Facebook Twitter Pinterest
16 neu ab EUR 240,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Microsoft Office Mac Home and Business 2016 (Product Key Card ohne Datenträger)

Plattform : Mac OS X
2.5 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
  • Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook
  • Dokumente online, speichern, bearbeiten und freigeben
  • Dauerlizenz für einen MAC, private und kommerzielle Nutzung
  • Diese Software kann ausschließlich über www.office.com in Verbindung mit einem Microsoft-Konto installiert werden.
  • Produkt beinhaltet nur einen Produkt Schlüssel (Product Key) - keinen Datenträger. Software steht zum Download zur Verfügung.
  • Mit einem Amazon-Download entfällt die Versandzeit und Ihre Support ID wird direkt in Ihrer persönlichen Amazon Games- & Software-Bibliothek angezeigt.
  • Nur für Aktivierung in West- und Mitteleuropa einschließlich der europäischen Union bestimmt.
  • Systemvoraussetzungen: Mac OS X
16 neu ab EUR 240,00

Für diesen Artikel ist eine neuere Version vorhanden:


Hinweise und Aktionen

  • Jetzt sparen: beim gemeinsamen Kauf von Office 365 / Office 2016 mit einem PC, iPad oder Mac, bzw. Windows oder Android-Tablet erhalten Sie Ihr Office bis zu 15 € günstiger. Rabatt wird im Warenkorb abgezogen.


System-Anforderungen

  • Plattform:   Mac OS X
  • Medium: Lizenz
  • Artikelanzahl: 1

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 11 x 2 x 14,6 cm ; 68 g
  • ASIN: B013J7FUVO
  • Erscheinungsdatum: 23. September 2015
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.5 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.412 in Software (Siehe Top 100 in Software)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Das neue, von Grund auf für Macs entwickelte Microsoft Office 2016 für Mac umfasst die Anwendungen, die Sie kennen und schätzen. Arbeiten Sie mit Word, Excel, PowerPoint und OneNote, speichern Sie Ihre Dokumente in der Cloud, etwa auf OneDrive, und greifen Sie jederzeit und überall auf Ihre Inhalte zu – mit Macs, PC´s, Tablets und Smartphones. Das überarbeitete Menüband erleichtert den Zugriff auf die wichtigsten Funktionen, sodass Sie schnell und zielgerichtet arbeiten können. Darüber hinaus unterstützt die neue Office Version Mac-typische Merkmale, darunter den Vollbildmodus und das Retina Display.

ACHTUNG: Code in a Box, kein Datenträger.

System Anforderungen: Mac OS X 10.10


Produktbeschreibung des Herstellers

Word

Überzeugende Dokumente erstellen, überarbeiten und freigeben. Das neue Word ermöglicht es Ihnen, Dokumente gemeinsam mit anderen Personen in Echtzeit zu bearbeiten – unabhängig davon, ob die anderen Nutzer im gleichen Raum sitzen oder am anderen Ende der Welt arbeiten. Und dank der Integration von OneDrive können Sie jederzeit und überall auf Ihre Office-Dokumente zugreifen.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Ich habe es wieder deinstalliert, weil
1. Ich nichts erkennen kann, wo es besser ist als die Vorversion 2011, wenn man einmal von den zahlreichen (Zwangs-)Vernetzungen in die Microsoft Cloud absieht. Das sehe ich eher skeptisch, obwohl ich einräume, dass 1 TB Gratisspeicher für Leute, die viel zwischen Ipad und verschiedenen PC's wechseln, verlockend ist
2. Ich die angeblich so tollen Vorlagen eigentlich nicht wirklich brauche (aber gut, wer das haben will, für den mag es sinnvoll sein)
3. Es auf meinem PC (SSD, 8 GB Memory und läuft mit Yosemite) zu langsam läuft und oft stockt, was ich vor allem bei einem Textverarbeitungsprogramm wie Word einen Witz finde
2. Weder bei Word noch bei Excel individuelle Anpassungsmöglichkeiten für Icons in der Kopfzeile mehr existieren wie in 2011 (bei Excel ein paar ganz wenige, die aber niemand braucht) und die Tastenkombinationen nur einen Buchstaben umfassen (wenn ich also z.B. ctr se für die Funktion "Sprache Englisch" eingebe, ist das s verbrannt (ich kann dann keine Kombination wie z.B. ctr sd für "Sprache Deutsch" eingeben, es springt automatisch auf Sprache Englisch, wobei ich mir das e ohnehin hätte sparen können). Makros dazu laufen meiner Erfahrung nach sehr unzuverlässig (übrigens auch bei 2011, aber hier gibt es ja bessere Tastenkombinationen und Icons)
4.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Microsoft Office gehört für alle, die mit ihrem PC auch arbeiten einfach dazu, genau wie für mich. Office nutze ich schon seit bestimmt 15 Jahren und habe sämtliche Inkarnationen und Evolutionen miterlebt, inklusive der Einführung der „Ribbons“ in Office 2007.

Seit 4 Jahren nutze ich „Office for Mac“, erst die 2011er Version, dann die 2016er – hier bereits die Preview. Das genutzte Gerät ist ein MacBook Air 2012 mit 8 GB RAM und 512GB SSD.

Ich bin Naturwissenschaftler, nutze von der Suite ausschließlich Word, Excel und Powerpoint. Hauptsächlich schreibe ich recht ausschweifende Protokolle, nutze die Funktionen von Word also intensiv (Literaturverzeichnisse, Inhaltsverzeichnisse, spezielle Überschriftsformatierungen, Formatvorlagen...). Excel nutze ich zur Darstellung einfacher Messreihen. Powerpoint für Präsentationen.

Wenn man als Wissenschaftler arbeitet ist Office.... nun ja, sagen wir... allgemein akzeptiert. Viele Physiker schreiben mit Latex, welches einem quasi eine unendliche Freiheit an Gestaltungsmöglichkeiten gibt, was Vorteil und Nachteil zugleich ist. Meine Meinung ist, dass man beide Programme beherrschen muss, um mit ihnen ordentliche Ergebnisse abliefern zu können. Wenn man mit Word umgehen kann, kann man wirklich ordentliche, komplexe Dokumente erstellen und ich mag WYSIWYG einfach mehr. Latex ist jedoch meiner Meinung nach wesentlich eleganter.

Excel stößt bei Messreihen sehr schnell an seine Grenzen. Als Beispiel seien hier dynamische Fehlergrenzen genannt, die sehr schwierig bis gar nicht zu realisieren sind. Deswegen muss hier ab und zu auf Qti-Plot zurückgegriffen werden. Das ist für Ottonormalverbraucher jedoch uninteressant.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Mein Fazit nach 1 Woche mit dem neuen Office für Mac: Wer Office 2011 für Mac hat, der benötigt diese Version nicht.

Auf meinem iMac Retina läuft Office 2016 stabil und schnell. Neue Funktionen kann ich allerdings nicht finden. Vielleicht gibt es welche im Cloud Bereich, aber ich benutze keine Cloud.

Nachteile dieser Version:
- Schnellzugriffleiste kann nicht mehr angepasst werden
- Kein Sync mehr zwischen Apple Adressbuch und Outlook Kontakten
- Kein Sync mehr zwischen Apple Kalender und Outlook Kalender
- Es gibt einen Aktivierungszwang, ein Microsoft Konto wird benötigt
- Doppelklick mehrerer im Finder angeklickter Word-Dateien öffnet nur eine Datei
- Hat man mehrere Postfächer, dann können nur noch alle gemeinsam abgerufen werden.
- Bei jeden öffnen von Dokumenten telefoniert Office mit mehreren Microsoft Servern

Das telefonieren habe ich über meine Firewall (Little Snitch) nun geblockt. Mein Eindruck ist, dass Office 2016 Mac weniger Funktionen hat als der Vorgänger. Ich bin gespannt, ob sich das durch Updates ändern wird. Wer Office jetzt neu benötigt, der kann es kaufen. Aber ein Update ist unnötig.
2 Kommentare 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von MM1501 am 12. Oktober 2015
Verifizierter Kauf
Auch ich habe es wieder deinstalliert, weil auch
Ich nicht erkennen kann, was besser sein soll wie die Office 2011 Version,für mich ist eher zu bunt,und läuft nicht flüssig.
Die 2011 Version ist für meine Begriffe schneller und besser.
Ich habe es auf meinem iMac 27 Zoll/Retina mit 16 GB Arbeitsspeicher und el Capitan es macht einfach keinen Spaß damit zu Arbeiten.
Und auch ich empfinde,die Zwangsvernetzung in die Microsoft Cloud als eine Frechheit.
Daher wieder runter....und abwarten auf ein großes Update.
Aber hier muß jeder für sich entscheiden,ob Mann oder Frau in der Microsoft Cloud mitspielen wollen.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen