Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Mit dem Schmerz gehör ich... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Mit dem Schmerz gehör ich dir: Bekenntnisse einer Masochistin Taschenbuch – 2. Mai 2007

4.0 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 1,56
53 neu ab EUR 9,99 13 gebraucht ab EUR 1,56

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Mit dem Schmerz gehör ich dir: Bekenntnisse einer Masochistin
  • +
  • Die Kunst der weiblichen Unterwerfung: Eine Anleitung für Einsteiger
  • +
  • Das Buch der Strafen: 222 erotische Aufgaben und Strafen
Gesamtpreis: EUR 32,84
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Eva B. war viele Jahre verheiratet und ist Mutter von drei Kindern. Die Akademikerin ist neben ihrem Beruf erfolgreiche Autorin zahlreicher Fachbücher. Seit drei Jahren lebt sie zusammen mit W. ihren Traum. Mehr über die Autorin unter: www.evab-doppelleben.de.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nach etwa 30 der insgesamt ca 200 Seiten dachte ich: Gut! Durchaus anspruchsvoll geschrieben entblättert sich dem Leser die bekanntlich nicht einfache Suche, die Irrungen und Wirrungen auf dem Weg zu einer erfüllenden SM-Partnerschaft. Plastisch dargestellt ist der innere Dialog zwischen 'Frau' und 'Sklavin', das Hin- und Hergerissensein, die langsame innere Klärung der eigenen Wünsche und Vorstellungen. Ganze 150 Seiten hielt dieses Gefühl an. Aber dann: Die Autorin setzt zum Landeanflug an und findet ihren lange gesuchten Gefährten. Ab hier verlieren sich die Darstellungen in Platitüden, die gezeichneten Bilder hätte David Hamilton nicht kitschiger fotografieren können. Am schlimmsten aber: Die Dialoge! Der überzeichnenden Feder eines Loriots entstammend hätten wir uns auf der Fernseh-Couch sicher vor Lachen gekrümmt - in diesem Kontext wirken sie leider wie ein billiger Groschenroman. Mit SM hat das Ganze dann auch nichts mehr zu tun, die fortgesetze Korpulation wird mit einigen Popoklatschern, unmotiviertem Anbinden an Holzbalken und ein paar Striemen von Gürteln und Gerte garniert - Praktiken, wie sie in zahllosen Beziehungen vorkommen die absolut nichts mit SM zu tun haben. So führt die Autorin die anfangs so detaiiliert entfaltete Selbsterkenntnis auf den letzten 50 Seiten schließlich selbst ad absurdum und verliert sich im gewöhnlichen Liebesrausch. Begleitet von ständigen Wiederholungen, die laut Danksagung von der Lektorin bereits massiv minimiert wurden. Da mag man an das Ursprungsskript lieber gar nicht erst denken...

Bei allem Respekt vor dem Glücksgefühl einer erfüllten Partnerschaft bleibt beim Leser so schließlich nur ein Schlussgedanke: Schade...
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Mutig finde ich dieses Buch allemal. Trotzdem war ich etwas hin- und hergerissen bei der Lektüre. Gefallen haben mir auf jeden Fall die Schilderungen ihrer Gedanken - der Kampf zwischen der Frau und der Sklavin in ihr. Aber es gibt auch einige Dinge, die mir ein wenig unverständlich sind:

Eva B. stellt z.B. fest, dass dominante Männer fast ausschließlich in Führungspositionen sitzen. Ja, wenn man in der "Zeit" inseriert, dann kommen eben nur Zuschriften von dem entsprechenden etwas gehobenen Leserkreis.

Die Autorin besteht auf Aids-Tests, was natürlich lobenswert und völlig in Ordung ist, andererseits lässt sie sich bei ihren jeweiligen ersten Treffen nicht covern, was äußerst gefährlich sein kann, aber hier ja wohl gut gegangen ist.

Tja, und dann die kursiv gedruckten Erfahrungsberichte ... Mich persönlich haben sie nicht schockiert, da ich auch meine Erfahrungen auf dem Gebiet habe. Sie sind aber nicht wirklich dazu angetan, Verständnis oder Verstehen bei "Normalos" hervorzurufen. Daher hätten die Berichte meiner Meinung nach gern weniger ausführlich ausfallen dürfen.

Wie dem auch sei, auf jeden Fall ist der Autorin Glück und Erfüllung mit ihrem passenden Gegenstück W. zu wünschen!
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Auch ich habe dieses Buch in einem Zug gelesen, konnte es einfach nicht weg legen. Zu sehr hat mich Eva B. angesprochen. Faszinierend für mich waren die Aha-Erlebnisse, "so hast du auch gefühlt" oder "ja genauso war es früher". Packend das "Duell" zwischen Frau und Sklavin. Absolut empfehlenswert!!!
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist ebenso authentisch geschrieben wie "Ich trage Striemen wie andere Frauen ihren Ehering", es zeigt das wahre Innere von wirklich masochistischen Menschen. Beim lesen der beiden Bücher hatte ich von Anfang das Gefühl einer Seelenverwandtschaft. Eva B. könnte auch in meinem Kopf wohnen so gleich sind Gefühle, Gedanken, Ängste........
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Autorin geht gleichermaßen auf Sex im SM-Kontext als auch auf ihre Emotionen während ihrer Suche, auf den Zwiespalt zwischen der modernen, emanzipierten Frau und Mutter sowie dem Wunsch, sich einem Mann zu unterwerfen, ein. Ein wenig Befremdlich fand ich aber die "Abkapselung" des devot-masochistischen Teils, also "der Sklavin" in ihr. Auch gibt sich die Autorin teils naiv, was ihre Treffen mit den ihr völlig Unbekannten betrifft (kein Covern) - es scheint aber immer gut gegangen zu sein. Was mir sehr gefallen hat ist, dass die Autorin den Leser "spüren" lässt, dass es sich nicht um ungewollte sondern um einvernehmliche Handlungen innerhalb der SM-Szene handelt.

Kann man damit aber leben, so liest sich das Buch (für Kenner der Szene) stimmig, man kann sich vielleicht sogar in die Protagonistin hineinfühlen. Hat man allerdings nichts mit SM am Hut, könnten die sexuellen Beschreibungen auf Unverständnis stoßen, das ist bei Büchern in diesem Kontext aber wohl oft der Fall...

Fazit: Eine lesenswerte Erzählung, die sowohl dem emotionalen als auch dem sexuellen Anspruch an ein erotisches Buch gerecht wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Tja. das Ganze liest sich wie eine Erotikkurzgeschichte im Amateurbereich.Die Sprache ist unglaubwürdig und wenig beflügelnd.oh ja-ich hatte vergessen zu erwähnen....wie geht das Ganze weiter?Sorry nix für mich
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen