Facebook Twitter Pinterest
18 Angebote ab EUR 3,90

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Halo 3: ODST

Plattform : Xbox 360
Alterseinstufung: USK ab 18
4.0 von 5 Sternen 89 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
  • Microsoft HALO ODST XBOX 360 GERMAN, VÖ: bereits erschienen/ System: Xbox 360/ Genre: Ego-Shooter/ deutsche Version/ USK: keine Jugendfreigabe/ Vollversion
1 neu ab EUR 64,99 16 gebraucht ab EUR 3,90 1 Sammlerstück(e) ab EUR 29,90

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Hinweise und Aktionen

  • Amazon Prime: 2 EUR sparen auf vorbestellbare und neu veröffentlichte Videospiele. Mehr erfahren.


Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Xbox 360
  • USK-Einstufung: USK ab 18
  • Medium: Videospiel
  • Artikelanzahl: 1
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B002HLIZFW
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,5 x 1,4 cm ; 141 g
  • Erscheinungsdatum: 22. September 2009
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 89 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.490 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


Produktbeschreibungen

Das von der legendären Spieleschmiede Bungie exklusiv für Xbox 360 entwickelte "Halo 3: ODST" ist ein weiteres Game, das im "Halo"-Universum angesiedelt ist. Im Mittelpunkt des Spiels stehen Ereignisse, mit deren Konsequenzen ihr es in "Halo 3" zu tun gehabt habt. Diesmal schlüpft ihr in die Rolle eines Orbital Drop Shock Troopers (ODST), der nach seinen vermissten Kameraden sucht, und gleichzeitig die Covenant-Invasion in New Mombasa unter die Lupe nimmt.


Ihr schlüpft in die Rolle eines Orbital Drop Shock Troopers, der nach seinen vermissten Kameraden sucht

Dieses neue Game erlaubt es euch, erneut in das legendäre "Halo"-Universum, das die weltweite Gamer-Gemeinde seit acht Jahren fasziniert, einzutauchen. "Halo 3: ODST" bietet euch mit "Firefight" einen neuen Co-Op-Multiplayermodus, in dem bis zu vier Spieler eine ODST-Einheit bilden, und gegen immer stärker werdende Gegnergruppen antreten können. Zum Lieferumfang gehört eine zweite DVD, auf der neben drei exklusiven Multiplayer-Maps für "Halo 3" auch die bereits veröffentlichten Map-Packs "Legendary", "Heroic" und "Mythic" gehören. Insgesamt könnt ihr euch also auf 24 Mehrspieler-Karten freuen!

Brandneue Kampagne
Im Mittelpunkt der "Halo 3: ODST"-Kampagne stehen die Ereignisse, die letztlich dazu geführt haben, dass der Master Chief in "Halo 3" nach New Mombasa zurückgekehrt ist. Erlebt das "Halo"-Universum aus den Augen eines Orbital Drop Shock Troopers (ODST) und freut euch über neue Gameplay-Elemente. Die neue Kampagne fügt sich nahtlos in das "Halo"-Universum ein, sodass alle Fans auf ihre Kosten kommen. Neue Waffen und Gadgets eröffnen euch neue Wege, um die Covenant zu besiegen.


Gleichzeitig sollt ihr die Covenant-Invasion in New Mombasa unter die Lupe nehmen

Ein neuer Held bereitet sich auf den Absprung vor
Orbital Drop Shock Troopers, kurz ODST, sind perfekt ausgebildete Spezialeinheiten. Bekannt für ihren Mut, ihre Leistungsbereitschaft und ihre Hingabe, gehören die ODSTs zu denjenigen Soldaten, die stets als Erste in den Kampf geschickt werden. Je auswegloser eine Situation ist, desto härter kämpft diese Eliteeinheit.

Aufregende Multiplayer-Action
Kein "Halo"-Game wäre ohne einen fesselnden Multiplayer-Modus denkbar. "Halo 3: ODST" erweitert die ohnehin schon überzeugenden Multiplayer-Modi um eine neue Variante. In "Firefight" können bis zu vier Spieler gemeinsam kämpfen. Das Quartett bildet eine ODST-Einheit, die immer stärker werdende Angriffswellen überstehen muss.

Im weiteren Spielverlauf werden verschiedene "Halo 3"-Schädel aktiviert, was das Gameplay noch abwechslungsreicher macht. Zum Lieferumfang von "Halo 3: ODST" gehört eine zweite DVD, auf der drei exklusive Multiplayer-Maps für "Halo 3" zu finden sind. Ebenfalls auf dieser Disk sind alle Original-Maps von "Halo 3" sowie die drei Map-Packs "Legendary", "Heroic" und "Mythic" enthalten. Insgesamt erwarten euch also 24 Karten.


In der Einsatzbesprechnung werdet ihr für euren Auftrag gebrieft

Bewährte und beliebte Community-Features
Die Spieler kommen auch bei "Halo 3: ODST" in den Genuss all der Community-Features, die schon "Halo 3" ausgezeichnet haben. Dazu gehören etwa Screenshots, Videos und auf Xbox LIVE ausgetragene 4-Spieler-Co-Op-Matches. Selbstverständlich unterstützen auch die neuen "Halo 3" Multiplayer-Maps die Schmiede, sodass ihr die Karten nahezu beliebig verändern könnt.

Teil der Halo-Zukunft werden
Als Extra erhalten alle Käufer von Halo 3: ODST Zugang zum Multiplayer-Betatest des im nächsten Jahr veröffentlichten Games Halo: Reach. Sobald die Betaphase beginnt, könnt ihr teilnehmen.

areagames.de
"Zwar freue ich mich riesig auf den unerwarteten Kurztrip, mit vielen Elementen die zum (vorläufigen) Abschluss der Saga frischen Wind ins Halo Franchise bringen dürften, für mich hat Bungie mit dem dritten Teil allerdings bereits die Serienoffenbarung abgeliefert. Sowohl die Kampagne als auch der Mehrspielerpart von Halo 3 stellen für mich die aus Fanaugen perfekte Abmischung aller Stärken des Franchises dar, online spiele ich den Sci-Fi Shooter bis heute noch am liebsten und auch am häufigsten im Vergleich zu allen anderen Games in meiner Sammlung. Plattformübergreifend.


In der Drop Zone erwartet euch und eure Eliteeinheit ein schier aussichtsloser Kampf

Für mich hat die Saga ihr fantastisches Finale schon gehabt und ich bin rundum glücklich darüber, was jetzt kommt kann praktisch also gar nichts mehr verkehrt machen. Die meisten Leute werden sich wohl genau wie ich auf ODST freuen, ohne bei dem Gedanken daran aufgrund von Halo Entzugserscheinungen gleich durchzudrehen. Irgendwie glaube ich angesichts der bisherigen Infos und Bungies Statements zum Projekt auch ziemlich sicher, dass die Serienschöpfer nichts anderes abliefern wollen als ein kleines Geschenk an die Fans, bevor man dem Franchise vorerst für eine Weile den Rücken kehren wird.

Dass Microsoft selbst nach Halo Wars noch für Nachschub an Games aus dem Halo Universum sorgen wird, gilt zwar nunmehr als bestätigt, trotzdem ist und bleibt ein Serienteil von den eigentlichen Schöpfern selbstverständlich immer etwas besonderes. So denke ich auch, alleine schon mit einem gewissen emotionalen Motiv im Hinterkopf, dass Bungie uns mit Halo 3: ODST etwas mehr bescheren werden als es momentan vielleicht noch den Anschein hat."

eurogamer.de
"Bungie verspricht dabei eine "Rückkehr zu den Wurzeln". Das Gameplay in ODST soll sich so anfühlen, als würde man mit dem Chief in Halo 1 spielen. Rookie ist verwundbar, er kann weder so hoch springen noch so schnell laufen wie ein Spartaner. Und obendrein steht ihm auch kein Bewegungsmelder zur Verfügung, der frühzeitig auf Feindaktivitäten hinweist. Als kleiner Ersatz dient das Visier seines Helms inklusive Restlichtverstärker.


Dutch im Alleingang gegen ein ganze Phalanx von Gegnern

Für ODST hat Bungie außerdem ein wenig am Gesundheitssystem geschraubt. Hat Rookie zu viele Treffer eingesteckt, sollte er seine Lebensenergie bei Gelegenheit an den dafür vorgesehenen Stationen innerhalb der Stadt wieder auffrischen. Bevor es ihm aber wirklich ans Leder geht, dient eine kleine Menge der automatisch regenerierenden "Ausdauer" quasi als Puffer beziehungsweise als eine Art Schutzschild. Im Grunde genommen vertraut man hier also auf eine Mischung aus selbstständigem Schutz und manueller Heilung.

Weiterhin haben die Macher die Engine von Halo 3 nochmal weiter aufgebohrt. Besonderen Wert legte man auf die "Skyboxen", die für einige wirklich malerische und stimmungsvolle Aussichten sorgen, etwa die zu Anfang angesprochenen, brennenden Hochhäuser im Hintergrund, deren Feuer in der tiefen Nacht vor sich hin glüht und den Horizont erhellt.

Neben der Kampagne bietet man mit "Firefight" außerdem noch einen kooperativen Multiplayer-Modus an, der der Horde-Variante in Epics 360-Gemetzel ähnelt. Nach und nach bekommt man es hier mit neuen Gegnerwellen zu tun, wobei die aus Halo 3 bekannten Schädel mitsamt ihrer Boni und Mali eine entscheidende Rolle spielen und den Kampf gegen jede Welle stets unterschiedlich gestalten.

Somit fliegen in einer Runde beispielsweise vermehrt Granaten durch die Gegend, anschließend verschwindet möglicherweise das komplette Interface für einen Durchgang. Das verleiht der Variante etwas Unvorhersehbares und dürfte dadurch für deutlich Abwechslung sorgen."

Features:

  • Das legendäre Halo-Universum aus einem neuen Blickwinkel
  • Zahlreiche Multiplayer-Modi (Co-op und Versus)
  • 24 Mehrspieler-Karten für lange anhaltenden Spielspaß
  • Vielfältige Community-Extras
  • Neue Waffen und Gadgets
  • Teilnahme an der Multiplayer-Beta von Halo: Reach


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Die CD war so zerkratzt, dass meine Xbox nicht Mal die CD lesen konnte. Die Qualität war richtig schlecht. Anfrage auf Rückgabe geschickt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Abzocke? Bei der Stange halten von Fans? Profitmaximierung mit der HALO Serie..?
Natürlich, all das trifft auf die Bungie Studios als Schöpfer der HALO Saga zu... So wie auf jedes andere vernünftig wirtschaftende Unternehmen, das gern mit seinen Produkten Geld verdienen möchte!

HALO 3: ODST ist aus meiner Sicht eine geniale Erweiterung des Game Plots und braucht sich nicht zu verstecken. Zwar vermisst man anfangs ein paar features wie das double-wielding, aber das wird durch die Wiederbelebung der guten alten M6 Magnum samt Schalldämpfer aus Halo 1 mehr als wett gemacht. Noch nie haben Headshots so viel Spaß gemacht, vor allem wenn es zusätzlich Konfetti regnet dank aktiviertem Grunt-Geburtstagsparty-Schädel. Und an alle, die das Spiel als bloße Expansion abtun und die Spiellänge kritisieren: wer die Kampagne gleich auf Legänder startet hat länger was davon ;-)

Zudem hat man inzwischen auch mit "Feuergefecht" einen (Multiplayer) Modus mit Bots à la GOW Horde ins Angebot mitaufgenommen. Etwas das ich seit Perfect Dark auf dem 64er bei den meisten Spielen schmerzlich vermisst habe. Auch wenn die Feuergefecht-Maps quasi 1:1 den Kampagnenkarten entnommen sind: der Spaßfaktor, zu viert gegen die Allianz anzutreten, ist unübertroffen. Als weiteren Bonus gibt es sämtliche Halo 3 Multiplayer Karten auf einer separaten disc. Das heißt: nie mehr auf Xbox LIVE bei einem Multiplayer Spiel ausgeschlossen sein, weil einem die nötigen Karten fehlen!

Fazit: fünf Sterne! Ein würdiger Zeitvertreib während der Warterei auf HALO Reach.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Zu Beginn: Was hat man richtig gemacht:

- Nachtatmosphäre + Sichtgerät + Schalldämpfer (von Rainbow Six)
- Levelarchitektur (von Gears of War)
- Firefight-Modus (von Gears of War 2)
- cooler VISR-Sichtmodus (von Ghost Recon)
- Charakterdesign (von Republic Commando)
- Flashback-Erzählweise (von Modern Warfare)
- Audio-Tagebücher (von Bioshock, Arkham Asylum)

Zum Sound: Der Soundtrack konnte ja gar nicht besser werden als in Halo 3 (der beste Spiele-Soundtrack aller Zeiten), ist aber trotzdem nicht so schlecht ausgefallen. Teilweise nervt zwar das seichte Mombasa-Synthesizer-Saxophon-Gedudel, aber sonst gibt's wie gewohnt epische Orchestertöne und die ohnehin coolen, aus den Vorgängern bekannten Trommel-Tracks.
(In der ersten Version dieser Bewerung hab ich schlechter über den Soundtrack gesprochen, nach zweimaligem Durchspielen muss ich mich aber korrigieren.)
Die Soundqualität und Effekte in gewohnter Qualität (Für Halo-Nicht-Kenner: Wer den Regler raufdreht, wird von den genialen Waffengeräuschen und Explosionen fast weggeblasen), durchaus akzeptable Synchronisierung.

Zur Grafik: Halo 3 - Engine wurde bekanntermaßen verwendet, d.h. bis auf ein paar künstlerische Highlights "nicht wirklich atemberaubend", ich sag's mal freundlich. Die Spielwelt bleibt aber unverändert faszinierend und organisch.

Zum Gameplay: Hat sich eigentlich nichts geändert im Vgl. zu Halo 3, außer dass das Spiel durch endloses Hin- und Her-Rennen in der Stadt ziemlich verzögert wird, ist aber finde ich verschmerzbar. Die Missionen (die Flashbacks) sind eigentlich hervorragend aufgebaut.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Bungie hat mit Halo 3 ODST ein tolles neues Spielerlebnis, nicht nur für Halo Fans erschaffen. Neu ist, dass man versucht an einigen Punkten zurück zu den Wurzeln zu gehen.
Beispielsweise regeneriert sich die Gesundheit nicht mehr von selbst und man kann nicht mehr so hoch springen oder tief fallen, ohne sich zu verletzen. Das liegt daran, dass man einen Marine der Spezialeinheit ODST, anstelle des altbekannten Spartan spielt. Ein Radar mit Gegneranzeige gibt es auch nicht, lediglich eine Visiranzeige im Helm die sich jederzeit aktivieren läßt und das nächtliche New-Mombasa etwas erhellt und Freund und Feind farblich unterschiedlich umrandet. Ebenfalls neu ist, dass der Spieler nun die Stadt mehr oder weniger frei erkunden kann, auf der Suche nach seinen Kameraden, die überall in der Stadt verstreut sind. Dabei bringt die KI immer wieder zufallsgenerierte Patrouillen von Gegnern in die Stadtgebiete, so dass selten Langeweile aufkommt. Auf einer Karte kann man jederzeit ansehen wo die letzten bekannten Standorte der eigenen Einheit lokalisiert worden sind und diese in beliebiger Reihenfolge suchen.
In der Stadt sind 30 Terminals verstreut, die zusätzlich zur Hauptstory eine kleine aber toll aufgemachte Nebenstory in Hörspielmanier, mit gezeichneten Comic-Sequenzen untermalt, erzählen. Findet man dann den zuletzt bekannten Aufenthaltsort eines Kameraden, so kommt eine kurze Videosequenz und man wird in die Lage des jeweiligen Kameraden versetzt, um dessen Erlebnisse in New-Mombasa nachzuspielen.
Dies ist in bekannter Halo-Manier sehr abwechslungsreich umgesetzt.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden