Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17



am 21. August 2008
Ich hatte schon vor diesem Werk einige Kochbücher von Schuhbeck und war immer sehr zufrieden. Dieses ist allerdings - auch aufgrund der großen Anzahl von Rezepten - sein bisher bestes.

Die 450 Rezepte sind aufgeteilt in folgende 12 Kapitel: Meine Küchengeheimnisse, Brotzeit & Salate, Kalte & warme Vorspeisen, Suppen & Eintöpfe, Nudeln, Fisch & Meeresfrüchte, Fleisch, Geflügel & Wild, Gemüse, Beilgen, Mehlspeisen & Gebäck sowie Desserts.

Auch Nicht-Bayern sollten sich vom Titel nicht abschrecken lassen. Die bayerische Küche nach Schuhbecks Art ist in weiten Teilen mediterran angehaucht, wenngleich auch viele traditionelle bayerische Gerichte enthalten sind.

Das tolle an Schuhbecks Kochbüchern: Es gibt kaum ein Rezept, das nicht gelingt. Die Rezepte sind gut erklärt und damit gut nachkochbar. Und das gilt auch für Hobbyköche, die nicht in der Nähe eines Feinkostgeschäftes oder dem Viktualienmarkt leben, d.h. die Zutaten sind nicht derart exotisch oder teuer wie bei Kochbüchern von anderen Spitzenköchen wie Witzigmann & Co. Ich empfehle das Buch uneingeschränkt.
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2009
Dieses Buch mit über 450 Rezepten des Sternekochs gehört zu den besten Kochbüchern, die mein Eigen sind.

In diesem Exemplar findet man auch Rezepte, die nicht "typisch bayrisch", wie z. B. Spaghetti Bolognese o. a. Rezepte.

Sehr gelungen finde ich die gesamte Aufmachung, die Photos und die Zubereitung ist schön numeriert und verständlich erklärt.

Das Nachkochen macht wirklich Spass und die Gerichte gelingen und sind superlecker!

Auch die Nachspeisen und Beilagen-Kapitel sind mit zahlreichen, leckeren Rezepten versehen.

Also:

Wer gute Küche mag und die Vielfalt beim Essen liebt, dazu gerne gesund kocht, und auch mal die Gäste verwöhnen möchte, -

dem sei dieses Buch ans Herz gelegt!

Von mir gibt es deshalb 5 Sterne.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2010
Erst mal zum Gelüste machen:
Meine bisherigen Lieblinge: Rahmschwammerl (S. 106), Rindergulasch (ja, so was Normales und doch ganz besonders gut, S. 222), Tafelspitz mit dreierlei Saucen (S. 236), Zitronenbackhendl (S. 250), Kaninchenkeulen in Rotweinsauce (S. 269), die Blaukrautvariationen (S. 285), Sauerkrautvariationen (S. 287), Bayrisches Kraut mit Quitte (ich habe Birne, statt Quitte genommen/Tipp Schuhbecks), das Wurzelpüree (zum Reinsetzen! S. 291 und: ja ich stehe auf Gemüse), Brezenknödel (S. 316), Kartoffelpüree-Variationen - seeeeehr lecker! S. 322) und erst das Kartoffelgratin (S. 324 ein Gedicht!), Zwetschgendatschi mit Streuseln (S. 368, mit Mürbteig noch toller!) und dann natürlich noch d e r Klassiker: Schuhbecks Bayrische Creme!

Zuerst musste ich einen runden Geburtstag feiern, um Schuhbecks tolle Küche bei einem Kochkurs kennen zu lernen. Natürlich glaubte ich nach jahrelangem Kochen und vielen Komplimenten, ich bräuchte so was gar nicht. Umso erstaunter war ich dann, als ich feststellen musste, welche Kniffe es gibt, die ich nicht kannte.
Nach dem Kochkurs besorgte ich mir MEINE BAYRISCHE KÜCHE dennoch etwas skeptisch, denn ich stellte mir unter bayrisch hauptsächlich fettig vor. Weit gefehlt!!!
In diesem Kochbuch wimmelt es von Delikatessen in allen Schattierungen, ich gehe sogar soweit, zu sagen, wenn man ein Leben lang nur das essen dürfte, was in diesem Kochbuch verzeichnet ist, wäre man rundum zufrieden. Es gibt Leichtes ebenso wie Deftiges, alles bis ins Detail verständlich und ausführlich erklärt.
In sämtlichen Rubriken (Brotzeit & Salate, Kalte & warme Vorspeisen, Suppen und Eintöpfe, Nudeln, Fisch & Meeresfrüchte, Fleisch, Geflügel & Wild, Gemüse, Beilagen, Mehlspeisen & Gebäck, Desserts) finden sich herrliche Rezepte, die so richtig Lust auf weiteres Ausprobieren machen.
Wie hab ich bloß vorher ohne dieses Kochbuch existiert?
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2011
Dieses Kochbuch war ein Weihnachtsgeschenk, dass mir immer noch sehr gut gefällt. Es handelt sich ja nicht wie der Titel vermuten lässt um ein rein bayrisches Kochbuch, da auch einige Rezepte aus anderen deutschen Regionen genauso einfließen wie Ideen aus z. B. Österreich oder Italien. Aber gerade deshalb ist es ein ziemlich komplettes Werk, das fast keine Wünsche offen lässt. Wer Alfons Schubeck kennt, der weiß, dass Ingwer, Zitronen, Vanille und Zimt zu den Standardgewürzen in seiner Küche gehören. Wer das nicht mag, lässt sie halt weg oder muss sich einen anderen Ideengeber suchen.
Ich habe schon mehrere Rezepte ausprobiert und alle sind gelungen. Darunter z. B. das Kräuterhendl und rosa gebratener Rehrücken.
Neben den vielen Rezepten findet man im Buch sehr nützliche Tipps rund ums Kochen und Backen und bei den meisten Rezepten gibt es zusätzliche Vorschläge zur Variation und Verfeinerung der Gerichte.

Zweimal ein kleines Minus (deshalb 4,5 Sterne):
- Die Rezepte sollte man vor dem Kochen genau und bis zum Ende durchlesen, da sie nicht chronologisch nach Arbeitsabläufen geordnet sind, sondern nach den einzelnen Komponenten. Man muss sich vorher also selbst überlegen in welcher Reihenfolge man die einzelnen Arbeitsschritte macht, sonst ist die Beilage schon fertig, wenn man mit dem Fleisch anfängt oder umgekehrt.
- die vielen Fotos vom Herrn Schubeck hätten nicht sein müssen. :)

Nachtrag Dezember 2012:
Ich bin immer noch von dem Kochbuch begeistert. Bisher ist alles gelungen, was ich daraus gekocht oder gebacken habe. Nicht immer sind alle Gewürze oder Zutaten so zu bekommen, wie angegeben, aber dann wird eben improvisiert. Ich halte es sowieso für langweilig zu kochen, ohne eigene Ideen mit einzubringen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2009
Das ist das beste Kochbuch, das ich bisher gekauft habe. Die Gerichte sind einfach nachzukochen. Man muss kein Profi sein um ein perfektes Gericht zu zaubern. Aber mit Schuhbecks "Meine bayerische Küche" funktioniert alles.

Gerne lade ich mir ungeniert nun Gäste ein und bekoche sie mit Rezepten aus dem Kochbuch. Die Speisen gelingen immer, da die Abläufe der Kochpraktiken sehr gut beschrieben sind.

Ein klasse Buch, das ich jedermann empfehlen kann.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2010
Sehr viel wurde schon zum Inhalt und zum Aufbau des Buches geschrieben, das will ich nicht alles wiederholen.
Nur ganz spontan mein erster Eindruck nach dem Nachkochen von zwei Rezepten und dem Durchblättern des Buches:
Es hat das Zeug, alle meine anderen Kochbücher verstauben zu lassen.
Wer bei dem Buchtitel erwartet, ausschließlich bayerische Brezen- und Knödelspezialitäten zu lesen, wird entweder enttäuscht oder positiv überrascht - je nach Erwartung. Ich als Nordlicht fand neben vielen aufwändigen und landestypischen Rezepten auch richtig handfeste, alltagstaugliche, manchmal auch ganz einfache Rezepte, die aber alle einen speziellen Pfiff hatten und doch schnell gehen können, und die durchaus auch in Norddeutschland auf den Tisch kommen. Bei vielen habe ich gedacht: Das hab ich doch immer so gemacht - aber es gab dann immer noch den kleinen "Schlenker".
Eigentlich gehört dieses Buch zur Grundausstattung in jede Küche, egal ob die auf Sylt oder in den Alpen eingerichtet wurde. Praxisnah, und eine absolut gelungene Mischung aus klassischer und moderner Küche. Für mich volle 5 Sterne!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2007
Ein wirklich sehr gelungenes Kochbuch. Es ist nicht nur ein Beweis dafür, dass sich die bayerische Küche positiv weiterentwickelt hat, sondern es ist auch klar aufgebaut und in der Praxis sehr gut nutzbar. Ich sehe es etwas weniger geeignet für absolute Kochanfänger (für diese Personen empfehle ich uneingeschränkt "Kochen lernen mit A. Schuhbeck"). Etwas Küchenerfahrung sollte man daher schon haben, denn die Rezepte sind nicht im "Schritt-für-Schritt-Verfahren" bebildert, so dass es hilfreich ist die Kochbasics bereits zu beherrschen. "Könner" muss man aber nicht sein. Die Rezepte sehr deutlich aufgebaut und beschrieben, am Rande oft noch mit Schuhbecks Praxistipps versehen.

Kurzum: in meinen Augen das beste Kochbuch zur bayerischen Küche auf dem Markt.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2008
Ich habe mir dieses Buch zu Weihnachten gewünscht und habe gleich an Silvester ein paar Rezepte daraus verwendet. Bisher hatte ich an jedem Kochbuch etwas auszusetzen, doch bei diesem kann ich nicht genug Lob aussprechen. Es ist wirklich traumhaft. Die Rezepte sind logisch und strukturiert aufgebaut und sehr gut nachzukochen. Was vielleicht jemand bemängeln könnte, sind die wenigen Bilder, doch gerade das macht ein gutes Kochbuch aus, das nicht versucht mit Bildern etwas zu versprechen, was es nicht halten kann. Doch dieses Buch könnte es ohne weiteres. Alle Gerichte die ich bislang gekocht habe sind einwandfrei gelungen.
Das nächste Schuhbeckbuch wird auch gekauft.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2007
Ich habe alle Bücher von Alfons Schuhbeck. Aber "Meine bayerische Küche" ist unschlagbar. Wunderschöne Bilder, super Aufmachung, tolle Rezepte und alles super erklärt. Alles was man nachkocht gelingt. Und es macht unendlich Spaß. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an Alfons Schuhbeck für seine vielen Bücher und dafür, dass er einfach die bayerische Esskultur zu dem gemacht hat, was sie ist!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2008
Dieses Buch hat in unserer Familie das Essen "revolutioniert".
Zubereitungsart und Garzeiten sind genau beschrieben.
Der Schweinebraten schmeckt zarter und besser, und auch die Mehlspeisen sind Klasse.
Wir arbeiten uns seit 6 Monaten von Rezept zu Rezept und sind immer begeistert.
Wer gut selbst kochen will, muss dieses Buch durcharbeiten, auch wenn er kein Bayer ist.
Solche Rezepte schmecken jedem und gelingen meistens. :-)
Danke für dieses Buch.
Auch im Moment liegt es noch aufgeschlagen auf dem Küchentisch, denn heute Abend gab es Surbraten, der war Klasse, dank der Zubereitungsart von Schuhbeck.
Danke Alfons!
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken