Facebook Twitter Pinterest
EUR 94,01 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von OKL-Media GmbH, Preise inkl. Mwst.

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 99,09
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Crazydeal Dein An & Verkauf
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Microsoft Windows Vista Business DVD

Plattform : Windows Vista
3.1 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 94,01
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch OKL-Media GmbH, Preise inkl. Mwst.. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
  • DVD, Deutsch
3 neu ab EUR 94,01 1 gebraucht ab EUR 79,90

Für diesen Artikel ist eine neuere Version vorhanden:

Windows 7 Professional 32/64 Bit
(57)
Derzeit nicht verfügbar.

System-Anforderungen

  • Plattform: Windows Vista
  • Medium: DVD-ROM

Produktinformation

  • Artikelgewicht: 299 g
  • ASIN: B000KCIA14
  • Erscheinungsdatum: 30. Januar 2007
  • Sprache: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.174 in Software (Siehe Top 100 in Software)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

In Kleinunternehmen sorgt Windows Vista Business für einen reibungslosen und noch sichereren PC-Betrieb. Windows Vista Business ist das Betriebssystem, das den Erfordernissen von Unternehmen jeder Größe gerecht wird. In Kleinunternehmen sorgt Windows Vista Business für einen reibungslosen und noch sichereren PC-Betrieb. Das bedeutet weniger Abhängigkeit von aufwändigem IT-Support. Für größere Unternehmen bringt Windows Vista Business wesentliche Verbesserungen der Infrastruktur. So ist Ihr IT-Personal nicht mehr so lange mit der täglichen Wartung der PCs beschäftigt und kann mehr Zeit für die Steigerung des strategischen Werts Ihres Unternehmens aufbringen. Darüber hinaus bietet Windows Vista Business auch überzeugende neue Möglichkeiten, Informationen zu organisieren, zu finden und gemeinsam zu nutzen, und dies bei besserer Konnektivität Ihres PCs, sei es im Büro oder unterwegs. Mit diesen Neuerungen arbeitet Ihr Unternehmen effizienter als je zuvor. Für Kleinunternehmen hält Vista Business neue Technologie und Tools bereit, die dafür sorgen, dass Ihre PCs immer auf dem neuesten Stand sind und sicher und zuverlässig funktionieren. So bietet Windows Vista Business zum Beispiel integrierten Schutz vor schädlicher Software oder Malware, und macht Ihren PC dadurch noch sicherer. Durch rechtzeitige Hinweise auf bevorstehende Hardwareausfälle werden Sie vor drohenden Problemen gewarnt, bevor Sie wichtige Geschäftsdaten verlieren. Eine Reihe intelligenter neuer Sicherungstechnologien trägt selbst im Falle eines schwerwiegenden Hardwareausfalls zum Schutz Ihrer wertvollen Daten bei. Für größere Unternehmen wurde Windows Vista Business in Hinblick auf eine bessere Bereitstellung und Verwaltung des Betriebssystems von Grund auf neu konzipiert. So ist nun beispielsweise die imagebasierte Installation die Standardmethode für die Installation des Betriebssystems Windows Vista, wobei es sich nicht mehr um hardwarebasierte Images handelt. Mit diesen zwei Hauptprinzipien ist Ihr Unternehmen in der Lage, die Anzahl der zu verwaltenden Images drastisch zu verringern und die Bereitstellung neuer PCs bzw. die Aktualisierung vorhandener PCs rationeller durchzuführen.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.1 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Nachdem ich mir am Wochenende für nicht ganz billige Fr. 429.- die Update Version von Vista Business besorgt habe, versuche ich nun schon zum dritten Mal das verd... Teil auf meinen PC zu bringen...

Zuerst ein Theater, als ich es direkt von der CD starten wollte (der Setup muss sinnigerweise vom XP Home aus aufgerufen werden). Die Installation ist dann flott vonstatten gegangen doch das böse Erwachen kam beim Reboot..!!! Mein frisch installiertes Vista hat schon von Beginn weg einen Blue Screen pardon einen Black Screen mit Stop Error beim Adaptec Driver (und das obwohl dieser gemäss Hersteller Vista tauglich ist) verursacht und aus die Maus!! Gottseidank hat das Vista nicht gleich den kompletten Bootloader "zerschossen"! So konnte ich wenigsten noch auf mein gutes altes Win 2000 zurückgreifen *** gottseidank ***

Die Reparaturfunktion ist (wie schon bei den Vorgängern W2K und XP) eher als Zerstörfunktion anzusehen, danach ging gar nichts mehr, bzw. es werden angeblich keine Probleme gefunden und man könne ja die nicht existenten Probleme an MS schicken (sehr sinnvoll!!)

Ein positives Feature finde ich die Rollback Funktion.

Einmal ausgelöst und dann oh Wunder! Wurde doch glatt die alte Konfig (Boot und Start Enviroment) wieder 1:1 hergestellt. Aber wenn das das einzig Brauchbare ist dann gute Nacht. Vorläufig würde ich von einem Kauf abraten. Ich werde nochmals einen Versuch starten, sollte dieser erneut scheitern, dann "Astala Vista" Vista (treffender Name:-)
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich besitze Windows Vista Business eigentlich nur, weil bei meiner im Dezember gekaufte XP-Professional-Version ein "gratis" Vista-Upgrade enthalten war. Als ich - nicht speziell für Vista - meinen PC von 512 MB auf 1,5 GB RAM aufrüstete, habe ich aus purer Neugierde Vista einmal installiert, um in der gegenwärtigen "Gutes-Vista-Böses-Vista"-Debatte mitreden zu können. Vorläufig kann ich folgenden Ersteindruck weitergeben:

Windows Vista verbraucht entschieden mehr Systemressourcen als XP, das ist deutlich spürbar. Mit 512 MB RAM (die offizielle Mindestanforderung) wäre es sehr knapp geworden, vermute ich. Mit 1,5 GB Arbeitsspeicher läuft es dagegen gut und erlaubt ohne Probleme jede gängige PC-Arbeit, auch wenn man bei anspruchsvolleren Anwendungen (z.B. Spielen) vermutlich langfristig lieber noch aufstocken sollte, weil dort die Performance doch etwas unter Vistas Speicherhunger leidet. Eine ATI Radeon 9600er Grafikkarte hat keine Probleme mit der berühmten Aero-Glass-Oberfläche, allerdings führen einige nicht für Vista optimierte Programme (wie etwa der Instant Messenger Trillian oder Office 2003) u.U. dazu, dass Vista vorübergehend in die einfachere Basic-Oberfläche zurückschaltet.

Im Gepäck hat Vista eine ganze Reihe von Bedienelementen, die die Handhabung von Windows für den Laien etwas einfacher machen. So gibt es jetzt eingebaute Tools für das Entfernen von Autostart-Programmen, die Datenträgernbereinigung und ähnliches mehr, die XP nicht oder nicht so übersichtlich hatte. Die Benutzeroberfläche ist wirklich angenehm, das Installieren und Updaten denkbar einfach.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Da bei meinem neuen Notebook ein Upgrade um verschmerzbare 30 Dollar inkludiert war, wagte ich den Umstieg auf Vista Business, dem legitimen Nachfolger von Windows XP Professional.

Zuvor rüstete ich noch schnell auf 1 GB RAM auf, man hört ja diesbezüglich so schlimme Sachen von Vista...

In der Tat war nach 35 Minuten das Upgrade fertig und meine Tests konnten beginnen.

Resümee: Viel Lärm um Nichts!

Die sagenhafte "WOW"-Oberfläche Aero ist bei näherer Betrachtung ziemlich nervig, die 3D-hintereinander gelegten Fenster schwer zu lesen, da viel zu klein und perspektivisch auch noch zusätzlich verzerrt. Als schnell weg damit!

Die Systemsteuerung ist derart überladen, dass man sich schon richtig Zeit nehmen muss um den richtigen Punkt zu finden.

Die Gerätekennung versagte bei dem Intel Standard-Chip 945 in der Art, dass nur Teile erkannt wurden, auch ein Update änderte da nichts.

Eigentlich peinlich...

Die vielgepriesene Suchfunktion ist z.B. bei *.jpg sehr schnell und erfolgreich, bei der Suche jedoch nach *.exe wird nichts gefunden. Genau! Nichts!

Nun denn, schnell noch eine Geschwindigkeitsanalyse gemacht, um zu schauen, wo etwaige Bremsen beim eigenen System liegen.

Oha: Test konnte wegen fehlender Multimedia Komponenten nicht durchgeführt werden? Wie das? Soundkarte vorhanden, Grafik vorhanden usw.

Na gut! Also kein Test! Weißt du was VISTA? Ich glaube nicht, dass du der große Wurf geworden bist. Nicht nur dass viele Treiber von der Herstellerseite heruntergeladen werden müssen, auch viele gewohnte Helferlein versagen ihren Dienst.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden