Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars festival 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
11
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Januar 2015
Barbara Oakley schreibt hier auf 261 Seiten eine schöne, wissenschaftlich fundierte Zusammenfassung, wie das Hirn und der Verstand arbeiten und man sich dies beim Lernen von Mathematik, Wissenschaft (und eigentlich allen anderen Dingen im Leben ebenfalls) zu Nutze machen kann. Auf weiteren 100 Seiten Referenzen findet man weiterhin die Studienbelege und vertiefte Lektüremöglichkeiten.
Für mich als Studenten, der versucht, möglichst stark seine Lernmethoden zu reflektieren, ist dieses Buch ein echter Schatz, der mir in den nächsten Jahren meines Studiums und im übrigen Leben noch gute Hilfe sein wird. Für den Preis kann man hier also wirklich nichts falsch machen - das Englisch ist nicht zu anspruchsvoll, so dass als Nicht-Muttersprachler eher wenig Schwierigkeiten haben wird, dieses unterhaltsame Buch zu lesen.

Da ich früher in der Mathematik nach großer Begeisterung und viel Interesse irgendwann in der Schule wenig Sinn fand, ließ ich die ganze Sache schleifen und sah den Zug an mir vorbeifahren, ohne groß Initiative zu ergreifen dies zu ändern. Im Nachhinein erkenne ich nun, welche Fehler ich gemacht habe und auch, wie ich diese in Zukunft vermeide. 'Mathe-Cracks', die jeder in seinem Bekanntenkreis hat, kochen letztlich auch nur mit Wasser und sind meist eine ganze Portion schlauer, was ihre Art zu Lernen und zu Arbeiten angeht.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2014
Was ist mehr zu preisen, das Buch oder Amazons Leseempfehlung?!
Mathe eine stete Qual und mir wird: A Mind for Numbers empfohlen! Was für ein Unsinn! Dann fällt mein Blick auf den Namen der Autorin.
"Evil Genes" hatte ich mit großem Genuß und noch größerem Gewinn an Erkentnissen gelesen.
Die Resultate der Lektüre von "A Mind for Numbers:
Mein Klavierspiel machte unendlich kleine Fortschritte. Bestimmte angeblich leichten Stücke von Mozart verweifelte ich, weil es mir nie gelang sie fehlerfrei zu spielen.
Habe nach den Empfehlungen dieses Buches gelernt und dabei die "Mathematik" hinter Mozart erkundet.
Jetzt habe ich begriffen was mich z.B. am "Kleinen Trauermarsch" fasziniert hat und warum ich beim Spielen gescheitert bin.
Was unüberwindlich schien ist jetzt einfach weil ich jetzt verstehe mit welcher Rafinesse der so eingängig klingende Mozart vorgegangen ist.
Als nächstes werde ich mich zu meinem Vergnügen mit Thompsons "Calculus made easy" beschäftigen.
Vielen Dank an Amazon und an Barbara Oakley.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2016
The Law of Serendipity: Lady Luck favors the one who tries

Einleitung:
Ich bin Student der Ingenieurwissenschaften mit guten Studienleistungen und konnte von weiten Teilen des Buches sehr profitieren.
'A mind for numbers' ist ein außerordentlich gutes Buch um das eigene Lernen zu verbessern. Es richtet sich sowohl an Anfänger wie an Altmeister. Der Fokus liegt ganz klar auf den Naturwissenschaften so dass etwa Themen wie die Literaturrecherche oder das Schreiben überhaupt nicht erwähnt werden. Es ist didaktisch klug umgesetzt mit einer gesunden Mischung aus Redundanz, Bildern und (unkonventionellen) Verständnisfragen.

Inhalt:
Das Gehirn hat zwei Denkmodi: der fokussierte und der diffuse Modus. Wenn wir versuchen etwas neues zu verstehen, müssen wir zwischen beiden Modi hin-und-her schalten, das ist der natürliche Rythmus unseres Gehirns.
Eine der wirkungsvollsten Lerntechnicken ist das 'active recalling'.

Was dieses Buch wertvoll macht:
Fast alle Tipps und Lernstrategien lassen sich auch in der Praxis anwenden. Es geht also nicht um verrückte Gedächtnistricks mit der man sich eine Formel merken soll.
Es behandelt eine Fülle an Konzepten und Herangehensweisen: Gedächtnistheorien, Lernstrategien, Prokrastination, Zeitmanagement, Stressbewältigung, Strategien in Prüfungen...
Die Tipps und Tricks werden gut miteinander verbunden, so dass man ein Gefühl für das Ganze entwickeln kann und die einzelnen Punkte nicht einsam wie auf einer Checkliste stehen.

Was besser sein könnte:
Die Autorin verliert kein Wort über Vorlesungsmitschriften.
Die Bedeutung aus mehreren Büchern (oder von mehreren Professoren) zu lernen, wird nicht erklärt.
Die Bedeutung von Irrtum und Fehlschlägen kommt zwar am Rande vor. Ich hätte diesem Thema jedoch sehr viel mehr Raum eingeräumt.
Manchmal fehlte mir eine Prise Gelassenheit: man lernt die ganze Zeit wie ein 'Weltmeister' zu lernen. Aber ist es so wichtig? Besteht mein Leben nur aus der Leistung im Studium? Die meisten Menschen, die dieses Buch lesen, werden wohl eher ihre Leistungen verbessern und ihre Lernzeit produktiver gestalten wollen ohne gleich den Nobelpreis anzuvisieren.
Mit dem letzten Punkt gemein ist auch die etwas opportunistische Haltung der Autorin: Wer heute keine Naturwissenschaften versteht, hat einen Nachteil auf dem Arbeitsmarkt.

Fazit:
Unbedingt zu empfehlen. Wahrscheinlich das einzige Buch in diesem Bereich (Naturwissenschaften) mit dieser Ausrichtung. Kommt ohne Formeln aus. Ist nett geschrieben. Außer der Autorin haben eine Vielzahl an Wissenschaftlern ihre Tricks beigesteuert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2015
Ich bin gerade durch das halbe Buch durch und hellauf begeistert. In der Schule habe ich vieles gelernt - nur nicht, wie man richtig lernt - hier hilft Barbara Oakley. Sie erklärt mir meine Zombies, den Flipperautomaten im Gehirn und den Oktopus meiner Aufmerksamkeit, und wie ich das Alles mit einer 25-Minuten-Tomate zu einem Lernkonzept zusammenfügen kann.
Das Buch ist also nicht nur unheimlich lehrreich, sondern auch unglaublich unterhaltsam geschrieben. Ich merke jetzt schon, nach wenigen Tagen, wie sich meine Einstellung zum Thema Lernen verändert, und dass ich die Techniken aus dem Buch problemlos anwenden kann. Und auch wenn der Titel suggeriert, es ginge hier nur um Mathe und verwandte Disziplinen, wird mit "a Mind for Numbers" alles geliefert, um für jede Lernsituation gewappnet zu sein.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2014
Very much enjoyed this book and the video lectures of professor Barbara Oakley in the coursera mooc class.
This book will teach you how to be kind to yourself in achieving your goals as a student and in life.
Highly recommended!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2015
it`s a great addition to Barbara Oakley's free online course "learning how to learn" on coursera. Especially the Pomodoro-technique has proven extremely helpful for managing work and everyday life.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2014
Learning math maybe very hard, but this is normal. If you are motivated and persistent you can excel in math even if you think you are not very "naturally gifted". From that book you will learn about chunks, memory, procrastination, as well as numerous practical advices how to learn effectively.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2014
If you are looking for interesting information on our brain, for tips, how to improve your study abilities or how our memory works - then you may like this book as much as I did.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2016
Tatsächlich. Das Buch ist keine Mathematikstudie, sollte es auch nicht sein. Interessant ist die Position vom Autorin das Menschen sich tatsächlich ändern können in ihr Studien oder Interessen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2015
Recommended for everybody who loves learning but hates wasting time! This is my favorit book for 2015 see how you can learn almost everything.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden