Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,95
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Mit dem Piano in die Pyrenäen: Wie ich lernte, unter lauter Franzosen zu leben Taschenbuch – Oktober 2007

3.8 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,90 EUR 0,03
1 neu ab EUR 4,90 14 gebraucht ab EUR 0,03 1 Sammlerstück ab EUR 8,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

In Irland hatte Tony Hawks einen Kühlschrank im Gepäck -- über seine ungewöhnliche Reise schrieb der britische Komödiant und Schriftsteller einen Bestseller und wurde weltweit berühmt. Jetzt hat er wieder etwas Sperriges im Schlepptau: ein Klavier. Allerdings ist Hawks diesmal nicht physisch unterwegs, sondern eher mental. Gut, er sucht, findet und bezieht ein Haus in den Pyrenäen -- in Frankreich! Als Brite! -- aber das Klavier bleibt im neuen Zweitwohnsitz, Hawks hat es auf seinen Ausflügen und Anstrengungen in der Umgebung nicht dabei.

Die Reise ist deshalb mental, weil er, ledig in den Vierzigern, letztendlich auf der Suche nach einer Lebensgefährtin ist. Jetzt kommt das Klavier ins Spiel, soll ihm das Klavierspielen beim Kontakten doch Schützenhilfe geben, sprich Eindruck schinden beim weiblichen Geschlecht. Aber natürlich kommt es anders und zweitens als Hawks denkt. Von liebestollen Französinnen ist in dem kleinen Bergdorf in den Pyrenäen keine Spur, eher von anfangs griesgrämigen Nachbarn und rustikalen Bauern, die im Laufe der Zeit freilich an Sympathie gewinnen. Und letztlich taucht sogar doch noch eine Frau auf...

Fazit: Mit dem Piano in den Pyrenäen ist eine überwiegend gelungene Erzählung über die Ein- und Umgewöhnung auf fremden Terrain, wieder mit Charme und trockenem Humor geschrieben. Leider fehlt aber ein haarsträubender, schräger Aufhänger wie die kuriose Wette in Mit dem Kühlschrank durch Irland. Die Handlung schleppt sich mitunter, einige Passagen rufen nur müde Schmunzler hervor, gegen Ende gerät das Buch stellenweise zum Schnulzenroman. Man wünscht sich, Hawks hätte mit seinen schreiberischen Fähigkeiten und kreativem Potenzial mehr aus der Thematik "Brite wird mit französische Eigenarten konfrontiert" gemacht. -- Christian Haas

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tony Hawks ist Schauspieler, Comedian, Erfolgsautor und mit seinen Radio- und Fernsehsendungen in England ein Publikumsliebling. Nach einer verlorenen Wette trampte er mit einem Kühlschrank im Schlepptau vier Wochen die irische Küste entlang. Seine verrückten Reiseerlebnisse, die er in dem Bestseller »Mit dem Kühlschrank durch Irland« schilderte, brachten ihm einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde ein. Außerdem erschienen von ihm auf Deutsch »Matchball in Moldawien«, »Wunschkonzert« und »Mit dem Piano in die Pyrenäen«. Weiteres zum Autor: www.tony-hawks.com


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Tony tritt aus seiner Hallen-Fußballmanschaft aus ,da er meint dafür zu alt zu sein. Sie feiern seinen Abschied und dort entsteht die Idee in ihm ein Haus in Frankreich zu besitzen in dem er ungestört Klavier spielen kann.
Ein paar Tage später fliegt er mit seinem Freund in die Pyrenäen zum Ski fahren. Sein Freund verletzt sich und so ist nach 20 min auf der Piste der Ski Urlaub beendet. Also was tun ach ja die Idee mit dem Haus . Gedacht - getan . Er sucht einen Makler auf. Tony entscheidet sich sofort für das erste Haus das ihm gezeigt wird. Der Papierkram geht schleppend über die Bühne aber ein paar Monate später gehört ihm das Haus. Etwas Aufregung gibt es noch als er versucht beim Transport seines Klaviers Geld zu sparen . Dann freundet er sich mit den Franzosen an und baut einen Swimming Pool . Ach ja die Liebe seines Lebens sucht er auch noch

Das wars nicht mehr und nicht weniger
Die Handlung schleppt sich ,ein paar müde Schmunzler kann er noch abgewinnen aber die werden gegen Ende immer weniger. Auch über französische Eigenarten erfährt man nichts Neues .
Er ißt und trinkt viel mit seinen neuen französischen Freunden und alle sind furchtbar nett
Irgendwie fehlt dem Buch etwas . Es ist nett zu lesen aber für Comedian und oder Frankreich Fans nichts Neues.
Schade ist mir Tony Hawks mit seinem Kühlschrank durch Irland doch in so guter Erinnerung geblieben , die mit dem Piano in den Pyränen keinesfalls standhalten kann
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich mag die Bücher von Tony Hawks. Stets lustig erzählt er vom wirklich wahren Leben. So auch in diesem Buch, welches unsere rotweinsaufenden Nachbarn mehr als gut beschreibt. Das Buch liest sich hervorragend, und ist nicht zu anspruchsvoll. Well done Tony.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Mein erstes Buch von Tony Hawks war der Kühlschrank in Irland und ich war begeistert. Danach las ich alle seine Bücher....mein Favorit blieb der Kühlschrank aber auch die nachfolgenden Werke waren mehr oder weniger gut und amüsant. Der aktuellste Titel jedoch fällt stark ab. Die Handlung dümpelt so dahin, ist nicht besonders ausgefallen, ereignisreich oder witzig (der ein oder andere Leser wird vielleicht sogar schon selbst spannendere Stories erlebt haben) und regt nur wenig zum Schmunzelt an. Es bleibt der fade Beigeschmack, dass hier einfach nur ein Buch geschrieben werden musste, um ein weiteres Werk zu schaffen (vielleicht um das besagte Pyrenäen-Haus zu finanzieren?). Mein Fazit: man kann das Buch lesen (deswegen ja auch 2 Sterne und nicht nur einen - es ist halt nicht wirklich schlecht), man kann es aber auch sehr gut lassen. Wer die Erwartungen an die Vorgänger knüpft, wird höchstwahrscheinlich enttäuscht sein.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Auch ich habe eigentlich mehr oder besser gesagt etwas Anderes von diesem Buch erwartet.
Ich hatte auch schon das "Kühlschrank"-Buch von Tony Hawks gelesen.
Meine dort gemachten Erfahrungen bestätigen sich auch bei diesem......
Irgendwie liest man das Buch zu Ende und es ist auch eigentlich nie langweilig, aber so richtig "was hängen" bleibt danach nicht.
Schön sind die einen oder anderen fast schon philosophischen Gedankenexkursionen, aber ansonsten erfährt nicht ganz so viel über das Leben eines Ausländers in Frankreich generell und eines Engländers im Spezifischen.
Dafür erfahren wir viel über die Besuche seiner englischen Freunde und deren persönlichen Höhen und Tiefen und auch über die Entwicklung seines Swimming pool-Baus.

Tony Hawks ist ein englischer Comedian. Daher wundert es mich, dass davon so wenig im Stil seines Buches rüberkommt. Oder lag / liegt es vielleicht an der Übersetzung?
Das Buch zur Überprüfung jetzt allerdings noch mal in Englisch zu lesen, werde ich nicht tun ;-)
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Glimmerfee VINE-PRODUKTTESTER am 9. April 2012
Format: Taschenbuch
Vermutlich hatte ich einfach viel zu hohe Erwartungen, nachdem 'Mit dem Kühlschrank durch Irland' zu einem meiner Lieblingsbüchern zählt, aber leider konnte mich dieses Werk von Tony Hawks nicht überzeugen.

Da Tonys guter Freund im Ski-Urlaub, wegen einer Verletzung, nicht die Hänge herunterfahren kann, versucht Tony den Urlaub dennoch zu retten und das zweitbeste aus der Situation zu machen: Er kauft sich ein Haus in den Pyrenäen.
In diesem Buch beschreibt Tony wie er sich im Dorf einlebt, seine Freude zu Besuch hat und einen Pool baut.

Trotz des sympathischen Schreibstils habe ich mich manchmal gefragt, ob die erzählten Geschichten es überhaupt wert sind erzählt zu werden und so wirkt das Buch über lange Strecken langatmig.
Über den französischen Lebensstil erfährt man nur wenig und sein Dorf in den Pyrenäen unterscheidet sich kaum von dem kleinen deutschen Dorf indem ich lebe. Wohl er von der Stadtmaus zur Landmaus.
Das Buch wirkt als sei es nur geschrieben worden um ein weiteres Hawks Buch auf den Markt zu bringen. Sehr schade, denn Tony kann so gut schreiben, dass bei ein wenig mehr Handlung oder bei genaueren Hinsehen auf französische Eigenheiten sicher mehr daraus hätte werden können.

Wer mehr über Frankreich erfahren will wird hier keine große Freunde daran haben und auch Fans vom 'Kühlschrank' werden in diesem Buch nicht sehr begeistert von ihrem Fridge Man sein.

Dennoch werde ich auch den anderen Hawks Büchern noch eine Chance geben und einfach hoffen, dass dieses das Schwächste war.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen