Facebook Twitter Pinterest
Messe Nr. 3 F-Moll ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,32
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Polyphon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Messe Nr. 3 F-Moll Hybrid SACD

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Preis: EUR 13,82 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Hybrid SACD, 21. April 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 13,82
EUR 7,65 EUR 10,10
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
21 neu ab EUR 7,65 3 gebraucht ab EUR 10,10

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Komponist: Anton Bruckner
  • Audio CD (21. April 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Hybrid SACD
  • Label: Tudor (Naxos Deutschland Musik & Video Vertriebs-)
  • ASIN: B00ITN5R9O
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 195.706 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
11:16
Nur Album
2
30
11:48
Nur Album
3
30
18:25
Nur Album
4
30
2:27
Song abspielen Kaufen: EUR 0,82
 
5
30
8:58
Nur Album
6
30
9:15
Nur Album

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

BRUCKNER, MESSE NR.3 F-MOLL

Rezension

Good Bruckner recordings aren't just the preserve of elderly conductors. Robin Ticciati's version of the youthful F minor Mass is both musically satisfying and emotionally involving: his non-interventionalist approach reaping huge dividends. He's helped by the performers: the Bamberg players burnished warmth irresistible alongside supple, rich singing from the Bavarian Radio Choir. Their dynamic control is glorious sample the Gloria's full-throated opening, the choir's tone dropping to a velvety whisper at the start of the Qui tollis peccata mundi section. The ungainly strangeness of Bruckner's late symphonies means he's destined to remain a cult figure and an acquired taste, but his sacred music is always approachable. This mass is full of bold drama, and Ticciati relishes the impetuosity and quirkiness. There's a deliriously exciting depiction of the Resurrection in the Credo , massed voices erupting after an untypically brief but very Brucknerian crescendo. Other delights include a tiny Sanctus (Bruckner's shortest movement?) and an indecently romantic Benedictus , shaped by Ticciati with a maturity which belies his youth. The Agnus Dei closes proceedings in a mood of utter calm , a tiny oboe solo blessing the final bars. Ticciati's quartet of soloists are excellent , tenor Dominik Wortig especially strong. Impeccable engineering too, the sound ideally refulgent. Lovely. --ArtsDesk, 23/7/16


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von opernfan TOP 500 REZENSENT am 27. Dezember 2014
Format: Audio CD
Grundsätzlich ist es immer erst einmal zu begrüßen, wenn neben den sattsam bekannten Symphonien von Bruckner auch seine Messen eingespielt werden - und es ist schon überraschend, wie wenig Aufnahmen es letztlich auf dem Markt gibt. Und die Aufführung hat ihre Meriten. Die Bamberger Symphoniker sind gut und auch der Chor des Bayerischen Rundfunks macht seine Sache mehr als ordentlich.
Nicht ganz so glücklich werde ich jetzt mit den 4 Solisten, die allesamt nicht schlecht, aber eben auch nicht außergewöhnlich sind. Was nun das Dirigat von R. Ticciati angeht, so findet er an vielen Stellen den richtigen Ton, läuft nie Gefahr, zu äußerlich zu werden, wahrt stets den sakralen Charakter des Werkes. Es gelingt ihm allerdings in meinen Ohren nicht ganz, immer den großen Bogen im Blick zu behalten, immer wieder droht ihm die Messe in Einzelteile zu zerfallen (eine Gefahr, die bei Bruckner stets gegeben ist - so ist auch die Einspielung der Messe unter Barenboim an dieser Stelle ähnlich "disparat"). Und letztlich entstehen dadurch immer wieder auch Längen, was den musikalischen Fluss dieser wunderbaren Musik hemmt.
Und somit steht diese Aufnahme für mich deutlich im Schatten der Aufnahme unter Celibidache, der es trotz (oder gerade wegen) langsamer Tempi versteht, den großen Bogen zu halten, mit großem Atem zu gestalten. Und der (v..a mit M. Price) über die besseren Solisten verfügt. Insofern 3,5 Punkte für diese ambitionierte Aufnahme eines viel zu selten eingespielten Werkes, welches sich einzureihen vermag zwischen den ganz großen sakralen Werken.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren