Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Anhören mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Memories In Rock-Live In ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,49

Memories In Rock-Live In Germany Doppel-CD

3.9 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Preis: EUR 18,64 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 18. November 2016
"Bitte wiederholen"
EUR 18,64
EUR 12,02 EUR 13,52
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
32 neu ab EUR 12,02 2 gebraucht ab EUR 13,52 1 Sammlerstück(e) ab EUR 44,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Memories In Rock-Live In Germany
  • +
  • Ritchie Blackmore's Rainbow - Memories in Rock - Live in Germany [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 38,63
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. November 2016)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Eagle Rock (Edel)
  • ASIN: B01LZ5IG53
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.430 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
7:11
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
2
30
5:58
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
9:27
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
7:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:51
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
8:48
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
12:45
Nur Album
9
30
6:50
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
10:13
Nur Album
11
30
6:50
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
11:03
Nur Album
13
30
6:41
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
6:59
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
5:34
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
5:55
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
17
30
8:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
18
30
9:11
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

In June 2016 legendary guitarist Ritchie Blackmore made his much-anticipated return to rock music as Ritchie Blackmore s Rainbow played three concerts in Europe, two in Germany and one in England. The two German shows at Loreley and Bietigheim were caught on camera to produce this concert film Memories In Rock. The setlist, combining classic tracks from both Deep Purple and Rainbow, was exactly what the fans had wished for. The band played superbly and Ritchie Blackmore proved that he remains one of the finest guitarists of all time.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Über Ronnie Romero sind viele begeisterte Worte gefallen, wenn ich mir die CD jetzt anhöre, bin ich aber enttäuscht wenn ich den Vergleich mit Doogie White heranziehe, den ich in den letzten Jahren ein paar Mal mit Demons Eye dieselben Stücke habe singen hören.
Sicher kann man nicht erwarten das Romero Child in Time wie Ian Gillan oder Mistreated wie David Coverdale singt, aber es liegen wirklich Welten zwischen den Aufnahmen auf Made in Europe und Made in Japan. Am besten singt er für mich Stargazer, da erkennt man das auch er Klasse hat, aber eben nicht die der Originalsänger.
Ansonsten sind die Aufnahmen zwar langsamer eingespielt als früher, aber doch recht sauber. Da ich beim Konzert auf der Loreley war, wo Blackmore deutlich mehr Fehler produzierte, nehme ich an das im Studio kräftig nachbessert wurde, denn ich kann mir nicht vorstellen das er am nächsten Abend viel besser gespielt hat. Was soll's? Der Mann ist 71 und Deep Purple spielen auch nicht mehr wie vor 40 Jahren. Alle Stücke die an diesem Abend gespielt wurden hat man schon besser gehört, aber es war trotzdem ein toller Abend, einfach weil der Meister mal wieder das spielte, warum man ihn immer so verehrt hat. Ehrlich gesagt wäre mir die CD höchstens drei Sterne wert, aber die Stimmung an diesem Abend veranlasst mich auf 4 Sterne aufzurunden. Und wenn er mit der Band noch einmal in der Nähe auftritt, was nach neuesten Aussagen ja durch aus möglich ist, werde ich wieder hingehen.
Wer weiss wie oft sich die Gelegenheit noch bietet. Jon Lord hätte ich auch zu gerne noch einmal gesehen.
3 Kommentare 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich hatte mich im Sommer geärgert, dass ich aus termingründen Rainbow nicht sehen konnte. Klar, dass die Doppel-CD hermusste. Und nach mehrfachem anhören muss ich sagen: Kein Grund zum Ärger!
Es waren offensichtlich grundsolide Auftritte, ein Querschnitt durch die Erfolge ein bisschen viel Purple, aber ok; der hochgelobte Sänger (ich weiß, jetzt werden mich einige zum Boofke erklären) ist so dolle nicht, vor allem singt er unsauber. Blackmore liefert nichts ab, was er nicht schon mal geboten hätte und die Resttruppe ist einfach nur solide, gut.
Für eine andere Band wäre das ein Kompliment, von Rainbow erwartet man schon ein bisschen mehr.
Kein schlechtes Album, aber eher eines, dass man unter "Nostalgie" und "Solide Arbeit" oder "Greatest Hits live"ablegt, keinesfalls unter "WOW!"
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Nein, es singt natürlich nicht Dio, aber es klingt so! Das Konzert bietet neben diversen Rainbow-Songs auch viele Songs von Deep Purple. Alle beteiligten Musiker können brillieren - natürlich Blackmore, dem es offensichtlich auch mal wieder Spaß macht, Classic-Rock zu spielen, aber auch die Orgel kommt überraschend und erfreulich oft in den Vordergrund. Herrlicher kraftvoller Gesang und Interaktion mit dem Publikum (sing with me, who is the man on the mountain?). Drums und Bass liefern den passenden Rhythmus. Ein Konzert vom feinsten + ein paar Alternativversionen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Im Grunde kann ich mich den kritischen Kommentaren hier nur anschließen. Ein zweifellos hervorragender Gitarrist alleine macht noch keine gute Band. Da das alles unter Richie Blackmores Namen läuft, gehe ich davon aus, daß er auch den Sänger Ronnie Romero ausgesucht hat, und das kann ich nun wirklich nicht nachvollziehen. Für mich ist das die größte Fehlbesetzung, da kommt (für mich) gar nichts rüber. Bei 'Child in Time' wird's gar ein bißchen peinlich.
Als Coverband auf einem mittelgroßen Dorffest wäre die Band in dieser Zusammensetzung sicher ein Knaller. An das "Original" habe ich höhere Erwartungen.
Wer Rainbow von früher kennt: diese CD nicht kaufen. Es macht einfach keinen Spaß.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Sieht man mal vom Mitwirken des Maestros Blackmore ab, haben wir es hier mit einer ziemlich genialen Rainbow/Deep Purple-Coverband zu tun: Jens Johansson von Stratovarius legt den für beide Bands unverzichtbaren Keyboardteppich, Bob Nouveau, dessen optische Erscheinung allein schon den Kauf der DVD/Blu-ray rechtfertigen würde, zupft einen erstaunlich interessanten und filigranen Bass, David Keith trommelt die Rainbow-Songs wie Cozy Powell und die Deep Purple-Stücke wie Ian Paice - mit allen Breaks und Einlagen, als sei dies eine Selbstverständlichkeit und Sänger Ronnie Romero, der rein optisch mal so gar nichts mit dem herkömmlichen Erscheinungsbild einer Hardrock-Rampensau gemein hat, singt sich die Seele aus dem Leib und erinnert in gewissen Momenten tatsächlich an den eigentlich unkopierbaren Ronnie Dio! Dass der Mann aus Chile kommt, kann er leider nicht immer verbergen; gelegentlich geht der südamerikanische Einschlag mit ihm durch und dann klingt "Long Live Rock'n'Roll" eher wie "Long Leave Rock'n'Roll" - aber das ist dann auch schon Korinthenkackerei!
Ich weiß nicht, wie lange die vier Zeit hatten, sich auf die drei Konzerte im Sommer 2016 vorzubereiten, aber es ist ihnen augenscheinlich besser gelungen als dem großen Meister selbst. Blackmore, dessen Livequalität schon immer sehr von der jeweiligen Tagesform und Spiellaune abhängig war, spielt hier zwar weder lustlos noch uninspiriert, scheint aber gelegentlich etwas indisponiert und immer wieder mal auf der Suche nach dem richtigen Ton. Vermutlich hat der rund zwanzigjährige Rückzug ins musikalische Mittelalter doch Spuren hinterlassen! Hinzu kommt der Verzicht auf die in früheren Jahren obligatorischen Marshall-Türme.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen