Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Mit Blick aufs Meer: Roma... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Mit Blick aufs Meer: Roman Taschenbuch – 19. März 2012

4.0 von 5 Sternen 65 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,49 EUR 0,26
66 neu ab EUR 6,49 52 gebraucht ab EUR 0,26 3 Sammlerstück ab EUR 1,25

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Mit Blick aufs Meer: Roman
  • +
  • Das Leben, natürlich: Roman
  • +
  • Amy & Isabelle: Roman
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Witzig, klug und wunderbar!“ (Für Sie)

„Ein feines literarisches Buch. Eine Perle.“ (WDR 5)

„Warmherzig, anrührend, lebensklug.“ (FAZ)

"Ein wunderbares Buch." (Elle)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Elizabeth Strout wurde 1956 in Portland, Maine, geboren und wuchs in Kleinstädten in Maine und New Hampshire auf. Nach dem Jurastudium begann sie zu schreiben. Ihr erster Roman „Amy & Isabelle“ (1998) wurde für die Shortlist des Orange Prize und den PEN/Faulkner Award nominiert. „Bleib bei mir“ war ihr zweiter Roman (2006) und wurde hoch gelobt. Für „Mit Blick aufs Meer“ bekam sie 2009 den Pulitzerpreis. Alle ihre Romane, auch „Das Leben, natürlich“, waren Bestseller. Elizabeth Strout lebt in Maine und in New York City.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Elizabeth Strout erweist sich mit ihrem vorliegenden Roman "Blick aufs Meer'" als herausragende Erzählerin.
Sie öffnet den Blick auf die Kleinstadt Crosby und ihre Bewohner an der Küste von Maine/USA.
Die Stadt erscheint im Sommer wie im Winter frisch und klar und man vermeint mit Blicken über die Bucht den salzigen Meerwind zu spüren!

Hier lebt Henry Kitteridge, der in seiner Apotheke glücklich ist. Die junge Frau Denise Thibodeau, die bei ihm aushilft, löst mit ihrer mädchenhaften Erscheinung seine ganze Fürsorge aus! Und wie liebenswürdig und zuvorkommend ist ihr Mann, dieser freundliche Mensch! Henrys Frau Olive hingegen schwingt das Zepter und bestimmt, wo es lang geht. Sie ist rau, ehrlich, geradeaus, direkt, zuweilen verletzend und hat doch im Verborgenen eine liebevolle Seite. Der sensible Henry ist ihr nicht immer gewachsen und sehnt sich nach etwas mehr Ruhe und Sicherheit.

Zwanzig Jahre später sind er und Olive längst im Rentenalter. Olive, die einstige Mathelehrerin, weiß alles, hört alles und kommentiert alles, was sie um sich her sieht. Hinter ihrer robusten Schale ahnt man eine liebevolle Seele, die etwas von den Menschen versteht.

Harmon, der einen Heimwerkerladen betreibt, bietet mit seiner Sehnsucht nach Hingabe, die er außerhalb seiner Ehe bei Daisy findet, ein Beispiel für die Enttäuschungen und die Kränkungen in der Liebe. Doch sein Arzt hält nichts von einer Trennung von seiner Frau, denn er ahnt, was Harmon nicht weiß "dass Leben miteinander verwachsen wie Knochen, und dass nicht jeder Bruch heilt".

In vielfarbigen Impressionen beschreibt E. Strout den Kosmos einer kleinen Stadt mit seinen Bewohnern und Bewohnerinnen.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Felix Richter TOP 500 REZENSENT am 13. August 2013
Format: Taschenbuch
"Mit Blick aufs Meer" ist eine Sammlung von Kurzgeschichten, die durch die im Original namensgebende Hauptperson mehr oder weniger lose zusammengehalten werden. Ähnlich wie in "Quasikristalle" von Eva Menasse (die sich hier vielleicht sogar die Inspiration für diesen Erzählansatz geholt hat) trifft der Begriff "Hauptperson" nur insofern zu, als sie als einziger Charakter in allen Geschichten auftritt, dort aber manchmal nur in winzigsten Auftritten oder Erwähnungen. Obwohl alle Geschichten auf eigenen, sehr soliden Füßen stehen (was zu gelegentlichen Wiederholungen führt), hat man dennoch das Gefühl, einen zusammenhängenden, sich über geschätzte drei Jahrzehnte erstreckenden Roman zu lesen und am Ende sowohl mit Olive Kitteridge als auch der Stadt Crosby/Maine, in der sie lebt, sehr vertraut zu sein.

Das heißt aber noch lange nicht, dass einem Olive Kitteridge rundum sympathisch wäre (auch eine Parallele zu den "Quasikristallen"). Als Mathematiklehrerin hat sie bei Generationen von Schülern einigen Schrecken verbreitet, und als Ehefrau, Mutter, Freundin und Nachbarin neigt sie in ihrer zwar meist von gesunden Menschenverstand geprägten, aber wenig herzlichen Art dazu, ihre Mitmenschen häufiger und heftiger und, wie im Falle ihres Sohnes, nachhaltiger zu verprellen als sie das wahrscheinlich möchte. Da hilft leider auch das Herz nicht, das sie eigentlich auf dem sprichwörtlichen rechten Fleck trägt, und dass sie selbst unter ihrer Art am meisten leidet, wird ihr offensichtlich nicht bewusst.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
"Mit Blick aufs Meer" ist kein durchgängiger Roman, vielmehr eine Sammlung von Geschichten, in denen Elizabeth Strout dem Leser die Bewohner der kleinen, ruhigen Küstenstadt Crosby in Maine, näher bringt. Der rote Faden, der sich durch das ganze Buch zieht, ist die Protagonistin Olive Kitteridge, die in jeder Geschichte Erwähnung findet.

Das Konzept an sich ist bestimmt nicht neu, das haben auch andere Autoren schon vorgemacht, spontan fällt mir hier als Paradebeispiel Maeve Binchy ein. Aber Vorsicht: Beim Konzept hören die Parallelen auch gleich schon auf, denn während Maeve Binchys Geschichten einen ungeheuer warmherzigen Tenor haben, herrscht bei Elizabeth Strout eine eher deprimierende Stimmung vor.

Unbestritten kann Elizabeth Strout erzählen. Sie beobachtet sehr genau und hat ein feines Gespür für das Zwischenmenschliche, soweit gebe ich dem Klappentext absolut recht. Die Meinung des San Francisco Chronicle, der dem Buch "die reine Freude am Lesen" bescheinigt, kann ich aber nicht teilen. Dafür ist mir die ganze Stimmung dieses Romans viel zu duster, als dass hier "Freude" aufkommen könnte. Das soll nicht heißen, dass ich das Buch nicht gut finde. Für die Erzählweise von Elizabeth Strout kann man sich durchaus begeistern. Die Figur der Olive Kitteridge ist ihr meiner Meinung nach unheimlich gut gelungen. Es ist ein in sich stimmiges Bild, das sie von ihrer Protagonistin zeichnet. Handwerklich ist das einwandfrei, man muss aber diese negative Stimmung, die sich durch den ganzen Roman zieht, mögen. Ich persönlich kann mich dafür nicht so wirklich erwärmen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden