Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode longss17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. März 2010
Ich habe diese DVD schon einige Monate.
An dem Tag als ich sie erhielt, einem Samstag, schaute ich mir das Konzert dreimal hintereinander an und auch das dritte Mal mit der gleichen Begeisterung.

Trotz der nicht einwandfreien Ton-u. Bildqualität erteile ich der DVD fünf Sterne, da sein außergewöhnliches Talent zu performen und zu singen mich einfach mit großem
Staunen und Gänsehaut in den Bann zieht.

Wenn es einen Künstler in der Popszene gibt dessen Live-Auftritte beim Publikum noch lange nachhallen, dann sind es die von Michael Jackson.

Vor dem Hintergrund, dass dieses Konzert erst wenige Jahre nach dem Zerfall des Ostblocks stattgefunden hat, sind die Publikumsreaktionen besonders bewegend. Denn für viele, die in diesen Staaten gelebt haben, war MJ mit seiner Botschaft Nationen zusammenzuführen und nicht zu trennen, ein Hoffnungsträger. Viele haben ja schon vor 1989 die verbotene "Westmusik" gehört. Hier beweist sich auch wieder wieviel Bedeutung Musik auch auf gesellschaftspolitischer Ebene haben kann.

Seine in Studios produzierte Musik, die auch so viele andere Menschen zu Hause in ihren CD-Regalen stehen haben gehören für mich mit zum Besten, was das Popgenre zu bieten hat.

Aber erst live erschließt sich sein außergewöhnliches Charisma und seine Genialität.

Auch bei seiner ersten Welttournee (BAD TOUR) wird das ganz besonders deutlich. Das Konzert hat mir noch einen Tick besser gefallen, weil es einen urbaneren Character
hatte.

In seinen vielen Interviews die ich gesehen habe, transportiert er Eigenschaften wie Bescheidenheit, Fragilität, Liebenswürdigkeit, kindliche Schüchternheit und das Auftreten eines Old-School-Gentlemen, dass ich persönlich einfach nicht anders kann, als ihn zu mögen.

Auf der Bühne wächst er in jeder Hinsicht über sich hinaus und zieht alle mit genau gegenteiligen Eigenschaften in seinen Bann.

Energie, Leichtigkeit, überzeugendes Charisma, Perfektion in Gesang und Tanz.

Aber das Wichtigste ist seine Fähigkeit; Gefühle zu transportieren die sozusagen kollektiv erfahrbar werden.

In beiden Bereichen ist er für mich der glaubwürdigste Star den ich in meinem Leben wahrgenommen habe.

Diese Stärke die er auf der Bühne hatte, habe ich ihm so sehr für sein privates Leben gewünscht.

Ein Leben, das nicht in einer Tragödie endet, sondern in absoluter Erfüllung.

DENN MICHAEL JACKSON HÄTTE GENAU DAS VERDIENT, WEIL ER DER WELT MIT SEINER KUNST UND SEINEN BOTSCHAFTEN SO VIEL GEGEBEN HAT.
11 Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2005
Die sehr unterschiedlichen Bewertungen dieser DVD (von „erste Klasse" bis „absolut mies") haben mich veranlasst, hier auch meine Eindrücke niederzuschreiben:
Grandioses Konzert
Die Performance von MJ und die gesamte Bühnenshow sind in meinen Augen wirklich erste Klasse. MJ tanzt von Anfang bis zum Ende wie von einem anderen Stern. Ich frage mich, wie man bei so viel Bewegung noch Luft zum Singen haben kann. Jeder Song wird wie eine kleine Geschichte auf der Bühne inszeniert. Das schaffte jede Menge Abwechslung. Langeweile hat da keine Chance. Die Bühnenshow kann zwar - was den Einsatz an Menschen und Material betrifft - nicht ganz mit der MJ-History-Tour 1998 mithalten (gibt es leider noch immer nicht auf DVD), zeigt MJ aber auf dem absoluten Höhepunkt seiner Karriere. Prädikat sehenswert!
Bild auf VHS-Niveau
Leider lässt die technische Umsetzung sehr zu wünschen übrig. Das Bild dieses Konzertmitschnittes ist nie wirklich scharf oder detailreich. Im Stadion ist es sehr dunkel. Außer der Bühnenbeleuchtung und den üblichen Spots auf die Bühne gibt es praktisch kein Licht. Auch nicht kleine Lichter, die etwa die Dachkante des Stadions „nachzeichnen" oder so Ähnliches, das Atmosphäre schafft. Es herrscht eine sehr düstere Gesamtatmosphäre, die durch das matschige Bild noch verstärkt wird. Interessanter Weise beginnt dieses Konzert bei absoluter Dunkelheit. Auch das trägt zur düsteren Grundstimmung bei. Angesichts dieser schlechten Bildqualität machte ich mich auf die Suche nach meinem VHS-TV-Mitschnitt des MJ-History-Konzertes in München aus dem Jahr 1998, den diese Aufnahme hatte ich in relativ guter Erinnerung. Und siehe da, das 7 Jahre alte VHS-Band kann in Sachen Bildqualität mit dieser DVD mithalten. Wer hätte das gedacht. Eigentlich schon enttäuschend, dass eine DVD nicht besser aussieht als ein selber angefertigter alter VHS-TV-Mitschnitt.
Tonmix total verpatzt
Leider nicht viel Besseres kann ich über den Ton dieser DVD berichten. Der gesamte Soundtrack ist dominiert von einer wuchtigen Bass-Linie, die alles andere zudeckt. Man hört zwar noch das Schlagzeug heraus, aber eigentlich viel zu wenig im Vergleich zu dem, was man so von den Studio-CDs gewohnt ist. An der Stimme von MJ gibt es nicht viel auszusetzen. Diese fügt sich gut in den Soundmix ein. Was aber eindeutig fehlt, sie die anderen Instrumente. Wenn nicht gerade eine Solo-Passage ansteht, nimmt man weder ein Gitarre, noch ein Keyboard und auch keine Background-Stimmen richtig wahr. Dabei macht gerade ein ausgewogener Mix aller Instrument und Stimmen einen guten Sound aus. Was im Falle dieser DVD übrig bleibt, ist ein druckvoller Bass mit einer markanten Stimme darüber und dazwischen eine Art undefinierter „Klangbrei" der anderen Instrumente, die sich irgendwie nicht richtig durchsetzen können. Dass der Ton nur in Stereo vorliegt, tut dann eigentlich nicht mehr viel zur Sache bei. Ich habe dann auch den Sound dieser DVD mit dem 1998er-VHS-Band verglichen. Und siehe da, der Sound ist bei meinem TV-Mitschnitt des History-Konzertes eindeutig ausgewogener und besser gemixt als auf dieser DVD. Man hat also offensichtlich dazu gelernt.
Fazit
Diese DVD ist deswegen ein muss für MJ-Fans, weil sie die bisher einzige MJ-DVD mit einem Konzertmitschnitt ist. Wirklich Spaß macht das Anschauen und Anhören aber nicht. Ich bin jedenfalls überrascht, dass der bei seinen Studioalben so auf absolut perfekte technische Umsetzung bedachte MJ es offensichtlich nicht geschafft hat, seine wirklich sehenswerten Live-Performances in ordentlicher Qualität zu dokumentieren. Oder liegen die 1A-Mitschnitte etwa gar noch irgendwo in den Archiven herum um warten erst auf die kommerzielle Auswertung?
33 Kommentare| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2009
Mit Michael Jackson ging wie für so viele auch für mich ein Stück Kindheit verloren, war er während dieser Zeit doch stets präsent und überall zu sehen.
Was bleibt ist seine unglaublich vielseitige Musik, ein Vermächtnis von mehreren musikalischen Hochkarätern!
Diese DVD fasst seine Meisterwerke in einer atemberaubenden Show zusammen, in deren Rahmen der verstorbene King Of Pop seine Traumwelt auf der Bühne realisierte. Da sind dann auch schon einmal Zaubertricks zu sehen, Skelette fangen an zu tanzen und ein Jetpack transportiet Michael Jackson direkt hinter die Bühne - für's Auge ist definitiv gesorgt, auch sein tänzerisches und darstellerisches Können wird sehr gut eingefangen. Lediglich der Schwenk auf die Leinwände bei den Videoeinspielern gerät etwas unglücklich, werden die Einspieler doch teilweise auch als Film gezeigt (sieht man mal von dem teilweise zu hektischen Schnitt ab).
Der Sound geht in Ordnung; die Live-Instrumente sind eine Nuance zu leise, sofern sie nur zur Begleitung da sind, die E-Gitarre nervt hingegen ab und an mit ihrem überlauten Solo-Sound.
Doch Jacko's Songs machen dies allemal wett: von 16 oder 17 Songs sind gerade einmal 4 oder 5 Songs playback, was eben eine Einschränkung darstellt, bei solch unglaublichen Tanz- und Showeinlagen.
Auch die Song-Auswahl überzeugt, auch wenn ich mir "The Way You Make Me Feel" gewünscht hätte - aber man kann halt nicht alles haben.
Fazit:

Bild: 4/5 (zu oft kommt der Schwenk auf die Leinwände, häufig zu schnelle Schnitte)
Ton: 4/5 (überwiegend live, doch Instrumente zu leise, Soli zu laut, einzelne Zuschauer zu laut, Publikumsgesang zu leise)
Extras: 0/5 (keine Interviews oder Backstage-Videos)
Songauswahl: 5/5 ("nur EIN Song noch...")

Mit dieser DVD erhält man (wie bereits der Titel sagt) ein Zeitdokument, ein Überbleibsel aus der Ära des King Of Pop, der kurz vor seinem großen Comeback - sei es nun geglückt oder nicht (wir werden es nie erfahren) - seinem Vorhaben unterlag und verstarb.
Er hatte sein Publikum, seine Show, alles in seinem Umfeld im Griff - man hat beinahe das Gefühl, würde er rufen "Los, wir zerstören das Leid dieser Welt!" - es hätten alle mitgemacht!
Klasse!!
0Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2005
Man mag ja über den Menschen Michael Jackson denken was man möchte, aber es ist wohl unumstritten, dass er als Musiker und Entertainer wohl eine lebende Legende ist.
Und das wird auch bei diesem Live-Konzert mehr als deutlich.
Diese DVD beinhaltet wohl einen seiner besten Auftritte überhaupt.
Schon atemberaubend wie er Gesang, sensationelle Tanzeinlagen und spektakuläre und teils überraschende Showelemente exzellent wie kaum ein Anderer unter einen Hut bekommt und den Zuschauer dabei in eine andere Welt entführt. Sorry, aber nach Jackson kam - was Konzertauftritte anbelangt - niemand in der Musikszene auch nur annähernd an ihn heran. Ob sie Eminem, Robbie Williams, Usher oder sonstwie hießen.

Das Konzert beginnt ja schon bombastisch mit seinem Sprung auf die Bühne und dem daraufhin folgenden JAM, das sofort in die Beine geht; gefolgt von Hits aus den ersten Alben Thriller und Off the Wall. Zur Mitte hin kommt es zum Highlight dieses Konzertes: das legendäre Billie Jean, bei dem er alle Facetten seines weltberühmten Moonwalks in einer gänsehautreifen Stimmung präsentiert.
In der zweiten Hälfte werden noch Hits wie Black or White, Heal the World und Man in he Mirror performed.
Ich kann dieses Konzert wirklich jedem, der sich für seine Musik ein wenig interessiert, ans Herz legen. Es zeigt nämlich, wie hoch die Messlatte in der Musikszene liegt und was er doch für ein genialer Musiker ist.
Das einzige, was es zu bemängeln gäbe, wäre das kaum vorhandene Bonusmaterial. Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass es für diese DVD 5 Sterne gibt.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 2. September 2005
Endlich kommen auch all die Jackson-Fans zum Zuge, die sich nicht über 50 Euro aus der Tasche haben ziehen lassen für das im letzten Jahr erschienene Michael-Jackson-Box-Set, in dem diese Konzert-DVD ebenfalls enthalten war. Schon damals war ich etwas enttäuscht über die Umsetzung: Keine, aber auch wirklich gar keine Extras (!). Besonders ein Making Of zur legendären Dangerous Tour wäre doch nett gewesen, geschweige denn Interviews etc. In einer anderen Rezension wurden Bild und Ton bemängelt. Hierzu sei gesagt, dass das Material schon über 13 Jahre alt ist und vom tschechischen Fernsehen mitgeschnitten wurde. Heutigem DVD-Standard wird es natürlich nicht gerecht, dafür ist es aber nicht wirklich so schlecht wie geschrieben. Frappierend ist leider die fehlende DD 5.1 Abmischung des Konzertes.
Es wirkt ein wenig so, als ob Sony die Produktion der DVD auf halber Flamme hat köcheln lassen, um das Gerichtsurteil abzuwarten und nicht zuviel Geld auszugeben. Denn bei einer Verurteilung wäre der Goldesel Jackson für Sony sicherlich am Ende gewesen. Ganz klar hätten die Produzenten hier mehr draus machen können, war die Dangerous-Tour genauso wie die "The Division Bell" von Pink Floyd eine der erfolgreichsten aller Zeiten - eine besondere Retrospektive wäre sicherlich angebracht gewesen!
Zur Show selber:
Ganz klarer Fall - grandios und legendär! Wenn Michael schon zum Opener "Jam" mit einem Knall aus dem nichts auf die Bühne gesprungen kommt weiß man schon wohin es geht - eine Show der Extraklasse. Musiker und Künstler sind stechuhrartig aufeinander abgestimmt, selbst dann noch wenn der King Of Pop bei "Man In The Mirror" mit einem Raketenantrieb aus dem Stadion entfliegt...
Performance: 9.5/10 Bild 6.5/10 Ton 6/10
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2009
Ich mache es kurz: Dangerous live in Bucarest ist eines der besten Live Konzerte von Jackson und zudem eines der besten Live Konzerte eines Künstlers überhaupt.

Zu den negativen Kritiken kann ich leider nur sagen ihr habt keine Ahnung: Michael Jackson singt alle Titel live, die Betonung liegt auf "alle". Ihm zu unterstellen Playback oder Halbplayback zu singen ist schon eine Frechheit und zeigt nur, dass die meisten das Konzert gar nicht gesehen haben. (Man merkt deutlich vor allem bei schnelleren Nummern dass sie live sind, und sich nicht so wie auf der CD anhören)
Was die Zusammenschnitte des Publikums angeht, die angeblich von anderen Konzerten geklaut sind, kann ich nur sagen, nie im Leben, im Hintergrund ist fast immer das Schild "live in Bucaresti" zu lesen und wer sagt dass es in Bucarest keine Schwarzen gibt? Selbst wenn es so wäre, störend finde ich persönlich die Ausschnitte keinesfalls, denn sie zeigen nur wie Jackson die Massen bewegt hat und das schafft kein anderer.

Zum Konzert: Hier sieht man mal wieder das Michael nicht nur ein grosser Performer und Entertainer war sondern auch ein genialer Sänger, selbst bei Titeln wie Smooth Criminal oder Beat it, bleibt ihm kurzzeitig die Luft weg, wegen den Tanzeinlagen und trotzdem gibt er alles und singt jeden Ton live. Hut ab!

Natürlich lässt die Bild und Tonqualität etwas zu wünschen übrig die Auflage ist ja auch schon älter, dennoch und gerade jetzt ein absolut geniales Zeitdokument vom einem wenn nicht sogar dem grössten Künstler auf der Erde.

02.Jam: ein Wahnsinnsopener der sofort die Richtung weisst.
03.Wanna be startin something: jetzt kommt Stimmung auf und das Publikum wird warm
04.Human Nature: Zur Abwechslung eine gekonnte Ballade.
05.Smooth Criminal: die Menge tobt, Jackos Stimme ist da und die Tanzeinlagen sind bis heute wegweisend und atemberaubend.
06 I Just Can't Stop Loving You: Ein tolles Duett hier zeigt Michael nochmal wieviel Gefühl in seiner Stimme steckt.
07 She's Out Of My Life: Einer seiner unbekannteren Titel dennoch toll performt.
08 I Want You Back: The Love You Save: Hach ja die guten alten Zeiten, ganz im Stile der Jackson 5 springt und hüpft der King of Pop über die Bühne, absolutes Partylied.
09 I'll Be There: Eines seiner schönsten und gefühlvollsten Balladen, die von einem Meer aus Feuerzeugen begleitet wird.
10 Thriller: Der Klassiker schlechthin, natürlich live gesungen.
11 Billie Jean: Einer von Michaels bekanntesten Hits, super gesungen.
12 Working Day And Night: solide Performance.
13 Beat It: Jetzt wirds nochmal laut, Jacko steigt auf einem Podest aus dem Bühnenboden in der roten Lederjacke nach oben und gibt alles. Harte Girtarrenriffs und tolle Pyrotechnik.
14 Will You Be There: Jetzt wirds nochmal Gefühlvoll.
15 Black Or White: Gegen Ende spielt der King of Pop einen seiner damals neusten Hits und gleichzeitig einen totalen Ohrwurm.
16 Heal The World: Sehr gefühlvolle Ballade indem Michael einen offenen Appel an Mitbürger startet, unvergessen die Szene wenn Kinder aller Nationen auf die Bühne kommen und sich um den Globus versammeln, oder der Engel hinabschwebt und Michael unter seinen Flügeln versteckt. Gänsehaut pur.
17 Man In The Mirror: Zum Schluss nochmal sein Klassiker, indem der alle und zuerst jeden selbst aufruft ein kleines Stück der Welt zu verbessern.
Gegen Ende verarbschiedet sich Jacko mit einem raketenbetriebenen Raumanzug von der Bühne.

Ein wirklich geniales, bewegendes Konzert, das damals schon mit einfachsten Mitteln wie Stimme, Tanzschritte und Pyrotechnik Millionen begeistert hat. Einfach ein Stück Musikgeschichte, das zugleich mitreisst und Gänsehaut garantiert.

Nach dem Ansehen ist eines immernoch klar: Michael war und ist der "King of Pop"
77 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2009
Habe mir auch die live-Dangerous DVD geholt, da man meiner Meinung nach alles, was live von Michael gezeigt wird, verschlingen sollte.
Es gibt bislang leider nur die Dangerous-Tour als Konzert-DVD zu kaufen (alles andere wurde bislang leider noch nicht legal veröffentlich).
Deswegen: Kaufen und genießen!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2007
Zu diesem Konzert kann man viel schreiben. Sicherlich auch viel negatives.

1. ist sicher nicht alles Live gesungen. Ich schätze mal das circa 3/4 vom Band kommen. 2. Die Einblendungen der Fans sind übertrieben. 3. die Kostüme sind teilweise.....unbeschreiblich usw usw.

ABER. Ich habe noch nie einen so perfekten Entertainer auf der Bühne gesehen. Da kann ihm Keiner oder Keine das Wasser reichen ( Ein Rezensent hier hat geschrieben ein Madonna Konzert wäre besser.....hüstel....). Unglaublich gute Songs, er geht wirklich bis zum Äußersten. Selbst auf DVD ist man auf fast beängstigende Weise von ihm gefangen.

Fazit: Muss man einfach gesehen haben.
22 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Es war sicherlich "dangerous" (gefährlich) für Fans, sich 1992 diese Michael Jackson-Tournee live anzusehen, denn anschließend wird ihr Lebensgefühl einen Knacks erlitten haben, weil hinterher - als dieses sensationelle, vor Kreativität, Emotion und Perfektion übersprudelnde Konzert leider Vergangenheit war - keine Chance mehr bestand, so etwas Unvergleichliches in Kürze nochmal zu erleben. So gut hab ich den Tänzer, Sänger, Bühnengigant und Weltverbesserer Michael Jackson noch nie performen gesehen.

Kaiser Nero soll beim Sterben gesagt haben "Welch ein Künstler geht mit mir zugrunde!"
Daran fühlte ich mich irgendwie erinnert, als ich dieses Königskonzert des King of Pop ansah.
22 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2009
Sein Tod hat in mir die Erinnerung und Reproduktion seiner Kunst nach ihm in mir geweckt. Live habe ich ihn nie erlebt, leider auch immer nur im TV in Ausschnitten.

In diesem frühen Konzert wird so sein ganzes Spektrum seiner Kunst in Perfektion, Vielfältigkeit, Originalität, Charakter, Fleiß, Konzentration dem Betrachter nahe gebracht. Nach der Sichtung dieses einmaligen Konzertes wird sein Verlust für die Musikszene noch viel nachhaltiger und bewußter. Er genießt noch mehr Anerkennung und Respekt für das, was er der Pop-Musikwelt mit sich geschenkt hat.

Der Preis der DVD steht in keinem Verhältnis zu dem ideellen Gewinn an Musik- uns Show-Perfektion. Ein einmaliger Künstler, wie er nur alle paar Jahrhunderte geboren wird. Er ist der Beethoven der Neuzeit mit allen banalen, menschlichen Problemen im Alltag wie Du und ich und ganz sicherlich noch vielen Identitätsprobleme mehr.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

18,95 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken