anderen Ebenen.
Der weiße Wal und Kapitän Ahab, die in dem Buch die Hauptakteure sind, sind auch heute noch allgegenwärtig. Kürzlich zeigte eine Karikatur sogar Präsident Bush als Kapitän Ahab auf seiner Suche nach dem weißen Wal.
Die Story von Moby Dick ist eigentlich weitläufig bekannt. Kapitän Ahab ist der Kapitän eines Walfängers, in einer Zeit in der der Walfang noch eine richtige Industrie in Amerika war. Bereits Jahre bevor die Geschichte spielt, wurde ihm von dem berüchtigten weißen Wal ein Bein im Kampfe abgebissen. Ahabs Wunsch nach Rache und die unbändige Jagd nach dem Wal sind nun das Grundgerüst der Geschichte. Was klingt wie eine spannende Abenteuergeschichte, ist jedoch viel mehr.
Hermann Melville schrieb die meisten Teile dieses monströsen Werks innerhalb von nur einem Jahr. Er widmete es seinem Freund Nathaniel Hawthorne, der ihm bei der Fertigstellung half und ihn viele tipps gab. Melville wollte plötzlich, wahrscheinlich ermutigt von Hawthorne, mehr als nur eine Abenteuergeschichte schreiben. Er wollte ein Buch schreiben, was nicht für den Markt gedacht war, sondern nur für sich. Er wollte alle seine Gedanken und Ansichten veröffentlichen. Melville schrieb nahezu das komplette Buch, ehe es 1851 zunächst in London veröffentlicht wurde, noch einmal um. Was dabei herausgekommen ist, ist dieser Schinken.
Melville zeigt nun zum Beispiel die Freundschaft zwischen Ismael und dem Kannibalen Queequeg.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Nenne mich Ismael. Hör zu, was ich zu erzählen habe...
So beginnt einer der ganz großen Klassiker der Literatur von Herman Melvil aus dem Jahr 1851, zu der er sich von wahren Begebenheiten inspirieren ließ. Und hier beginnt auch die Umsetzung von Christophe Chabouté in seinen typischen schwarz-weiß gehaltenen Zeichnungen ohne jegliche Schattierungen und Grautöne. Genau durch diesen Zeichenstil erhält diese Graphic Novel um den Mythos des weißen Wals eine zur Geschichte passende Düsterheit. Und so schildert Ismael die schicksalhafte Fahrt des Walfangschiffes Pequod, dessen einbeiniger und paranoider Kapitan Ahab mit blindem Hass den weissen Pottwal namens Moby Dick jagt, der ihm das Bein abgerissen hat.
Über die Story an sich werde ich hier nicht viel schreiben, aber die Umsetzung durch Christophe Chabouté ist meiner Meinung nach eine der besten grafischen Umsetzungen, die ich bis jetzt zu Gesicht bekam. Schon die Ausarbeitung der verschiedenen Charaktere, aber auch die Darstellung der Hintergründe fesselt den Leser und begeistert zusätzlich für das Ursprungswerk von Herman Melville und der deutschen Übersetzung von Matthias Jendis.
Auch der Umfang der Graphic Novel mit über 250 Seiten wird dem Umfang des Originals gerecht, ohne wichtiges auszulassen oder die Story zu arg zu beschleunigen oder an Intensität zu verlieren.
Nicht umsonst zählt Christophe Chabouté in Frankreich zu den großen Künstlern in diesem Metier und vielleicht schwappt doch noch einiges mehr zu uns nach Deutschland herüber.
Fazit:
Hiermit hat nun ein Klassiker der Literatur als erlesene Graphic Novel den Weg zu uns gefunden hat.

Rezension © 2015 by Klaus Spangenmacher für ComicOla.de
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden