Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 6,99
inkl. MwSt.
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
In der Mitte des Lebens von [Käßmann, Margot]
Anzeige für Kindle-App

In der Mitte des Lebens Kindle Edition

3.7 von 5 Sternen 62 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
Pappbilderbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,89

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ein Buch, so lebendig wie ihre wahre Geschichte." (Madonna 2011-04-02)

Kurzbeschreibung

50 - und definitiv zu alt für faule Kompromisse. Die Frage ist: Was war bis hierher? Und: Was habe ich noch vor? - Margot Käßmann legt ein Buch vor, das so lebendig ist wie jede wahre Geschichte und das hilft, den eigenen Standort klarer zu sehen. In zehn Kapiteln geht die Autorin den Themen nach, die sich mitten im Leben stellen: Jugendlichkeit und Alter, Familie, Freundschaft und Alleinsein, Schönheit und Scheitern, Krankheit und Glück, Grenzen und Kraftquellen, Routine und Veränderung.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 500 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 161 Seiten
  • Verlag: Verlag Herder; Auflage: 1 (29. Juni 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004TQGEY2
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 62 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #43.531 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Die Bischöfin und neue Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche Deutschland, Margot Käßmann, hat mit ihrem neuen Buch eine Standortbestimmung versucht. Vielleicht ist es deshalb auch so persönlich geworden wie bisher kein anderes von ihr.

Dabei unterläuft Margot Käßmann nicht der Fehler, sich selbst als leuchtendes Vorbild, als erfolgreiche Frau und Mutter von vier Kindern darzustellen. Autobiographisches wird nur benutzt, um Prinzipielles zu verdeutlichen. Eigene Erfahrungen werden mit Predigttexten, biblischen Geschichten und Tagebucheintragungen gemischt. In zehn Kapiteln beschreibt Käßmann Themen wie Jugendlichkeit und Alter, Schönheitswahn und Krankheit. Immer mit Bezug zur Bibel.

Der Titel ist Programm: "Ich denke, es gibt so ein Lebensgefühl um die 50. Das erleb ich bei mir und bei Freundinnen und Freunden - das Gefühl, du hast viel schon hinter Dir; viel Erfahrung, und vor Dir liegt das Alter und auch das Sterben. Dieses Gefühl, dazwischen zu sein, ist ein Spannungsgefühl, wobei ich weiß, mit 50 hat man die Mitte wahrscheinlich längst überschritten."

Über das Altern schreibt sie: "Wir sind ja eine Gesellschaft, die Alter überhaupt nicht aushält. Da müssen die Falten sofort unterspritzt werden. Wir tun alles, um nicht alt auszusehen aber möglichst dann doch wieder alt zu werden. Und ich denke, die Bibel ist auch eine Ermutigung, in Würde alt zu werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 97 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe mich auf dieses Buch, welches mir eine Freundin geliehen hat, gefreut. Margot Kaessmann hat immer einen zwiespaeltigen Eindruck auf mich gemacht. Enerseits, wer kann es nicht bewundern wenn eine Frau in Deutschland es so weit schafft. Und Respekt vor ihrer Entscheidung, nach ihrer Alkoholfahrt zurueckzutreten. Andererseits konnte ich mich politisch nie mit ihr anfreunden. Das Buch hatte mich neugierig gemacht, da ich mich bald dne magischen 50 naehere, aber auch, weil ich mich gerne mit einer anderen Meinung auseinandersetze.
Umso herber meine Entaeuschung. Geschrieben im Stile der 'Brigitte', besteht es aus leicht lesbaren Gemeinplaetzen. Viele Bibelzitate, die unzweifelhaft schoen sind, die aber unglaublich vorhersagbar sind und so bekannt, dass sie bereits Klischee sind. Quaelend lange Eigenzitate - und ..... muss man aus Briefen an einen sterbenden Freund zitieren? Hier gleitet das Buch zudem in das sentimental-kitschige ab. Stilsicherheit scheint Frau Kaessmans Staerke nicht zu sein.
Ihre Krebserkarung haette Gelegenheit zur Reflektion seien koennen. Ist es in diesem Buch aber nicht. Ich denke durchaus, dass Frau Kaessman sicher ein reflektierender Mensch ist. Vielleicht hat sie in diesem Buch die falsche Annahme gemacht, dass man von ihr Beitraege auf 'Brigitte' - Niveau erwartet, dass dies der moderne Stil sei. Ist es nicht.
Zuletzt, natuerlich auch weil ich ein Mann bin, einige Worte zu ihrem Eheleben haette ich schon erwartet. Schliesslich ist fuer die meisten Menschen in der Mitte des Lebens die Beziehung zum Partner eine der wichtigsten. Und sei es nur, dass sie sagt, dass sie aus diesen oder jenen Gruenden sich hierzu nicht aeussert, was ehrbar und annehmbar ist. So aber fragt man sich, als verheirateter Mensch, warum 'Ehe' in der Mitte des Lebens kein wichtiger Aspekt ist.
So gibt es in dem ganzen Buch keine Stelle die zum Denken anregt, zu Auseinandersetzung provoziert. Eine vergebene Chance.
1 Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich finde es als Mann sehr wertvoll das Buch von Margot Käßmann zu lesen, die eindeutig aus weiblicher Sicht über die Lebensmitte nachdenkt. Das tut sie als Bischöfin, als Theologin, als Mutter von vier Kindern und Freundin von unzähligen Menschen, mit denen sie intensive Beziehungen unterhält. Manches kennt man schon von ihren öffentlichen Auftritten, anderes ist neu zu lesen. Besonders eindrucksvoll ist sicherlich die Beschreibung ihrer eigenen Krebskrankheit. Hingegen verwundert, dass sie zwar ihre Scheidung erwähnt, aber den Namen ihres Mannes und die näheren Umstände nicht ein einziges Mal erwähnt, obwohl doch sogar ihr Hund namentlich genannt wird.

Was ihre Sicht der Dinge von anderen Ratgebern unterscheidet, ist nicht nur die spirituelle und theologische Gewichtung, sondern auch die bewusst weibliche Wahrnehmung. Veränderungen des Körpers werden nun einmal von einer Frau intensiver erlebt als vom Mann. Neu war mir der Gedanke, den sie vom Zoologen Dawkins übernimmt, der beschreibt, dass biologische Eltern Gene weitergeben, aber die Gesellschaft insgesamt, also auch die kinderlosen, Meme" tradieren: Ein Bewusstsein für die Kultur und Tradition, für die Werte einer Gesellschaft. Wir sind gemeinsam verantwortlich für die Weitergabe der Meme, der Kultur, der Tradition, der Werte unserer Gesellschaft, ja, auch unseres Glaubens." S. 18 f. Das Buch strotzt voller Lebenslust, was in der Kirche doch ungewöhnlich ist. Mitunter zeigt sich das sogar in einer recht flotten und legeren Sprache. Dass sie auch politisch auf der Höhe der Zeit ist, spürt man in jedem Kapitel.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 81 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover