<Einbetten>
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch buchrausch--ihre_buchhandlung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 16,90 + EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Liliales Shop
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sehr guter Zustand!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Dem Autor folgen

Etwas ist schiefgegangen. Wiederholen Sie die Anforderung später noch einmal.


Der Meisterschüler. Roman Gebundenes Buch – Restexemplar, 19. Oktober 2009

4.1 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle
Audible Hörbuch, Ungekürzte Ausgabe
Gebundenes Buch, Restexemplar
EUR 16,90
EUR 16,90 EUR 0,98
 

eBooks bis zu 50% reduziert eBooks bis zu 50% reduziert


Beliebte Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
Stöbern Sie jetzt durch unsere Auswahl beliebter Bücher aus verschiedenen Genres wie Frauenromane, historische Romane, Liebesromane, Krimi, Thriller, SciFi und Fantasy. Hier stöbern
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Meisterschüler. Roman
  • +
  • Bruderdienst: Roman
Gesamtpreis: EUR 25,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
    Apple
  • Android
    Android
  • Windows Phone
    Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

kcpAppSendButton
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Der Beginn einer berührenden und authentischen Familiensaga von Ella Zeiss
"Wie Gräser im Wind": Kindle Storyteller-Gewinner 2018 hier entdecken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Für seinen dritten Agententhriller nimmt Jacques Berndorf ein reelles Ereignis zum Ausgangspunkt: die Anschläge in Mumbai vom 28. November 2008, bei denen Terroristen an zehn viel besuchten Orten in der Stadt ein Blutbad anrichteten und fast 300 Menschen töteten. Eines der Ziele war eine jüdische Einrichtung, und während das Morden ansonsten ein wahlloses Gemetzel war, wurde dort (hier beginnt Berndorfs Fiktion) vor der Linse einer öffentlichen Überwachungskamera eine Frau gezielt hingerichtet. Die Agenten der sogenannten Operation Crew des Bundesnachrichtendienstes, die wir schon aus Berndorfs vorherigen BND-Thrillern Ein guter Mann und Bruderdienst kennen, beginnen zu ermitteln, denn bei dem Opfer fand sich ein Plastikkärtchen mit der Inschrift „Im Namen Allahs“ – genau so eines, wie wenig später in Köln neben der Leiche eines katholischen Priesters lag, der sich vehement gegen den Bau einer Moschee eingesetzt hatte. Bald tauchen weitere solcher Kärtchen auf, an Schauplätzen von Morden überall auf der Welt...

Die Jagd nach dem Attentäter, offenbar ein Einzeltäter, der sich auf einem obskuren Vernichtungsfeldzug befindet, ist nicht der einzige Fall, der die BND-Agenten in Atem hält: Denn Agentin Svenja Takamoto befindet sich undercover in Pakistan, um eine ihrer Verbindungspersonen zu treffen: die Frau des Vizepräsidenten des pakistanischen Geheimdienstes. Dieser musste aus politischen Gründen plötzlich untertauchen, und Svenja steht vor der Aufgabe, ihn und seine fünfköpfige Familie außer Landes zu bringen, ohne dass die Polizei und der Geheimdienst dies bemerken. Und dann müssen die Agenten der Operation Crew auch noch einem schmutzigen Hinweis folgen: Die CIA soll auf deutschem Boden, in einer Militärbasis in der Eifel, afghanische Terrorverdächtige mit illegalen Foltermethoden verhören...

Berndorfs dritter BND-Thriller ist sein bisher bester. Neben starken, sehr präzisen Dialogen und einer gelungenen Verzahnung des Geschehens mit der historischen Wirklichkeit fällt vor allem wohltuend auf, dass es sich hier nicht um eine James-Bond-artige One-Man-Show rund um den Agenten Karl Müller handelt, der noch in den beiden vorherigen Romanen viel zu herausgehoben im Mittelpunkt stand, sondern um eine Schilderung von Teamarbeit, bei der jeder das tut, was seine Aufgabe ist, und ein nachrichtendienstliches Rädchen ins andere greift: So etwa kann man sich die Arbeit beim BND wohl tatsächlich vorstellen. Eine Seuche, die viele Thriller befällt, muss jedoch leider auch hier diagnostiziert werden: Es ist im Sinne eines realistischen Erzählens vollkommen unwahrscheinlich und geradezu idiotisch, dass immer alle Erzählstränge, mögen sie zunächst noch so weit voneinander entfernt sein, zusammengeführt werden – als gäbe es ein Gesetz der Krimiliteratur, das vorschreibt: Aus mehreren Fällen muss immer ein einzelner Fall werden, sonst ist es kein gutes Buch.

Das Gegenteil ist richtig; dass aus dem heiligen Krieger auf seinem Kreuzzug gegen die Feinde Allahs, der Operation in Pakistan und dem Eifel-Guantánamo am Ende ein großer Fall wird (wie, wird nicht verraten), ist so abwegig wie ärgerlich und hätte wirklich nicht sein müssen. -- Christoph Nettersheim

Pressestimmen

"In einer Liga mit John le Carré." (dpa)

"Kaltes, leises Grauen kriecht beim Lesen schon während der ersten Seiten in einem hoch. Doch Jacques Berndorf wäre nicht Jacques Berndorf, wenn er nicht Zug um Zug ein fesselndes Szenario aufbauen würde, das den Leser tief in die gut behüteten und von der Öffentlichkeit abgeschirmten Innenwelten des Bundesnachrichtendienstes entführt. (...) Berndord ist und bleibt ein Meister des raren Genres des Agententhrillers - ein deutscher John Le Carré." (Main Echo über "Der Meisterschüler")

"Ein Thriller mit genau der richtigen Mischung aus plausibler Gefahr, realistischem Umfeld, Romantik und einem sympathischen Helden mit der Lizenz zum Kämpfen." (Der Tagesspiegel)

Alle Produktbeschreibungen

31 Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen

Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

9. August 2015
Verifizierter Kauf
16. Mai 2015
Verifizierter Kauf
26. Dezember 2016
Verifizierter Kauf
6. Januar 2013
Verifizierter Kauf
4. September 2011
Verifizierter Kauf
7. September 2014
Verifizierter Kauf
18. Mai 2014
Verifizierter Kauf
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
14. Oktober 2014
Verifizierter Kauf