Facebook Twitter Pinterest
21 neu ab EUR 123,05

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Microsoft Office Mac Home and Student 2016 (Product Key Card ohne Datenträger)

Plattform : Mac OS X
2.6 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
Mac (Code ohne Datenträger per Post)
Home and Student (Alte Verpackung)
  • Word, Excel, PowerPoint und OneNote
  • Dokumente online, speichern, bearbeiten und freigeben
  • Dauerlizenz für einen MAC, private und kommerzielle Nutzung
  • Diese Software kann ausschließlich über www.office.com in Verbindung mit einem Microsoft-Konto installiert werden.
  • Produkt beinhaltet nur einen Produkt Schlüssel (Product Key) - keinen Datenträger. Software steht zum Download zur Verfügung.
  • Mit einem Amazon-Download entfällt die Versandzeit und Ihre Support ID wird direkt in Ihrer persönlichen Amazon Games- & Software-Bibliothek angezeigt.
  • Nur für Aktivierung in West- und Mitteleuropa einschließlich der europäischen Union bestimmt.
Mehr anzeigen
21 neu ab EUR 123,05

Für diesen Artikel ist eine neuere Version vorhanden:

Microsoft Office Mac Home and Student 2016 (Product Key Card ohne Datenträger)
EUR 113,99
(2)
Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 3 Wochen.

Hinweise und Aktionen

Plattform: Mac (Code ohne Datenträger per Post) | Version: Home and Student (Alte Verpackung)
  • Jetzt sparen: beim gemeinsamen Kauf von Office 365 / Office 2016 mit einem PC, iPad oder Mac, bzw. Windows oder Android-Tablet erhalten Sie Ihr Office bis zu 15 € günstiger. Rabatt wird im Warenkorb abgezogen.


System-Anforderungen

Plattform: Mac (Code ohne Datenträger per Post) | Version: Home and Student (Alte Verpackung)
  • Plattform:   Mac OS X
  • Medium: Lizenz
  • Artikelanzahl: 1

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

Plattform: Mac (Code ohne Datenträger per Post) | Version: Home and Student (Alte Verpackung)
  • Größe und/oder Gewicht: 11 x 2 x 14,6 cm
  • ASIN: B013J7RSXM
  • Erscheinungsdatum: 23. September 2015
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.6 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 994 in Software (Siehe Top 100 in Software)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Plattform:Mac (Code ohne Datenträger per Post)  |  Version:Home and Student (Alte Verpackung)

Das neue, von Grund auf für Macs entwickelte Microsoft Office 2016 für Mac umfasst die Anwendungen, die Sie kennen und schätzen. Arbeiten Sie mit Word, Excel, PowerPoint und OneNote, speichern Sie Ihre Dokumente in der Cloud, etwa auf OneDrive, und greifen Sie jederzeit und überall auf Ihre Inhalte zu – mit Macs, PC´s, Tablets und Smartphones. Das überarbeitete Menüband erleichtert den Zugriff auf die wichtigsten Funktionen, sodass Sie schnell und zielgerichtet arbeiten können. Darüber hinaus unterstützt die neue Office Version Mac-typische Merkmale, darunter den Vollbildmodus und das Retina Display.

ACHTUNG: Code in a Box, kein Datenträger.

System Anforderungen: Mac OS X 10.10


Produktbeschreibung des Herstellers

Word

Überzeugende Dokumente erstellen, überarbeiten und freigeben. Das neue Word ermöglicht es Ihnen, Dokumente gemeinsam mit anderen Personen in Echtzeit zu bearbeiten – unabhängig davon, ob die anderen Nutzer im gleichen Raum sitzen oder am anderen Ende der Welt arbeiten. Und dank der Integration von OneDrive können Sie jederzeit und überall auf Ihre Office-Dokumente zugreifen.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Edition: Home and Student (Alte Verpackung)Plattform: Mac (Code ohne Datenträger per Post) Verifizierter Kauf
Microsoft Office gehört für alle, die mit ihrem PC auch arbeiten einfach dazu, genau wie für mich. Office nutze ich schon seit bestimmt 15 Jahren und habe sämtliche Inkarnationen und Evolutionen miterlebt, inklusive der Einführung der 'Ribbons' in Office 2007.

Seit 4 Jahren nutze ich 'Office for Mac', erst die 2011er Version, dann die 2016er ' hier bereits die Preview. Das genutzte Gerät ist ein MacBook Air 2012 mit 8 GB RAM und 512GB SSD.

Ich bin Naturwissenschaftler, nutze von der Suite ausschließlich Word, Excel und Powerpoint. Hauptsächlich schreibe ich recht ausschweifende Protokolle, nutze die Funktionen von Word also intensiv (Literaturverzeichnisse, Inhaltsverzeichnisse, spezielle Überschriftsformatierungen, Formatvorlagen...). Excel nutze ich zur Darstellung einfacher Messreihen. Powerpoint für Präsentationen.

Wenn man als Wissenschaftler arbeitet ist Office.... nun ja, sagen wir... allgemein akzeptiert. Viele Physiker schreiben mit Latex, welches einem quasi eine unendliche Freiheit an Gestaltungsmöglichkeiten gibt, was Vorteil und Nachteil zugleich ist. Meine Meinung ist, dass man beide Programme beherrschen muss, um mit ihnen ordentliche Ergebnisse abliefern zu können. Wenn man mit Word umgehen kann, kann man wirklich ordentliche, komplexe Dokumente erstellen und ich mag WYSIWYG einfach mehr. Latex ist jedoch meiner Meinung nach wesentlich eleganter.

Excel stößt bei Messreihen sehr schnell an seine Grenzen. Als Beispiel seien hier dynamische Fehlergrenzen genannt, die sehr schwierig bis gar nicht zu realisieren sind. Deswegen muss hier ab und zu auf Qti-Plot zurückgegriffen werden. Das ist für Ottonormalverbraucher jedoch uninteressant.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Home and Student (Alte Verpackung)Plattform: Mac (Code ohne Datenträger per Post)
Ich habe jahrelang Office für Mac 2011 - schon die 2011er Version hat das Leben nicht unbedingt leichter gemacht. Office für Mac 2016 ist aber ein klarer ( weiterer ) Rückschritt! Nicht nur, dass das Trackpad/der Cursor meines MacBookPro 15 bei dem Hochfahren auf dem Ruhezustand seit dem Upgrade dauerhaft "einfriert" und nur durch einen Neustart wiederbelebt werden kann ( erst durch lange Testreihen konnten Excel und Word als Verursacher identifiziert werden ) , sondern auch die Oberfläche ( Funktionsleiste bzw. Symbolleiste ) läßt sich nicht mehr an die eigenen Arbeitsgewohnheiten anpassen. Dabei verlange ich gar keine tollen Features; aber ist es zuviel verlangt, wenn man mit einem Klick das fertige Schreiben mal eben ausdrucken will? Nein, man muss sich erst durch ein Menü scrollen oder einen Tastenbefehl eingeben. Umständlich.

Ich werde wieder auf Office 2011 zurückgehen.
Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Home and Student (Alte Verpackung)Plattform: Mac (Code ohne Datenträger per Post)
Durch ein Office 365 Abo habe ich schon sehr früh auf Office 2016 upgedatet. Manchmal frage ich mich wieso eigentlich. Ok, es gibt manche Verbesserungen in der Cloud-Anbindung, die ja auch eifrig beworben werden. Fakt aber ist, dass Grundlegende Dinge Dinge einfach nicht funktionieren. Dazu muss ich sagen, dass ich kein Power-User bin, der jetzt von absolut abgehobenen Sachen redet, sondern die ganz einfachen Dinge, die jeder Office Nutzer verwenden sollte. Die zwei wichtigsten Beispiele seien hier genannt:

1. Ändern der Symbolleiste für den Schnellzugriff
Vor vielen vielen Jahren konnte man noch alle Symbolleisten in Word und Co. ändern und sein Office auf seine Bedürfnisse anpassen. Dann wurden das Menüband mit den Tabs eingeführt, zusätzlich oben die Symbolleiste für den Schnellzugriff die man noch nach seinen Wünschen anpasst. Doch beim neuen Office für Mac geht das Anpassen nicht mehr. Ein Bug? Monat für Monat kommen Updates, aber daran ändert sich nichts. Vorgegeben sind die viel Befehle/Symbole "Datei", "speichern", "zurück" und "vor". Na toll. Jetzt muss man ständig zwischen den Tabs hin und her klicken um zu seinen Befehlen zu kommen die man öfters braucht? Vorher war alles so einfach! (Das Problem gilt übrigens für Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNone, in der Pro-Version sicher auch für andere Programme.)

2. Outlook nur mit Exchange sinnvoll nutzbar
Es ist eigentlich lächerlich. Für PC-Nutzer gibt es ein Tool, damit man iCloud-Dienste (mir geht es vor allem um Mail, Kontakte, Kalender und Notizen) in Outlook für PC nutzen kann. Aber in Outlook für Mac geht das nicht. Man kann zwar seine Mail importieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Home and Student (Alte Verpackung)Plattform: Mac (Code ohne Datenträger per Post)
Ich habe zwei PC und ein MacBook Pro von dem ich seit ElCapitan nicht mehr sonderlich begeistert bin. Pages halte ich schon seit den 8 Jahren die ich auch Apple habe nicht für gleichwertig zu MS Office. Dies nur um deutlich zu machen dass ich nicht zu den Usern gehöre die auf alles einhacken was nicht Apple ist.

Seit einigen Jahren habe ich das ABO für MS Office. Bisher war ich auch mit der MAC Version zufrieden, auch wenn diese nicht auf dem Stand der PC Version war. Seit der Version 2016 bin ich aber nicht mehr damit einverstanden. Im Detail:

+ Look and Feel
Microsoft ist wie auch bei Windows 10 weniger bunt und Iconlastic geworden. Das finde ich positiv. Trotzdem findet man sich auch als user der letzten Version sofort zurecht.

- - Startzeit
Hier ist für mich das Hauptproblem. Office will sich laut Little Snitch mit bis zu 6 Internetzugriffen beim Start erstmal irgendwo melden. Das dauert extrem lange. So kann ein Start von MS Excel bei mir schon mal bis zu 2 Minuten dauern. Das ist nicht akzeptabel.

Ist man nicht online kommt eine Meldung dass Office nicht verifiziert werden konnte. Es läuft dann zwar auch, aber was soll das? Oft bin ich unterwegs und habe kein Netz. Auch da will ich an einer Präsentation arbeiten oder einen Text schreiben ohne diese merkwürdige Meldung.

OUTLOOK
Ist immer noch keine Alternative zu MacMail, da es nicht auf Kontakte und Kalender vom Apple zugreifen kann. Ist jetzt vielleicht nicht die Schuld von Microsoft aber führt dazu, dass ich es nicht benutze. Auf dem PC nutze ich das ICloud Plugin um Adressen und Kalender aus der ICloud zu synchronisieren, warum geht das auf dem Apple selbst nicht?

ACCESS
Fehlt nach wie vor.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Plattform: Mac (Code ohne Datenträger per Post) | Version: Home and Student (Alte Verpackung)