Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 3 Monaten.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Of Mice and Men (Englisch) Taschenbuch – Oktober 1950

4.4 von 5 Sternen 567 Kundenrezensionen

Alle 109 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,40
EUR 6,40 EUR 1,67
5 neu ab EUR 6,40 13 gebraucht ab EUR 1,67
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Of Mice and Men
  • +
  • The Grapes of Wrath
  • +
  • East of Eden
Gesamtpreis: EUR 22,43
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Of Mice and Men is a thriller, a gripping tale running to novelette length that you will not set down until it is finished. It is more than that; but it is that. . . . In sure, raucous, vulgar Americanism, Steinbeck has touched the quick in his little story.”—The New York Times

“Brutality and tenderness mingle in these strangely moving pages. . . . The reader is fascinated by a certainty of approaching doom.”—Chicago Tribune

”A short tale of much power and beauty. Mr. Steinbeck has contributed a small masterpiece to the modern tough-tender school of American fiction.”—Times Literary Supplement [London]

-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Werbetext

George Milton and Lennie Small are two workers in pursuit of the American dream in this classic work of literature -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Der Inhalt dieses Jahrhundert-Romans ließe sich zur Not in ein, zwei Sätzen wiedergeben: Arme Teufel geraten durch ein System, das sie nur allmählich und bruchstückhaft durchschauen, unwiderruflich und immer tiefer ins Elend. Warum also einen über 500 Seiten dicken Roman darüber lesen? -- Antwort: Weil er gut ist, und weil keine einzige Seite, kein einziger Satz überflüssig oder gar langweilig wäre. Seine unsentimentale Sprache ist dermaßen plastisch, dass es kaum auszuhalten ist.
"Grapes of Wrath" beruht auf Steinbecks eigenen Recherchen; er hatte selbst eine Familie auf dem Treck von Oklahoma nach Kalifornien begleitet und die Zustände unterwegs und in den kalifornischen Lagern miterlebt. In weiten Passagen des Romans verwendet er eine Sprache, wie sie auch seine Protagonisten hätten verwenden können, und vor allem übernimmt er ihre Perspektive. Vielleicht erklärt das die unglaublich dichte Atmosphäre seines Romans, die den Leser mit voller Wucht trifft und ihn nie auf Distanz gehen lässt. (Die Leser seien aber gewarnt -- das gute alte Schulenglisch allein reicht nicht aus, den Roman im Original zu lesen.)
Oklahoma, Anfang der 1930er Jahre: Infolge des Börsencrashs 1929 wird vielen kleinen Farmern der Kredit gekündigt, und zu allem Elend machen Dürren, Bodenerosion und Überschwemmungen die Ernten zunichte. Ganze Landstriche werden entvölkert; es entstehen die unüberschaubaren Riesenfarmen, die seitdem die Landschaft des Mittleren Westen prägen. Ein endloser Treck enteigneter Familien zieht nun über die gar nicht romantische Route 66 ins Gelobte Land, nach Kalifornien -- es kursieren Handzettel, dass man dort guten Lohn für leichte Arbeit zahle.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nachdem Sawyer in der Serie Lost so begeistert von diesem Buch war und Steinbeck sein Lieblingsautor ist, dachte ich mir, dass es wohl nicht so schlecht sein könne.
Ich war mehr als positiv überrascht. Ich würde mich selbst als jemanden mit mittelmäßigen Kenntnissen der englischen Sprache ansehen und hatte keinerlei Probleme dem Inhalt zu folgen. Ein bisschen Südstaatenakzent, aber es erschließt sich einem in der Regel.

Da soll noch einer sagen, dass Serien nicht bilden.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Steinbeck, der auch den Nobelpreis für Literatur verliehen bekommen hat, hat dieses Buch 1937 veröffentlicht und damit vielen Menschen ihr Lieblingsbuch beschert. Es ist eine tragische Novelle mit zwei Männern George und Lennie als Hauptpersonen, die gemeinsam auf einer Ranch Tagelöhner sind. Lennie ist ein großer, tölpelfhafter, geistig minderbemittelter Arbeiter, der vor allem von seinem Freund George beschützt und umsorgt wird. George sorgt auch dafür, daß der starke Lennie niemandem aus Ungeschick weh tut. Beide träumen davon, eines Tages eine gemeinsame Ranch zu haben und überleben so die täglichen Schikanen in der Arbeit. Alles geht seinen gewohnten Gang, bis eines Tages ein Unglück passiert, welches die Freundschaft von George und Lennie auf eine Probe stellt. John Steinbeck porträtiert auf brillante Weise die Freundschaft zweier Männer, die nichts besitzen, außer ihrer Freundschaft und ihrer Träume. Ein Buch, welches einem oft die Tränen ins Gesicht treibt. Absolut empfehlenswert. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
1 Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Set in agricultural California during the Depression, this book describes the harsh reality of the life of migrant workers and the brutality of human nature in general. Two wandering ranch hands keep the gleam of hope alive, as they privately dream of someday owning a small ranch, where they can be their own boss and live off the fat of the land. Freedom and roots--is that too much to ask of life? But Steinbeck readers will not be surprised at his pessimistic view of the human condition.
George and Lennie travel everywhere together, working and sharing the visicitudes of 1930's migrant life--lucky to have a meager supper of canned beans without ketchup. But these two men, who are not even related, are bound as deeply as brothers. George, the short guy with the brains, feels responsible for his big, simple-minded companion, who depends on him for work, food and dreams of a better future. Lennie is a gentle retarded man, who panics easily--not realizing his own tremendous physical strength.
This story is more than a mere '30s novella, for it pits the private vulnerability of human nature against pitiless fate. The story, 75% dialogue with only 25% narrative, reads easily, flowing along like the indifferent Salinas River, which inexorably carries its characters to a tragic denoument. Man Aspires but Flawed Society Destroys. A dark Classic.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
I started Grapes of Wrath more out of courtesy to a friend who strongly recommend it than anything else, but was really grateful I did. It's an excellent piece of literature and I do understand now why it's a classic.
Set in the 1920s, with a family in Oklahoma losing their land and work due to a ruthless banking system, unfavorable weather and dropping prices for work along with thousands affected by Thor same fate, they decide to go to California to improve their situation. On the way they struggle to make ends meet, with the different coping strategies of the family meme era, and also other families sharing a similar fate. There are many obstacles on their way, including the disdain by Californians, state and rich people. The slang used may be difficult to read for non-native speakers.

What I particularly enjoyed were the "philosophic chapters" where it's not about driving the story of the characters, but about analyzing the situation. It is so well observed, sharp and nearly poetic, not to say timeless. Those chapters as standalone could be easily written for the depression of 2008/09 and would still be accurate. Seeing how little our world changed in 80 years regarding certain aspects - impressive!

Worth a read.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen