Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Mind Is I

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 30. September 1996
"Bitte wiederholen"
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (30. September 1996)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Osmose (Indigo)
  • ASIN: B000094T6Y
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.706.107 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Dreamlore Degenerate
  2. Zodijackyl Light
  3. Resistance
  4. Hedon
  5. Nihilist Hedon
  6. Scythe, Rags And Roses
  7. Constant
  8. Dissolution Factor Red
  9. Insanity's Crescendo
  10. Still Moving Sinews
  11. Atom Heart243.5
  12. Tidal Tantrum

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 25. Februar 2005
Auf diesem Album von Dark Tranquillity wird das was mit
The Gallery und Skydancer begann vollendet. Hier werden
technisch hochanspruchsvolle, mit sehr guten, vielleicht
Dark Tranquillitys besten überhaupt, veredelt.
Jeder Song ist in sich ein Meiserwerk, überall herrschen Riffs,
die man so in keinem weiteren Song auf diesem Album findet, und
dennoch ist alles ganz typisch für DT.
Diese wunderschönen Melodien gepart mit Tremoloparts und
Blastbeats, sowie auch Doublebass(sowieso verehrenswert)
und ferner wechseln sich in Insanity's Crescendo Frauen- mit
Männerstimme ab. Wieder diese großartigen Gegensätze,
die diese Musik so dynamisch und lebendig machen.
Was man aber zur Stimme sagen muss: Mikael Stanne selbst mag
seine Death Vox uf The mind's I nicht. Er war während der
Aufnahmen krank und konnte durch die stimmliche Belastung gute
2 wochen kaum sprechen. Ich finde allerdings, dass das
dennoch großartig emotionale Vocals sind, vielleicht einfach
weil er wirklich Schmerzen spürte... :)
Anspieltipps:
Das coole zodijackyl light, Still moving Sinews und der ganze Rest...
Alles in allem gute 6(leider gehen nur 5) Sterne wert, dieses Album stellt für mich in
diesen Abschnitt von Dark Tranquillity den Höhepunkt dar.
Nachdem sie dann mit dem Nachfolger Projector ein neues
Kapitel eingeleutet haben, sehe ich nur noch postitive Entwicklung
(nur halt mit elektronischem Einfluss, wobei Blastbeats auch wieder auf Character zu finden sind)
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Mir fehlen für dieses Meisterwerk einfach die Worte."The Minds I" ist unumstritten einfach das beste Werk von Dark Tranquillity.Lediglich "The Gallery" kann da noch mithalten.Hier stimmt einfach alles.Abwechslung pur.Von wunderschönen Akusticparts,mitreisenden Melodielinien,gefühlvollem Frauengesang,agressiven Death Metalgrunts,druckvollem Schlagzeugsound.Dieses Album hats wirklich in sich.Und zum Abschluß gibts mit "The Minds I" dann sogar noch ein Instrumental das wirklich eine Atmosphere zum nachdenken rüberbringt.Ein Meilenstein des melodischen Death Metals!!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren