Facebook Twitter Pinterest
EUR 20,22
  • Statt: EUR 21,26
  • Sie sparen: EUR 1,04 (5%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Of Mice and Men (Penguin ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Of Mice and Men (Penguin Audio Classics) (Englisch) Audio-CD – Audiobook, Ungekürzte Ausgabe

4.4 von 5 Sternen 382 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 20,22
EUR 14,49 EUR 17,98
CD-ROM
"Bitte wiederholen"
EUR 129,56
9 neu ab EUR 14,49 4 gebraucht ab EUR 17,98
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Of Mice and Men is a thriller, a gripping tale running to novelette length that you will not set down until it is finished. It is more than that; but it is that. . . . In sure, raucous, vulgar Americanism, Steinbeck has touched the quick in his little story.”—The New York Times

“Brutality and tenderness mingle in these strangely moving pages. . . . The reader is fascinated by a certainty of approaching doom.”—Chicago Tribune

”A short tale of much power and beauty. Mr. Steinbeck has contributed a small masterpiece to the modern tough-tender school of American fiction.”—Times Literary Supplement [London]

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Synopsis

George and Lennie are migrant American labourers, the one alert and protective and the other strong, stupid and potentially dangerous. This is a story of their relationship and the dreams of one day finding a more stable way of life. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Steinbeck, der auch den Nobelpreis für Literatur verliehen bekommen hat, hat dieses Buch 1937 veröffentlicht und damit vielen Menschen ihr Lieblingsbuch beschert. Es ist eine tragische Novelle mit zwei Männern George und Lennie als Hauptpersonen, die gemeinsam auf einer Ranch Tagelöhner sind. Lennie ist ein großer, tölpelfhafter, geistig minderbemittelter Arbeiter, der vor allem von seinem Freund George beschützt und umsorgt wird. George sorgt auch dafür, daß der starke Lennie niemandem aus Ungeschick weh tut. Beide träumen davon, eines Tages eine gemeinsame Ranch zu haben und überleben so die täglichen Schikanen in der Arbeit. Alles geht seinen gewohnten Gang, bis eines Tages ein Unglück passiert, welches die Freundschaft von George und Lennie auf eine Probe stellt. John Steinbeck porträtiert auf brillante Weise die Freundschaft zweier Männer, die nichts besitzen, außer ihrer Freundschaft und ihrer Träume. Ein Buch, welches einem oft die Tränen ins Gesicht treibt. Absolut empfehlenswert. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Diese Story des Nobelpreisträgers John Steinbeck [1902-1968] erzählt das fiktive Schicksal von George und Lennie während der "alten" Zeiten im Kalifornien einer längst vergangenen Ära. Diese beiden ungleichen Männer scheinen auf eine unerklärliche Weise schicksalhaft unlösbar miteinander verbunden zu sein ...

Warum diese beiden Männer einander in dieser hier so beeindruckend subtil geschilderten Form einer menschlichen Beziehung derart innig zugetan sind, darf offenbleiben --- und es ist im Grunde auch völlig unerheblich. Mit Sexualität hat es jedenfalls rein gar nichts zu tun, mit Überlebenwollen allerdings sehr ...

Sondern es geht eher um tiefe Sehnsüchte von Menschen nach einem Leben, das einem irgendwie mehr selbst gehört ... und es geht um die Freiheit, selbst darüber bestimmen zu dürfen, wofür man sich abplagt. Und es geht um Barmherzigkeit, um das Verständnis für andersgeartete Bedürfnisse und um deren Berücksichtigung. Also "Cow-boys ala Bonanza" auf andere Art? Obwohl unsere Helden diesmal keine Kuhtreiber sind, sondern bei der Ernte helfen? Vielleicht ...

Vielleicht nennen wir es jedoch immer noch sehr schlicht: "Liebe". Auch heute noch ...

In meiner Kindheit pflegten wir Heiligabend zur Kirche zu gehen; nicht aus übertriebener Religiosität, sondern weil's irgendwie schön war. Meine kleine Schwester H. konnte damals gerade auf ihren wackligen Beinchen laufen. Wir hatten nur einen Stehplatz erhascht, und meine kleine Schwester H. verschwand irgendwie im Getümmel. Als wir unsere H. endlich wiederfanden, stand sie hinter einer Dame in der Kirche, die einen Pelzmantel trug --- und unsere kleine H.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Beziehung zwischen Lenny und George ist wohl die schönste und gleichzeitig traurigste Männerfreundschaft der literarischen Welt. Im Amerika der zwanziger Jahre ziehen George und Lenny, ein bärenstarkes aber geistig zurückgebliebenes Riesenbaby, von Farm zu Farm, um sich als Hilfsarbeiter zu verdingen. Die beiden verbindet vor allem ein gemeinsamer Traum, nämlich sich irgendwann eine eigene kleine Ranch leisten zu können. Doch lange können die beiden nie an einem Ort bleiben, da Lenny sie immer wieder unabsichtlich in große Schwierigkeiten bringt.
Kurz bevor sich ihr Traum zu verwirklichen scheint, passiert wieder so ein Unglück, so dass George seinem Freund nur noch ein letztes Geschenk machen kann, ein gleichzeitig wunderschönes und tieftragisches.
Steinbeck liefert in seinem sehr kurzen Roman ein realistisches Bild Amerikas in den Depressionsjahren und die Darstellung einer tiefgehenden Männerfreundschaft. Die Verfilmung mit Gary Sinise und John Malkowich als George und Lenny kann man nur als kongenial bezeichnen.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Set in agricultural California during the Depression, this book describes the harsh reality of the life of migrant workers and the brutality of human nature in general. Two wandering ranch hands keep the gleam of hope alive, as they privately dream of someday owning a small ranch, where they can be their own boss and live off the fat of the land. Freedom and roots--is that too much to ask of life? But Steinbeck readers will not be surprised at his pessimistic view of the human condition.
George and Lennie travel everywhere together, working and sharing the visicitudes of 1930's migrant life--lucky to have a meager supper of canned beans without ketchup. But these two men, who are not even related, are bound as deeply as brothers. George, the short guy with the brains, feels responsible for his big, simple-minded companion, who depends on him for work, food and dreams of a better future. Lennie is a gentle retarded man, who panics easily--not realizing his own tremendous physical strength.
This story is more than a mere '30s novella, for it pits the private vulnerability of human nature against pitiless fate. The story, 75% dialogue with only 25% narrative, reads easily, flowing along like the indifferent Salinas River, which inexorably carries its characters to a tragic denoument. Man Aspires but Flawed Society Destroys. A dark Classic.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen