Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
3
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Januar 2004
Man muss in der Weltliteratur lange suchen, um einen Erzähler wie Tolstoi zu finden, der in einer scheinbar schlichten Sprache mühelos philosophische Gipfel erklimmt und tiefenpsychologische Studien treibt, auf die Freud überhaupt nicht gekommen wäre.
Einige seiner Geschichten sind geradezu das Nonplusultra zum Thema, welches in seiner Treffsicherheit überhaupt nicht mehr überboten werden kann.
Ob Tolstoi das Verhältnis von "Herr und Knecht" auslotet, ob er eine Ehe seziert ("Der Tod des Iwan Iljitsch") oder ob er die Jagd nach dem Mammon umschreibt ("Wieviel Erde braucht der Mensch") - diese Geschichten sind in ihrer Eindringlichkeit und Zeitlosigkeit in der Literatur ohne Beispiel, weil sie den Kern des Menschlichen treffen.
Der Begriff Meistererzählungen hat daher für diese Tolstoi'sche Sammlung eine Berechtigung, wie er sie selten hat.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2010
Wie nicht anders zu erwarten ein wunderschönes Büchlein mit spannenden und schönen Geschichten aus der Vergangenheit Russlands in klarer gut lesbarer Sprache. Nicht nur der Unterhaltungswert ist zu bedenken, gleichzeitig gibt es viel dazuzulernen, Weisheiten zu entdecken und neugierig auf die Hintergründe der Geschichten macht Tolstoi ebenfalls. Ich freue mich dieses Buch gekauft zu haben.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2007
Dieses schön aufgemachte Bändchen beinhaltet Erzählungen aus der Feder von Lew Tostoj, der vor allem durch "Krieg und Frieden" oder "Anna Karenina" den Einzug in die Weltliteratur geschafft hat.

Die vorliegenden Erzählungen zeichnen ein interessantes, facettenreiches Portrait der rusischen Gesellschaft zu Tolstojs Zeit, egal ob es sich um Bauern, Kaufleute, Soldaten oder den Bürgerstand handelt. Ferner sind alle Geschichten religiös geprägt und von philosophischen Sinnfragen durchzogen. Die einzelnen Motive sind logisch, durchgängig, und auch die Sprache ist einfach und klar zu lesen, ohne banal zu klingen.

Als Zeitportraits der russischen Kultur habe ich diese Geschichten gerne gelesen. Was mir allerdings weniger gefallen hat, war, dass fast jede Erzählung negativ und mit dem Tod der Protagonisten endet. Es liegt allerdings nicht an der Qualität der Geschichten, sondern an meinem Geschmack. Ich möchte als Leser einfach nicht nach jeder Geschichte, wo ein Protagonist betrübt auf ein verpfuschtes Leben zurückblickt und schließlich stirbt, deprimiert zurückgelassen werden.

Fazit: Großartige, sinnhafte Erzählungen, die allerdings manchmal unnötig schwermütig stimmen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken