Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Miss Bala 2011 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99¤).

Miss Bala sofort ab EUR 2,99 im Einzelabruf bei Amazon Video ansehen.

LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Die 23-jährige Laura ist in bescheidenen Verhältnissen in der mexikanischen Grenzstadt Tijuana aufgewachsen und hofft, durch den Gewinn des lokalen Schönheitswettbewerbs "Miss Baja California" ihrer Familie ein würdigeres Leben ermöglichen zu können. Als sie bei einem Discobesuch Zeuge eines Massakers des Drogenkartells an der Polizei wird und sie anschließend ihre verschwundene Freundin sucht, gerät sie in die Fänge des Bandenführers Lino, der sie erpresst, für ihn als Drogenkurier zu arbeiten.

Darsteller:
Stephanie Sigman, Miguel Couturier
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 50 Minuten
Darsteller Stephanie Sigman, Miguel Couturier, José Yenque, Noé HernáNdez
Regisseur Gerardo Naranjo
Genres Drama, Thriller
Studio Fox
Veröffentlichungsdatum 1. März 2013
Sprache Deutsch
Untertitel Deutsch, Englisch
Untertitel für Hörgeschädigte Deutsch

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Tuvok am 2. März 2013
Format: DVD
Der Drogenkrieg in Mexiko hat seit 2006 über 45000 Menschenleben gefordert. Das alles weiß man aber sieht ma nicht, viel mehr merkt man aber den etwas stereotyp gewordenen Alltag von Mexiko, den Hauptdarstellern und Ihrem Leben, der anfangs in einer Erzählform dargebracht wird, und eher Spannung vermißt, dafür Depressionen erzeugt. Armut, Drogen, Krieg, Lügen ein reiner Horror. Der Film ist nix für Popcorn Seher sondern eher für anspruchsvolle Teilnehmer. Der Film basiert zwar lose auf der wahren Geschichte von Laura Zúñiga, Miss Sinaloa 2008, die mit diversen Gangmitgliedern bei einem Waffen- und Geldtransport erwischt wurde, doch Sigmans Laura ist mehr als nur ein Abbild von Zúñiga. Sie könnte Jedermann und Jedefrau in Mexiko sein, die von einem Moment auf den anderen alles verlieren können und völlig machtlos sind gegen die Ereignisse um sie herum. Sigman verkörpert die Hoffnungslosigkeit, der viele Menschen in Mexiko Tag für Tag ausgeliefert sind. Die neutrale Darstellung ihres Charakters und die nüchterne und fast teilnahmslose Art, mit der die Ereignisse in Szene gesetzt werden, machen dem Zuschauer eine direkte emotionale Reaktion nicht immer leicht. Viel eher setzt das Gefühl der emotionalen Betäubung ein, aber so ergeht es ja auch unserer Heldin. Und so könnte man auch sagen, der Film wirkt langweilig weil er keine Spannung ezreugt, wirkt aber spannender als man glaubt weil er realistischer ist als vermutet.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ein erschütternd unspektakulärer Film über den alltäglichen Wahnsinn des jährlich 25 Milliarden Dollar schweren Drogenkrieges in Mexiko.

Es wirkt beinahe ganz normal, wie die Titelheldin ohne ihr Zutun in kriminelle Abgründe verwickelt und bei jedem kleinen Versuch im Rahmen ihrer Möglichkeiten noch
zu retten was zu retten ist und aufrecht zu bleiben, immer hoffnungs- und gnadenloser zwischen den Fronten zerrieben wird.

Phänomenal in ihrer Darstellung die junge mexikanische Schauspielerin Stephanie Sigman. Präsent, authentisch, ohne grosse Worte und Gesten und Pathos.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dichte Atmosphäre, eine sehr gute Hauptdarstellerin und eine Srory, wo man als Mitteleuropäer sehr glücklich ist nicht in Nexiko leben zu müssen. Dieser Film ist undingt zu empfehlen.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Geschichte spielt im mexikanisch - amerikanischen Grenzgebiet. Laura wird Zeugin eines Anschlags der Drogenmafia. Sie hilft
dem Drogenkartell, das Drogenkartell hilft ihr. Am Ende wird sie festgenommen, später wird ihr die Freiheit gewährt. Im Laufe der Geschichte wird sie gedemütigt, sexuell missbraucht und verliert ihre beste Freundin.
Walter White gelingt es wenigstens noch, seinem Sohn einige Millionen zukommen zu lassen. Laura steht am Ende mit leeren Händen da. Die mexikanische Polizei wird als korrupt, brutal und skrupellos dargestellt, die Narcos sind " nur " brutal und skrupel -
los.
Kein leichter Actionfilm !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Gemeinsam mit ihrer Freundin bewirbt sich die dreiundzwanzigjährige Laura bei einem Schönheitswettbewerb in der mexikanischen Grenzstadt Tijuana. Durch Zufall gerät Laura in den Dunstkreis des Drogenbosses Lino. Dieser manipuliert die Misswahl und Laura gewinnt. Fortan ist Laura für das Kartell tätig.

Die semi-dokumentarische Geschichte wird spannend erzählt. Dialoge und schlüssige Handlungen feilen nur wenig an den Profilen der Protagonisten. Überraschende Ereignisse sorgen für Aufmerksamkeit. Mäßig ausgestattete Szenenbilder belassen den Fokus bei den Handelnden. Regie und Schauspieler liefern einen ordentlichen Genrefilm ab.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden