Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 0,99
inkl. MwSt.
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Mit den Augen der Leopardin: Kurzgeschichten (Kraftreisen 2) von [Hilliges, Ilona Maria]
Anzeige für Kindle-App

Mit den Augen der Leopardin: Kurzgeschichten (Kraftreisen 2) Kindle Edition

4.1 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 0,99
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"

Kindle AusLese
Jeden Monat vier außergewöhnliche Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR - empfohlen vom Amazon-Team. Erfahren Sie mehr über das Programm und melden Sie sich beim Kindle AusLese Newsletter an.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Gedankenreisen, um die eigene Stärke zu finden
Das Leben gleicht stetigen Auseinandersetzungen. Kämpfen, die Kraft kosten. Woher aber diese Kraft nehmen? Ilona Maria Hilliges greift mit diesen Short Storys eine Frage auf, die sich jedem Menschen früher oder später stellt. Ihre Antwort ist ungewöhnlich: Sie versetzt sich hinein in das Wesen einer Leopardin, ihres Krafttiers. Für sie ist die Leopardin nicht das unheimliche Raubtier, sondern die beharrliche Jägerin, die ihr Ziel allen Widrigkeiten zum Trotz erreicht. In sieben Kurzgeschichten, geschrieben im Stil von Gedankenreisen, berichtet sie von den Vorzügen der Genügsamkeit, der Flexibilität oder der Geduld. Tugenden, die zur abschließenden Erkenntnis führen, dem Kreis der Stärke, der für die Autorin eines der Geheimnisse des Lebens darstellt.

Die Autorin über ihr Buch
Es war eine persönliche Krise, die mich dazu zwang, mein Leben umzustellen. Ich lag lange wach und grübelte, was ich tun könne. In diesen Nächten rief mein Gedächtnis Bilder wach aus einer Zeit, die fast zwanzig Jahre zurück lag. Damals hatte ich im westafrikanischen Regenwald eine Einweihung in die Bräuche eines geheimen Frauenkults erlebt. Dort stieß ich auf eine Leopardin. Dieses Krafttier wurde in meiner Erinnerung so lebendig, dass es zu mir zu sprechen schien. Die Leopardin wurde mein Alter Ego. Wir unterhielten uns. Meine Intuition begann mir den Weg zu weisen, wie ich die Krise, in der ich mich befand, meistern konnte. Zentraler Punkt ist das, was ich Kreis der Stärke nenne: Stärke findet man, indem man sich bewusst ist, an welchem Punkt man sich befindet. Dass man nicht verzweifelt, wenn es mal schlecht läuft. Sondern sich sagt: Das ist eine Phase des Leidens. Da muss ich durch. Schließlich geht die Sonne auch jeden Tag unter. Und am nächsten Morgen wieder auf. Selbst, wenn es ein nebliger Morgen ist. Oder ein verregneter. Nichts bleibt für immer wie es ist.

Über die Autorin
Ilona Maria Hilliges wuchs in der Nähe von München auf, wo sie auch Betriebswirtschaft studierte. Sie lebte und arbeitete einige Jahre in Kanada, England und Nigeria. Ihr erster Roman „Die weiße Hexe“ erschien 2000 im Ullstein Verlag. Seitdem hat Ilona Maria Hilliges mehrere Bücher veröffentlicht. Heute lebt sie in Berlin, ist verheiratet und hat vier Kinder.
Internet: http://www.ilona-maria-hilliges.de

Der Verlag über das Buch

In ihrem bei Ullstein erschienen Buch „Mit den Augen der Leopardin“ stellte Ilona Maria Hilliges erstmals ihre „Kraftreisen“ vor. Auf dem gleichnamigen, von Brainstorm Berlin verlegten Hörbuch dramatisiert der Nürnberger Komponist Dieter Weberpals die „Kraftreisen“ mit Großteils original afrikanischen Instrumenten. Weberpals, unter Liebhabern afrikanischer Musik durch seine Gruppe „Argile“ ein renommierter Name, gelingt es, einfühlsam in die jeweilige Stimmung einzuführen. So entsteht ein harmonisches Zusammenspiel zwischen der Stimme der Autorin und der Musik.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1733 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 42 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: brainstorm-berlin (15. März 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00ICSU188
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #224.880 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
4
1 Stern
0
Alle 14 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Die CD "Mit den Augen der Leopardin" hat mich in eine Welt entführt, die mir leider bislang verschlossen war. Es ist meine erste Hör-CD, die ich mit Genuß hören konnte. Nach diesem Erlebnis werde ich sicherlich noch öfter dieses Medium in meinen Alltag nehmen, da es zu einer Entspannung beiträgt, die noch lange nachwirkt.
Ich habe bereits einige Bücher der Autorin gelesen, hatte bis jetzt jedoch noch keine Gelegenheit einer Lesung beizuwohnen. Durch die Lesung der Autorin hörte ich einen Text, den Hilliges mit ihrer ruhigen, melodischen Stimme wirklich lebending las. Für mich ein wirklicher Hörgenuß, denn ich konnte mich fallen lassen und Text und die Musik auf mich im Liegen wirken lassen. Die traditionellen afrikanischen Instrumente tragen spannend oder erholsam zu einer wirklich runden Sache bei. Es sind afrikanische Instrumente, die ich noch nie zuvor gehört hatte, mit einer wilden Trommel nicht vergleichbar sind.

Die CD "Mit den Augen der Leopardin" entführt uns in die realistische Wirklichkeit einer Leopardin, indem wir in ihr Fell schlüpfen. Ihre Welt ist unserer so ähnlich, wie ich nie gelaubt habe. Der Verfolger, die harte Konkurrenz ums tägliche Überleben, um Nahrung und Revier, wird uns durch die poetische Worte der Autorin, nahe gebracht. Sie schildert den Alltag der Leopardin so, dass ich mich als Leopardin auf Bäume klettern sehe, meine Kinder in die harte Wirklichkeit schicke, von einer Hyäne verfolgt werde, oder das hämische Lachen der Affen wahrnehmen kann, als ich mich nicht bescheiden zeige.

"In mir selber ruhen" ist das, wonach ich bereits schon lange gesucht habe, das ich aber bislang noch nicht in Worte fassen konnte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Worum geht es in "Mit den Augen der Leopardin"? Die Autorin stellt das vor, was sie etwas hochtrabend den Kreis der Stärke nennt. Sie meint damit, daß man im Laufe seines Lebens verschiedene Abschnitte durchläuft. Mal geht es einem schlecht, mal so lala, mal hat man eine Glücksträhne erwischt, dann fängt der ganze Kreislauf von vorn an. Die Autorin illustriert diesen Gedanken zum einen mit Episoden aus ihrem eigenen Leben (und sie hat wohl eine Menge erlebt!), zum anderen eben indem sie schildert wie eine Leopardin sich in der Wildnis durchschlägt. Da tauchen Parallelen auf, die einen verblüffen. Wenn man der Leopardin zusieht, wie sie vergeblich der Beute nachhetzt, da fühlt man sich schon gern mal an 80 vergeblich abgeschickte Bewerbungen erinnert...

Und dann ist da noch ein weiteres Element, in diesem randvollen Buch: Geschichten aus dem Leben von Afrikanerinnen. Zu lesen, wie die Autorin sich in eine junge Frau hineinfühlt, die den ganzen Tag versucht, ihre selbst hergestellten Körbe auf dem Markt zu verkaufen - das hat schon was. Da fühlt man sich unweigerlich an eigene Erlebnisse erinnert. In solchen Augenblicken springt der Funke über und man sagt: Das könnte ja ich sein, die da wartet und schon froh ist, wenn mich mal jemand anlächelt! Und plötzlich versteht man, daß es nicht wirklich um Afrika oder Leoparden geht. Sondern um uns Menschen, egal wo und wie wir leben.

Außerdem gibt die Autorin praktische Ratschläge, wie sie sich in Krisensituationen verhält oder verhalten hat. Das mag manches Mal überzogen wirken und magisch, bleibt aber zumindest amüsant und kurzweilig, ja sogar anregend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 7. Juni 2003
Format: Taschenbuch
Wir sind eine Frauengruppe, die sich über neue Bücher austauscht. Selten haben wir ein Buch so kontrovers diskutiert wie dieses, da wir jeweils andere Kapitel des Buches nicht akzeptieren konnten. Gemeinsam entdeckten wir, dass dies Kapitel waren, die Eigenschaften enthielten, die uns persönlich schwer fallen (z.B. Gelassenheit, Hartnäckigkeit, Demut oder Leidensfähigkeit). Übereinstimmend fanden wir die mystischen Erzählungen und Gesänge der afrikanischen Frauen am besten gelungen. Doch egal ob aus der Sicht der Leopardin oder der Afrikanerinnen erschließt sich dieses Buch erst auf dem zweiten Blick. Es fordert geradezu heraus Unbekanntes zu erforschen und den roten Faden im eigenen Leben zu suchen. Es zeigt Kraftquellen auf, die jede Frau in sich trägt, die jedoch bei traditionellen Afrikanerinnen vielleicht noch eher zu finden sind. Wie die instinktive Leopardin kann jede Frau, unter der Decke der Zivilisation ihre Seele entdecken und intuitiv handeln lernen. Das fällt besonders uns schwer, die wir die Ursprünglichkeit nicht mehr kennen, obwohl wir uns ganz tief danach sehnen.
Die Frauen unserer Gruppe schwankten bei der Beurteilung des Buches zwischen schwach und kraftvoll, überflüssig und ausgezeichnet, langweilig und inspirierend.
Ich persönlich habe mich nach mehrmaligen Lesen einiger schwieriger, für mich auf erstem Ansatz unverständlicher Passagen, für fünf Sterne entschieden. Da dieses Buch Weisheiten enthält, die sich nicht beim flüchtigen Lesen offenbaren, sondern erst durch das Anwenden der beschriebenen Rituale für jeden persönlich anders offenbaren.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover