Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,64
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Mitternacht. Roman Taschenbuch – 2. Juli 2007

3.9 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch, 2. Juli 2007
EUR 1,64
6 gebraucht ab EUR 1,64

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Dean Koontz ist ein Meister unserer dunkelsten Träume." (The Times )

Klappentext

"Dean Koontz ist ein Meister unserer dunkelsten Träume."
The Times

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist so spannend, dass es, zumindest was mich betrifft, auch 6 Sterne verdient hätte. Beim Lesen verursacht "Mitternacht" einen Sog, der jede soziale Veranlagung eines Menschen einfriert, bis der das Ende des Buches erreicht hat. Glücklicherweise ist es nicht allzu "vielseitig". Und das auch in mehrerlei Hinsicht. Vergleichbar mit guten "Akte X"-Folgen wird man von Anfang an durch die Seiten gehetzt. Koontz spielt dabei mit den Urängsten der Menschheit - und DAS kann er wirklich gut! Sicherlich: Trivialliteratur. Aber wen stört das angesichts der Tatsache, dass Koontz sich hier selbst übertroffen zu haben scheint.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der größenwahnsinnige Wissenschaftler Thomas Shaddack manipuliert die Menschen der Küstenstadt Moonlight Cove. Mit modernster medizinischer Technik will er die Menschen auf eine höhere Entwicklungstufe bringen, er macht sie zu Übermenschen.
Doch etwas geht schief! In Moonlight Cove kommt es zu mysteriösen Todesfällen. Wilde Bestien, eine Art Werwolf treiben ihr Unwesen.
Schließlich kommen ein FBI Agent und eine Frau nach Moonlight Cove um Nachforschungen anzustellen. Shaddack hält trotz großer Probleme an seiner Vision fest. Bis Mitternacht sollen alle Einwohner von Moonlight Cove verändert werden, und das ist erst der Anfang...
Mitternacht ist extrem spannend, Horror pur, sowie Sci-Fi Elemente und Liebesgeschichte. Sehr zu empfehlen und Gänsehaut garantiert!
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Mitternacht" war der schwächste von allen bisher gelesenen Dean-Koontz-Romanen. Er beginnt sehr langatmig und kommt nie wirklich in Fahrt. Die Handlung plätschert immer so vor sich hin, bietet nur sehr wenige unheimliche oder spannende Szenen. Der Showdown ist für Koontz-Verhältnisse eher unspektakulär, in diesem Roman hat mich sogar das Happy-End gestört, wenn man es denn als solches bezeichnen will.
Was aber wieder durchaus gelungen ist, ist die Thematik des Romans. Ein psychopathischer Wissenschaftler (wie soll es bei Dean Koontz auch anders sein) fühlt sich berufen, die Menschen zu etwas Besserem machen. Durch Injektion werden sie zu sogenannten "Neuen Menschen", denen die Fähigkeit fehlt, zu fühlen. Nur eine Emotion ist ihnen geblieben: die Angst, die für die Lebenserhaltung wichtig ist. Dieser Psychopath namens Shaddack will damit erreichen, dass die Menschen effektiver arbeiten und mehr leisten können, wenn sie nicht durch Emotionen abgelenkt werden. Außerdem brauchen die "Neuen Menschen" keinen Schlaf mehr. Diese "Neuen Menschen" haben es aber satt, nichts fühlen und damit auch keine Liebe, Freude empfinden und nichts genießen zu können. Daher entwickeln sie sich nicht weiter, sondern zurück - in Wesen, die Tieren gleich sind, die sich von den Fesseln des Intellekts befreit haben, frei und immer auf der Suche nach Nahrung sind ...
Nun gut, trotz des Potential, die der Roman gehabt hätte, weiß er kaum zu fesseln. Es bereitet zwar keine Schwierigkeiten, den Roman zu Ende zu lesen, aber nachher stellt sich keine Zufriedenheit ein.
2 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
obwohl die Sci-Fi Schiene nicht wirklich so mein Ding ist, fand ich diesen Roman sehr gelungen. Die Charaktere sind absolut gelungen und glaubhaft. Die flüssige, sehr Spannende Handlung, die einem doch schon ein bißchen das fürchten lehrt, kann ich nur weiter empfehlen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der amerikanische Bestseller-Autor Dean Koontz zählt neben Stephen King zur absoluten Elite der Horror-/Mystery-/Spannungs-Autoren. "Mitternacht", erschienen 1989, und schon jetzt so etwas wie ein kleiner Klassiker des Genres ist vielleicht das beste Beispiel, warum dem so ist.
Eine Reihe von merkwürdigen Todesfällen bringt den desillusionierten FBI-Beamten Sam Booker in das verschlafene Nest Moonlight Cove an der kalifornischen Ostküste. Ein friedlicher Ort voller netter Menschen; ein Platz, an dem man eigentlich als letztes einen Mord erwarten würde. Eigentlich ...
Doch dann kommt Booker hinter die schreckliche Wahrheit - und die könnte sein Schicksal, dass von Moonlight Bay - ja sogar dass der gesamten Menschheit - radikal verändern: Der Leiter der ortsansässigen Computer-High-Tech-Firma, ein verrücktes Genie namens Thomas Shaddack, manipuliert die Menschen der Stadt. Aus normalen Menschen werden emotionslose Automaten - oder das krasse Gegenteil davon ... und schon sehr bald findet sich Booker in einem lebendig gewordenen Alptraum wieder, aus dem es scheinbar kein Entrinnen gibt - oder?
"Mitternacht" ist eigentlich kein Horror-Roman im klassischen Sinne. Eigentlich ist es auch keine Science-Fiction. Genausowenig wie es eine Detektivstory ist, oder vielleicht eine Liebesgeschichte.
Aber WAS IST ES DANN ?!?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden