Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic SUMMER SS17

Misst Your Shape Kinect das Gewicht?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.11.2010, 14:42:39 GMT+1
C. Sass meint:
Habe das auf You Tube mitbekommen und das es auch ziemlich genau sein soll.
Stimmt das ?

Veröffentlicht am 15.11.2010, 15:38:03 GMT+1
Mahorny77 meint:
ich glaube dass muste rausrationalisiert werden.

Ich musste mein gewicht jedenfalls selbst einstellen

Veröffentlicht am 04.01.2011, 13:40:31 GMT+1
R. Peinbauer meint:
Wie soll ein optischer Sensor das Gewicht messen? Das kann ja nicht gehen ... ein Stück Aluminium und ein gleichgroßes Stück Gold sehen ja auch gleich aus (wenn man sie mit der gleichen Farbe anmalt) sind aber nicht gleich schwer.

Veröffentlicht am 08.01.2011, 10:39:56 GMT+1
snowflake meint:
unmöglich das gewicht per cam zu bestimmen, aber ich bin von dem spiel begeistert :D

Veröffentlicht am 13.01.2011, 13:41:59 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 13.01.2011, 13:46:32 GMT+1
fenrir75 meint:
Übung zum logischen Denken:
-über die Kamera kann man die Körpermaße nehmen
-aus denen kann man über die Proportionen auf das ungefähre Volumen schließen
-da wir alle "aus Fleisch und Blut" sind und nur "wenige unserer pseudointellektuellen Mitmenschen" aus Gold, kann man einen konstanten Faktor für die Dichte annehmen und so das Gewicht berechnen
Also wer ein bisschen physikalisches Verständnis hat und noch dazu logisch schlussfolgern kann kommt von selber drauf...........

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.02.2011, 19:17:38 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 08.02.2011, 19:18:03 GMT+1
Andreas P. meint:
a propos "pseudointellektuelle Mitmenschen", haben sie schonmal von Fett und Muskeln gehört. Weitere ausführungen spare ich mir an dieser Stelle, da R. Peinbauer eine ausreichende Begründung schon längst geliefert hat. An dieser Stelle mangelt es anscheinend nur ihnen an Vorstellungskraft.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2011, 09:23:55 GMT+1
fenrir75 meint:
"kann man einen konstanten Faktor Für die Dichte..." und damit wahrscheinlich einen mittleren annehmen. Fett und Muskeln unterscheiden sich in diesem Fall um 0,1 Kg/l, also etwa 10%. Einzig richtig ist, dass je mehr der Zustand eines Mensche ins Extreme verläuft, richtig fett oder Kraftsportler, der Fehler auch größer wäre, eben wie beim BMI. Da nach meiner Meinung aber ein 200kg- schwerer Fettleibiger, noch ein ebensoschwerer Bodybuilder Fitnessübungen vor der Kinect machen werden, sollte die Fehlerquote eher gering ausfallen.Da wäre ebenfalls noch die schon angesprochene Proportionserfassung. Ich spar mir an dieser Stelle weitere Ausführungen, denn selbst der "Pseudointellektuellste" unter uns weiß wie sich diese in diesen Extremen darstellt. Mir mangelt es keinesfalls an physikalischer Vorstellungskraft, einigen hier aber wohl an Kreativität.....Interpolation~Beschreibung in guter Näherung...."kann man einen konstanten Faktor für die Dichte..."...
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  6
Beiträge insgesamt:  7
Erster Beitrag:  15.11.2010
Jüngster Beitrag:  09.02.2011

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Das Thema dieser Diskussion ist