Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
Mick's Picks Volume Two: Cavern Club, Liverpool 23.03.2004
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,21 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 6. August 2011
Zweifellos die bisher beste Veröffentlichung von 2008 in der kleinen, Jefferson Starship ("The Next Generation") gewidmeten Mick's Picks-Reihe. Präsentiert wird ein Live-Konzert vom 23. März 2004 im Liverpooler Cavern Club. Ohne Marty Balin und ohne David Freiberg, spielen Jefferson Starship hier in der Hauptsache Material von Paul Kantner. Herausgekommen ist eines der wunderbarsten Psychedelia-Alben der letzten Jahre. Diana Manganos Gesang ist einfach spektakulär, der Sound wild und magisch, die Interpretationen der Jefferson Airplane-Songs "Woodenships", "Eskimo Blue Day", "White Rabbit" und "Fat Angel" mit das Beste, was Jefferson Starship seit den 90er Jahren gespielt haben. Außergewöhnlich auch die Setlist, die nicht nur den Great Society-Song "Darkly Smiling" umfasst, sondern auch eine einmalige Auswahl aus Kantners beiden Psychedelia-Projekten "Blows Against the Empire" und "Planet Earth Rock'n'Roll Orchestra". Es ist eigentlich kaum zu glauben - Im Jahr 2008 stammen mit diesem Album und dem Studio-Album "Jefferson's Tree of Liberty" die beiden besten Veröffentlichungen von den alten Jefferson Starship! Dieses Album ist weit mehr als nur "Retro-Musik" - dies ist einfach ein fantastisches Psychedelia-Album.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken