Facebook Twitter Pinterest
Missing Links ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Missing Links


Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 29. September 2003
EUR 16,99
EUR 16,99 EUR 4,45
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch best-around-sound-and-media-online-trade-eu und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
4 gebraucht ab EUR 4,45

Hinweise und Aktionen


Fixx-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Missing Links
  • +
  • Ink
Gesamtpreis: EUR 51,53
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. September 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Bsc Music (Rough Trade)
  • ASIN: B000006YPH
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: Schreiben Sie die erste Bewertung
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 343.498 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Sinking Island
  2. Stand Or Fall
  3. Pushing Myself
  4. Digging Up The Rock
  5. I'Ve Been Here Before
  6. Do What You Can
  7. Red Skies
  8. Crystal Ice Dub
  9. Venture Out

Produktbeschreibungen

Rezension

Links ist out - in der Politik, aber nicht in der Musik. Das von Pianist Wolfgang Mirbach koordinierte Septett Links leitet seinen Namen aus den englischen "Verbindungen" her. Es versetzt den Jazzrock der 70er Jahre von den britischen Inseln aufs Festland der 90er Jahre. Dick Heckstall-Smith bläst rauhe Saxophonchorusse, der Schlagzeuger John Marshall unterlegt im Team mit dem Ex-Cream-Bassiten Jack Bruce rockige Rhythmen, und der in der DDR gereifte Free-Gitarrist Joe Sachse gibt sich meist als solider Blueser. Diese gut gelaunte Revival-Band bewegt sich streckenweise näher am Freejazz als dereinst die Jazzrock-Pioniere. (Musikerhof, Frankfurter Straße 19, 5253 Zülpich 14)

© Stereoplay -- Stereoplay

Öfter mal was Neues: Die Londoner Gruppe The Fixx meldet sich nach langer Pause mit einem Rest-Of-Album wieder - und das ist kein Druckfehler: Diese CD enthält vorwiegend Songs, die für frühere Studioalben produziert, aber nicht veröffentlicht wurden. Das Resultat ist zweispältig: Für die alten Fans (sind so viele treu geblieben?) bietet Missing Links interessante Rückblenden; potentiellen Neukunden aber dürften die in Stil und Sound etwas angestaubten Titel nur mäßig Appetit auf das wohl demnächst folgende Album mit neuen Songs machen.

© Audio -- Audio

Das Label über die CD

Die Londoner Band The Fixx
um Sänger Cy Curnin und Gitarrist Jamie West-Oram, die uns in den 80er Jahren mit Album - Perlen wie "Reach The Beach", "Phantoms" oder "Shuttered Room" beglückten, stehen seit gut 14 Jahren für typisch britische Rockmusik der allerfeinsten Qualität. Wie breit ihr musikalisches Spektrum stets war und heute noch ist, wie meisterhaft sie es verstehen, stilistische Vielseitigkeit mit absolut ohren-fälliger Melodiosität zu verbinden, wird auf dem neuen Album deutlich, das The Fixx in den vergangenen Monaten produziert haben.
"Missing Links" ist eine klingende Karriere - Retrospektive der ganz besonderen Art. Überwiegend besteht das Album aus Songs, die aus den unterschiedlichsten (zum Teil durchaus skurrilen) Gründen entweder gar nicht oder nicht in diesen Fassungen auf die regulären Studio-Alben kamen. Dazu kommen aufregende Remixes von zwei echten Fixx-Klassikern: "Stand Or Fall" und "Red Skies"
Während die beiden von Rupert Hine und Stephen Taylor remixten Klassiker via Radio in den nächsten Monaten sicherlich neue Fans für die excellente Musik und den intelligenten Humor der Londoner gewinnen werden, können alteingesessene Fixx - Fans auf "Missing Links" neben mancher verblüffender Neuentdeckung auch das eine oder andere freudige Wiederhören feiern, etwa mit "I've Been Here Before", dem langjährigen Opener der Fixx-Liveshows.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com

Amazon.com: 4,0 von 5 Sternen 9 Rezensionen
3,0 von 5 SternenDecent yet far from a full Fixx
am 15. Mai 2017 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Verifizierter Kauf
5,0 von 5 SternenFive Stars
am 2. Januar 2017 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Verifizierter Kauf
4,0 von 5 SternenGreat CD of Songs
am 1. Juni 2013 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Verifizierter Kauf
5,0 von 5 SternenBig fan and not disappointed yet
am 27. Juni 2013 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Verifizierter Kauf
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich.
1,0 von 5 Sternen"Missing the point"...
am 18. Juli 2001 - Veröffentlicht auf Amazon.com
Verifizierter Kauf

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?