Facebook Twitter Pinterest
Messa Da Requiem / Quattr... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 16,99

Messa Da Requiem / Quattro Doppel-CD

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Statt: EUR 13,99
Jetzt: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 3,00 (21%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 2. Oktober 2000
"Bitte wiederholen"
EUR 10,99
EUR 6,59 EUR 8,95
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
30 neu ab EUR 6,59 6 gebraucht ab EUR 8,95

Hinweise und Aktionen


Fritz Reiner-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Komponist: Giuseppe Verdi
  • Audio CD (2. Oktober 2000)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B00004XQ8I
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 168.529 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
12:22
Nur Album
2
30
2:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
5:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
7:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,79
 
11
30
5:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
7:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,79
 
Disk 2
1
30
2:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
7:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,79
 
4
30
2:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
7:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,79
 
8
30
5:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
12:30
Nur Album
10
30
5:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
15:40
Nur Album

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Dies ist eine der ganz großen Aufnahmen von Verdis REQUIEM, den anderen Referenzen (Leinsdorf, Giulini, Solti) in Sachen sängerischer Leistung und chorischer und orchestraler Brillianz durchaus ebenbürtig.
Die Solisten sind durchwegs "erste Sahne": eine junge Leontyne Price, die im "Libera Me" mit dramatischer Vehemenz ihre Spitzentöne mühelos zu meistern weiß (phantastisch!) und Jussi Björling, der eine derartig wunderbare und perfekte Darbietung seines Könnens ablieferte (es sollte eine seiner letzten Aufnahmen sein), daß ich als notorischer Tenor-Hasser völlig hingerissen war, sind die beiden absoluten Highlights dieser Aufnahme.
Leider ist mir aufgefallen, daß ausgerechnet beim zwei Mal wiederkehrenden berühmtesten Teil des Requiems, dem DIES IRAE, die Tontechniker keine gute Arbeit geleistet haben. Die gewaltigen Paukenschläge dieses Teils sind übersteuert und dröhnen, sodaß ich erst dachte, daß meine Boxen (und Kopfhörer) hinüber seien. Schade, ansonsten wäre dies eine makellose Aufnahme.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von K.H. Friedgen TOP 500 REZENSENT am 28. September 2006
Format: Audio CD
Eine traumhafte, unwiederholbare Aufnahme ist dies!

Was Leontyne Price, Rosalind Elias, Jussi Björling und Giorgio Tozzi in Gemeinschaft mit dem Singverein der Gesellschaft für Musikfreunde Wien und den Wiener Philharmonikern unter den unvergessenen Fritz Reiner hier geschafft haben, das gehört ganz einfach in den Platten-Olymp, für Zeit und Ewigkeit. Man weiß gar nicht, wo man mit dem Lob ansetzen soll. Man höre beispielsweise nur, wie Björling in Take 1 sein "Kyrie" anstimmt, von seinem "Ingemisco" in der Sequenz ganz zu schweigen. Auch das "Hostias" ist von geradezu überirdischer Schönheit. Das ganze Solisten-Quartett ist ein einziger Traum, und die Aufnahme ein einsamer Gipfelpunkt. Fritz Reiner erweist Verdi die Ehre und sich selbst wiederum als ein Dirigent der Sonderklasse. Selbst die kleinste Note wird von ihm nicht übersehen und in den Dienst des Werkes gestellt. Obwohl die Aufnahme aus der Frühzeit der Stereophonie (1959) stammt, ist eine optimale Durchhörbarkeit festzustellen. Dazu hat wohl auch das digitale Re-Mastering nicht unerheblich beigetragen. Auch wer Giulini (EMI, 1962) oder Karajan (DGG, 1972) besitzt, sollte an dieser Produktion nicht vorbeigehen. Es lohnt sich!

Die zugegebenen "Quattro pezzi sacri" mit Zubin Metha und Chor und Orchester aus Los Angeles, aufgenommen 1970, sind eine schöne Ergänzung, aber das Requiem ist es, was dieses Album so kostbar und jeden Hörer so glücklich macht. Das Booklet ist in Ordnung und bringt auch den lateinischen Text mit deutscher Übersetzung.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von opernfan TOP 500 REZENSENT am 13. Februar 2013
Format: Audio CD
Diese Aufnahme des Verdi-Requiems gehört zu den Klassikern der Werk-Rezeption. Reiner und die fantastischen Wiener Philharmoniker liefern eine überaus transparente, im besten Sinne auch strenge Wiedergabe des Werkes ab. Dabei wird Reiner sowohl den dramatischen Aspekten des Werkes (man könnte auch "opernhaften" sagen), als auch den lyrischen Passagen mehr als gerecht. Er übertreibt nirgends, findet schlüssige Antworten auf die im Requiem gestellten Fragen und vermag zu ergreifen. Und er hat ein fulminantes Solistenquartett zur Verfügung. Björling ist mit der beste Tenor im Requiem (und es ist jetzt schon wirklich beckmesserisch, dass ich ihn in der Live-Aufnahme unter Toscanini noch besser finde), Leontyne Price ist ganz wunderbar, Tozzi verfügt über große Tiefe und Autorität. Auch Elias ist gut, auch wenn sie nicht ganz so wohltönend ist, wie vielleicht Ludwig.
In der Summe ist dies immer noch eines der besten Aufnahmen des Requiem (bei sehr akzeptabler Tonqualität), vor allem Dank Reiners wunderbar stringentem Dirigat. Neben Aufnahmen unter Toscanini (Aufnahme mit Björling/Milanov), Giulini (Schwarzkopf) und Karajan immer noch äußerst empfehlenswert.
Die Zugabe der Quattro pezzi sacri ist in Orndung, auch wenn der amerikanische Chor nicht gerade ein Muster von vokaler "Ausgeglichenheit" ist. V.a. die Soprane tremolieren für heutige Ohren recht stark.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren