Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Meine russische Schwieger... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gekennzeichnetes Mängelexemplar. Kratzer am Buchrücken. Unbenutzt und in sehr gutem Zustand. Rechnung mit ausgewiesener MwSt. liegt bei
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Meine russische Schwiegermutter und andere Katastrophen: Roman Broschiert – 20. Dezember 2012

4.4 von 5 Sternen 113 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 20. Dezember 2012
EUR 12,99
EUR 12,99 EUR 0,62
71 neu ab EUR 12,99 26 gebraucht ab EUR 0,62

Alles muss raus - Kalender 2017 stark reduziert
Sparen Sie bei ausgewählten Kalender, Timer und Planer für 2017. Jetzt entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Meine russische Schwiegermutter und andere Katastrophen: Roman
  • +
  • Reisen mit Russen: Roman
Gesamtpreis: EUR 25,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Für mich eine der unterhaltsamsten Romane der vergangenen Jahre. Ich will mehr solche Geschichten."
fachbuchkritik.de , 23.11.2016

"Aberwitzige Völkerverständigung!"
Petra, 01.02.2013

"Superlustig und tiefsinnig"
tinaWoman, 30.01.2013

"Der Journalistin und Autorin Alexandra Fröhlich ist mit ihrem Roman «Meine russische Schwiegermutter und andere Katastrophen» eine West-Ost-Satire buchstäblich zum Brüllen gelungen. Frei von jeglichem Selbstmitleid und mit staubtrockenem Humor entfaltet Ich-Erzählerin Paula ihre groteske Liebesgeschichte mit Artjom. [...] Der Roman ist eine vergnügliche Lektüre nicht nur für Russland-«Insider», die an tristen Wintertagen die Lachmuskeln stärkt."
dpa, 15.01.2013

"Eine kurzweilige Komödie"
Brigitte, 02.01.2013

"Aberwitzige Komödie"
Grazia, 02.01.2013

"Eine großartige Komödie."
SuperIllu, 27.12.2012

"Ein toller Roman: flott, ehrlich, aberwitzig."
Für Sie, 18.12.2012

"'Meine russische Schwiegermutter' von Alexandra Fröhlich ist so amüsant, dass man vielleicht gleich zwei Exemplare kaufen sollte. Eins zum Behalten und eins zum Verschenken!"
Tina, 18.12.2012

"Dieser lustige Roman beschreibt den alltäglichen Irrsinn einer Multikulti-Beziehung."
Vital, März 2013

"Mit Witz, jeder Menge Klischees und einer guten Portion schwarzem Humor beschreibt die Autorin, was es bedeutet, in eine Familie mit völlig unterschiedlichen Wertvorstellungen einzuheiraten."
Schwäbische Post, 28.06.2013

"Haben Sie Angst vor Klischees? Alexandra Fröhlich nicht. Ganz im Gegenteil, sie hat großen Spaß daran, alle bekannten Stereotypen über die Russen auf ebenso hartnäckige russische Vorurteile gegen die Deutschen aufeinander prallen zu lassen. (..) Die Geschichte wird im rasanten Tempo und brillant witziger Sprache erzählt."
Russian-online.de, 12.06.2013

"Zum Kringeln ... (...) Ein prima Lesevergnügen!"
Woche der Frau, 20.03.2013

"Selten wurde das Thema 'East meets West' so saukomisch zugespitzt wie hier."
TV Spielfilm, 23.02.2013

"Wodka und Tränen fließen in dem Buch in Strömen, aber auch die Lachtränen vom Leser mischen sich dazu."
MDR / Fröhlich lesen, 14.02.2013

"Alexandra Fröhlich (...) hat mit ihrem Roman eine wirklich unterhaltsame Geschichte geschrieben."
Delmenhorster Kreisblatt, 14.02.2013

"Vergnüglich"
F.F.dabei, 09.02.2013

"Witzig, pointiert, locker"
Lüneburger Landeszeitung, 08.02.2013

"Alexandra Fröhlich erzählt in brüllend komischer Weise, wie zwei verschiedene Kulturen und Nationalitäten aufeinander treffen. Die russische Mentalität wird mit lustigen Klischees überspitzt beschrieben und auch die deutsche Mentalität bekommt ihr Fett weg. Die anschauliche Sprache der Autorin lässt beim Lesen Bilder entstehen, über die man noch lange lachen kann. Ein wunderbarer Roman für nette Lesestunden. Besonders in der kalten Jahreszeit zu empfehlen, da er mit seinem Humor die Seele wärmt und niemals ins Bösartige abdriftet."
Suite101.de, 07.02.2013

"Richtig was zum Lachen. Kurzweilig und mit viel Wortwitz schildert die Autorin Alexandra Fröhlich Paulas nervenaufreibende Erlebnisse mit der russischen Verwandtschaft."
Bella, 06.02.2013

"Vergnüglich"
Das neue Blatt, 06.02.2013

“…Alexandra Fröhlich beschreibt die Unterschiede der Charaktere charmant und lustig, ohne dabei ständig auf Klischees herumzureiten […]Wer den Film „My big fat Greek Wedding“ mag, der wird dieses Buch lieben. Nach der Lektüre betrachtet man vielleicht sogar die eigene Schwiegermutter mit ganz anderen Augen…“

Soundlarge.at, 05.02.2013

"Wer sich gerne gut unterhalten lassen möchte und sich nicht scheut, auch in Bus und Bahn oder Büro und Wartezimmer einmal lautstark zu lachen, der möge dieses Buch lesen und es überall mit hin nehmen. Vielleicht wirkt das Lachen ja ansteckend und etwas Heiterkeit können wir doch alle vertragen."
buchrezicenter.filmbesprechungen.de, 28.01.2013

"Mit staubtrockenem Humor erzählt"
Augsburger Allgemeine Zeitung, 26.01.2013

"Der Journalistsin und Autorin Alexandra Fröhlich ist mit ihrem Roman eine Ost-West-Satire buchstäblich zum Brüllen gelungen."
Relevant.at, 22.01.2013

"Lesespaß, der das Herz zum Hüpfen bringt und äußerst unterhaltsam ist - Alexandra Fröhlich löst mit ihren Geschichten beim Leser Lachanfälle aus und verbreitet überall gute Laune."
Literaturmarkt.info, 21.01.2013

"Ein amüsanter Roman über die russische Mentalität."
Oberösterreichische Nachrichten, 12.01.2013

"Dieses Buch könnte man in jedes Comedy Programm übernehmen. es sprüht voller Situationskomik. Einfach nur genial. Unbedingt lesen."
Fachbuchkritik.de, 11.01.2013

"Vergnüglich geschrieben."
Münstersche Zeitung, 07.01.2013

"Wer etwas zu lesen sucht, das ihn zum Lachen bringt, der muss dieses buch unbedingt lesen. Für Fans von Situationskomik und Slapstick unverzichtbar.!"
Die-Leserin-Buchblog, 05.01.2013

"Ihr (Alexandra Fröhlichs) Debütroman empfiehlt sich als Comedy-Lektüre mit Romantik, punktet aber auch mit Situationskomik, Slapstick und unverbrauchten Gags."
Stadtmagazin, 12.12.2012

"Dieser erfrischende Roman sorgt für allerbeste Unterhaltung und tiefe Lachfalten."
Papillon Magazin, Februar 2013

"Vorsicht: Dieser Roman ist unberechenbar. Hatten Sie beim Lesen gerade noch Bauchweh vor Lachen, kullert plötzlich eine kleine Träne aus Ihrem Auge: Hach! Seufz!
Kurz: Ein perfekter Mix aus Situationskomik, Romantik und skurrilen Geschichten à la Wladimir Kaminer... Mit diesem locker zu lesenden, aber niemals belanglosen Buch fängt das Lese-Jahr gut an!"
Buch-ticker.de, Februar 2013

"Dieses Buch legt man nicht mehr aus der Hand, wenn man erst einmal begonnen hat, darin zu lesen."
Hamburg im Blick, Februar 2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alexandra Fröhlich ist Journalistin und Autorin. Sie arbeitet als freie Textchefin für verschiedene Frauenzeitschriften. Sie entwickelte in Kiew ein neues Frauenmagazin. Alexandra Fröhlich ist ihrem russischen Ex in ebenso inniger wie wechselnder Zu- und Abneigung verbunden und lebt mit ihren drei Söhnen in Hamburg.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
"Der Dolmetscher kommt aus Kasachstan. Darya Polyakowa aus Moskau wird von einem Kasachen übersetzt. Eine Zumutung."

Paula Matthes, Rechtsanwältin aus Hamburg, hat es nicht leicht. Denn mit Artjom hat sie nicht nur einen charmanten Russen geheiratet, sondern dessen ganze Familie noch dazu. Und die ist, gelinde ausgedrückt, ein wenig exzentrisch. Allen voran ihre Schwiegermutter Darya, die von der Tatsache, dass ihre Schwiegertochter Anwältin ist, im Laufe der Geschichte noch deutlich Gebrauch machen wird. Norddeutsche Nüchternheit trifft auf russische Seele, East meets West - und das alles auf eine derart unterhaltsame Weise, die trotzdem liebevoll unsinnige Klischees umschifft, dass ich das Buch in einem Rutsch bis morgens um vier durchgelesen habe. Mein besonderes Highlight: Schwiegermutter Darya im Gucci-Outfit beim Boßeln (eine Art Freiluft-Kugelstoßen) in Dithmarschen. Mit dem eisernen Willen, zu gewinnen. Aber das Buch ist eben nicht nur lustig. Es ist auch sehr gefühlvoll und schildert die Liebe zu einem Partner, der völlig anders ist, als man selbst. Romantisch, nicht kitschig. Also: Unbedingt lesenswert!
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Vor kurzem habe ich das Buch " Gestorben wird immer " von dieser Autorin gelesen , was mir unheimlich gut gefallen hat. Es ist allerdings schon etwas ernsthafter als dieses Buch, bei dem ich wirklich Tränen gelacht habe und das im wortwörtlichen Sinne.Jeder der gerne lacht oder gerade so schlechte Laune hat, dass ein bisschen Aufmunterung Not täte, solle dieses Buch wirklich lesen, ansonsten ist er selbst schuld.

Protagonistin dieses Buches ist Paula, die sich gerade von ihrem Partner Bernhard, mit dem sie eine Anwaltskanzlei führte, getrennt hat. Nun sitzt sie in ihrer eigenen Kanzlei, dreht Däumchen und wartet auf Mandanten. Die stellen sich auch ein und zwar in Form einer russischen Familie. Sie behaupten, ihr Vermieter hätte ihnen das Cello ihrer Frau gestohlen. Paula nimmt sich dieses Falles an und macht das erste Mal Bekanntschaft mit der russischen Auslegung von Recht.Aber es ist nicht ihre einzige Bekanntschaft, denn der Sohn der Familie Arthom, ist ein echtes Sahneschnittchen und Paula hat nichts dagegen in näher kennen zu lernen. Doch was Paula nicht weiß, " Nimmt sie den Sohn , nimmt sie die Familie und so treffen hanseatische Kühle( denn die Geschichte spielt in Hamburg) und der Tsunami an Gefühlen einer russischen Familie aufeinander. Und bei diesem Aufeinandertreffen bleibt wirklich kein Auge trocken.

Ich habe lange nicht mehr so ein humorvolles Buch mit trockenem Witz und Situationskomik gelesen. Was ich aber besonders schön fand war, dass es sehr liebevoll geschrieben ist, man hat nicht das Gefühl, dass hier Witze auf Kosten bestimmter Personen gemacht werden, sondern dem Leser wird vor Augen, wie einfach Völkerverständigung sein kann.

Ein herrliches Buch, dessen zweiter Teil schon bei mir auf dem Buchstapel liegt.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Ich saß im Zug und blätterte die DB-Zeitung als mir der Artikel über Alexandra Fröhlich und Ihr Buch "Meine Russische Schwiegermutter und andere Katastrophen" auffiel. Ich las ihn sehr amüsiert. Dann dachte ich mir "Schade, dass ich nicht weiter lesen kann". Ich musste etwa 30 min auf den nächsten Zug warten und bummelte in der Bahnhofsbuchandlung als ich das Buch doch vor mir sah. Ich dachte mir mal, das ist ja toll und kaufte es. Im Zug las ich natürlich weiter und habe dieses Buch während meiner ganzen Fahrt förmlich verschlungen. So ein erfrischendes, amüsantes und tolles Buch habe ich wirklich seit sehr langer Zeit nicht mehr gelesen. Es war so schön und entspannt, das Buch zu lesen. Es hat gut getan, über diese manchmal zu skurrile Geschichten zu lächeln und sich so prächtig zu amüsieren. Ich möchte das Buch sehr gern weiterempfehlen und bin sicher, dass jeder, der es in die Hand nimmt, voll auf seine Kosten kommen wird.
2 Kommentare 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch habe ich regelrecht verschlungen.Es ist sehr witzig geschrieben,konnte an vielen Stellen mich nicht zurück halten und habe Tränen gelacht!!!Auch wenn die Geschichten auf den ersten Blick skurril erschienen,jeder der mit Osteuropäern zu tun hat wird sie bestätigen.Das Buch ist vor allem für Wladimir Kaminer und für alle Osteuropa Fans sehr zu empfehlen.Ich hoffe es folgen weitere Geschichten!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Lizzard am 28. Dezember 2012
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ein echter Angriff auf meine Bauchmuskulatur: Die Geschichte von Paula und ihrer angeheirateten russischen Verwandtschaft ist zum Brüllen komisch. Der Roman spielt geschickt mit den Klischees, die man als Deutscher so von Osteuropäern pflegt. Beim Lesen fühlt man sich daher oft ertappt, aber bevor man sich wegen seiner Vorurteile schämen kann, wird man rechtzeitig von der nächsten Lachsalve erlöst.
Doch das Buch bietet auch leise Zwischentöne und macht begreiflich, wie schwer es ist, als Immigrant in einem anderen Kulturkreis Fuß zu fassen.
Selten habe ich bei einer Lektüre so gelacht - und mir zwischendurch verstohlen ein Tränchen aus den Augen gewischt. Unbedingt lesenswert!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen