Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,68
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Menschen, Pferde, weites Land: Kindheits- und Jugenderinnerungen (dtv Sachbuch) Taschenbuch – 1. Juni 1993

3.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Juni 1993
EUR 0,68
6 gebraucht ab EUR 0,68

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hans Graf von Lehndorff, geboren 1910, ist der dritte Sohn des ehemaligen Landstallmeisters und Majors Siegfried Lehndorff und der Tochter des Kammerherrn Elard von Oldenburg-Januschau. Seine Mutter wurde von den Nationalsozialisten 1944 wegen ihrer standhaften Haltung zu einem befreundeten Pastor in Haft gesetzt und kam 1945 zusammen mit ihrem ältesten Sohn auf der Flucht nach dem Westen um. Zwei weitere Brüder Lehndorffs fielen im Kriege. Sein Vetter, Heinrich Graf Lehndorff auf Steinort, wurde als Widerstandskämpfer nach dem 20. Juli gehenkt. Hans von Lehndorff lebte bis zu seinem Tode 1987 in Bad Godesberg.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wirklich ein tolles Buch in das man sich so richtig hineindenken und fühlen kann! Der Autor beschreibt seine Kindheits- und Jugenderinnerunge sehr anschaulich. Allerdings sollte man schon Pferde mögen, wenn man diese Buch liest, den sie spielen darin eine große, schöne Rolle!
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein klasse Buch. Es liest sich flüssig, die Personen sind gut beschrieben, man kann sie sich gut vorstellen. Man bekommt einen guten Eindruck von den Verhältnissen und Gegebenheiten. Wer schon einmal in Graditz oder Ostpreussen war, weiss genau, wovon der Autor schreibt, man sieht förmlich die Pferde auf den Weiden vor sich. Aber es geht nicht nur um Pferde, der Autor ist auch begeisterter Jäger, es gibt viele Naturbeschreibungen und auch Wissenswertes gut verpackt. Hier streift der Autor die Politik, Pferdezucht, Geschichte (alte und neue).
Ich mochte das Buch, die Familie und das Land. Die Informationen fliessen so, dass man die Personen nicht durcheinander bringt, und auch das Mass an Information ist genau richtig, nicht zu viele Details, aber so dass man glaubt die Person zu kennen. Das Buch hat Lust auf mehr gemacht und deshalb kann ich es nur empfehlen.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Punktabzug liegt darin begründet, daß der Schreibstil des Buches sehr trocken und nüchtern ist. Wer, wie ich, auf das Buch deshalb aufmerksam geworden ist, weil er Gräfin Dönhoffs Bücher über Ostpreußen gelesen hat, der muß sich auf magere Kost gefaßt machen. Bisweilen hat das Buch auch Längen - zumindest, wenn man nicht Pferdenarr ist.
Die Lebensgeschichte von Graf Lehndorff ist gleichwohl interessant erzählt und erlaubt Einblicke in das Selbstverständnis des Adels in Ostpreußen, ein klein wenig auch, in die Geschichte und die Geschehnisse im Übergang vom Deutschen Reich zum NS-Regime. Vor allem aber natürlich in die Kindheit und Jugend von Hans Graf Lehndorff und seinen Geschwistern.
Die im Buch enthaltenen Fotos und Lebensdaten der Geschwister Lehndorff erzählen eine eigene Geschichte, die es Wert gewesen wäre, in mehr als zwei Sätzen dargestellt zu werden. Leider erfährt man hiervon nichts.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe dieses Buch verschlungen. Der Autor beschreibt in seiner so typisch für die damalige Zeit trockenen Art - "wie das damals alles so war". Für Pferdemenschen eine spannende Lektüre!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Bubulina am 25. Januar 2012
Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch als sehr langweilig empfunden. Es hat mich überhaupt nicht gepackt. Ich würde es wirklich nicht weiterempfehlen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden