Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,16
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Meine Sonntage mit 'Sabine Christiansen' Taschenbuch – 2004

3.4 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,80 EUR 0,01
1 neu ab EUR 14,80 60 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 0,75

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Drei Auflagen in nur einem halben Jahr - es gibt doch noch Hoffnung! Ein wunderbar polemisches Buch - sehr gut lesbar, witzig und spannend geschrieben. Die beste und schonungsloseste Kritik am herrschenden Polittalk, die ich seit Jahren gelesen habe.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Herrlich ...
Der Tital lässt vermuten, das da nur eine leichte satirische Kost über Sabine Chr. kommt ... aber weit gefehlt ...
Van Rossum zieht schonungslos seine Kreise über die "Obrigen" in der aktuellen Politik und greift anhand von Sendungen einige Aussagen auf und hält einem diese schonungslos vor die Nase. Ein recht politisches Buch, ohne das van Rossum seine eigene Politik einbringt ...
Ich würde mir wünschen das dieser Mann, wie Michael Moore, noch mehr tut und auch in der Öffentlichkeit mehr auftritt, als durch ein einzelnes Buch ...
Kleiner Pferdefuß (Kritik) sind fehlende Quellen, wenn er mal Zahlen spielen lässt. Da fragt man sich wo er die her hat und ob diese auch einen reellen Wert haben ...
Also ein Quellenzusatz ins Buch ... und es ist perfekt ... !!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mit der Sendung "Sabine Christiansen" hat dieses Buch eigentlich nur am Rande zu tun - vielmehr teilt uns der Autor seine private Meinung über Wirtschaftspolitik und den Irak-Krieg mit.
Ich hatte erhofft, eine Analyse der Sendung zu bekommen, eine Untersuchung der Wortwahl von Sabine Christiansen, die Verdeutlichung der immer wieder kehrenden gleichen Argumente - und vor allem die Bedeutung der Sendung für die Streitkultur im Fernsehen. Stattdessen äußert sich der Autor teilweise geradezu naiv zu bestimmten Themenkomplexen und verhaftet in vergangener Sozialstaatsromantik.
Auch ein bisschen mehr Biss und Ironie hätte dem Buch gut getan.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Muss man sich ansonsten bei Büchern zum Thema "Meinungs- und Medienkartell in Deutschland" durch trockene und mitunter langatmige Darstellungen kämpfen, fällt einem die diese Lektüre schon erheblich leichter: Frech und frisch knöpft sich van Rossum den nur schwer zu unterbietenden Tiefpunkt der politischen öffentlichen Diskussion in Deutschland vor und vergleicht ihn - zugegeben mit Vorliebe polemisch und bisweilen auch zynisch - mit der Realität. Kleines Beispiel gefällig? Aber gerne: Saddam hat keine Massenvernichtungswaffen und keine Verbindung zum 9. 11., oder zu Al-quaida? Macht nichts, hauptsache wir (Pflüger, Perle, Schäuble, Merkel, Collins) haben darüber bei Christiansen herumgelogen, bevor wir das Land mit Flächenbombardements überziehen. Nächstes Thema bitte.
Selten fand ich zu diesem Thema so eine erfrischende Schreibe.
Wer allerdings gerne volkswirtschaftliche Rezepte und "Alternativen" serviert bekommen möchte, der kann das ernsthafterweise nicht von einem Buch mit einem Umfang von gerade mal 185 Seiten zum Thema "politische Debattenkultur in Deutschland" bekommen. Echte Alternativen zur gegenwärtigen politisch-ökonomischen Debatte in Deutschland erhält man aber mit Sicherheit noch viel weniger von Autoren des Schlages Miegel, Hayek, Kirchhof, Metzger u. ä. Kleiner Tip hierzu: Albrecht Müllers "Die Reformlüge" hier bei Amazon käuflich zu erwerben oder dessen Internet-Auftritt, die "NachDenkSeiten".
Kommentar 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 20. September 2004
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich ertrage keine Talkshows. Ich finde sie ätzend. Und zwar eigentlich, wenn ich recht bedenke, alle. Sei es der Polittalk in den ersten beiden oder das Freitagsabendgelaber in den Dritten. Es interessiert mich meistens nicht, und wenn da mal jemand sitzen sollte, der mich interessiert, dann wird der mal 10 Minuten befragt und darf dann den anderen Langweilern zuhören. Grau en haft. Es ist schrecklich.
Und bei SC und BM sitzen ja ohnehin immer immer immer die selben Nasen und versuchen gut auszusehen. Okay, das tun wir alle immer, aber ich schau da ja auch nicht bei jedem zu.
Also schien das Buch für mich wie geschrieben
Aber Hallo: Aus Mediengezappel drumherum und Titel und auch noch Klappentext hätte man vielleicht erwarten können, es handele sich um ein kritisches Buch zur Labergesellschaft und zur eitlen Selbstdarstellung der Eingeladenen sowie zur, sagen wir mal, Naiviät der Gesprächsleiterin, die von vielen Themen aber auch nun gar keinen Schimmer hat und sich das auch anmerken läßt.
Aber darum geht es Herrn van Rossum nicht. Es geht ihm in Wirklichkeit darum, auf sehr vielen Seiten darzustellen, dass alle die dort jemals saßen nur gequirlte Sch.. reden, weil sie alle miteinander neoliberalen anti-sozialen Kreisen angehören, die diese Republik kaputtregieren. Immer wird dort nur von Krise und Problemen geredet, vor allem von solchen, die van Rossum gar nicht als Problem erkennen mag. Staatsverschuldung, wenn juckt das schon? Überalterung? Demografie? Alle wie sie da sitzen, so van Rossum, übertreiben maßlos um dann Politik zugunsten der Reichen und Mächtigen und so weiter machen zu dürfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
1. Für wen ist das Buch geschrieben?
Für Menschen die beim anschauen von Talkshows irgendwann feststellen, dass sie ein komisches Gefühl im Bauch haben als Reaktion auf das gesagte der dort Sitzenden. Die anfangen erste, ernsthafte Zweifel an der öffentlichen Meinungslandschaft zu entwickeln und sich fragen, ob das was Ihnen aufgetischt wird so auch wirklich stimmt.
-> Das Kritik und Zweifel berechtigt sind, wird in dem Buch dargestellt.

2. Es gibt nicht die Wahrheit und das Wort "Linke" ist kein Schimpfwort.
Um den nun kritischen Staatsbürger (durch Kauf dieses Buches) zu zeigen, dass es eine Welt außerhalb des "Washingtoner Konsens" gibt, ist es vollauf legitim andere Weltanschauungen aufzuzeigen.
-> Ziel ist es einfach, die eingeschlafenen Fähigkeit der Selbstreflexion wieder zu wecken. Es geht nicht um irgendwelche wahrhaften Lösungen für unsere angeblichen Probleme. Es geht um die Fähigkeit zu Hinterfragen warum bestimmte Interessenkreise Dinge bzw. Ereignisse zu Problemen erklären und uns weismachen wollen, das wäre auch noch unser Problem.

3. Was kann den bitte von einem so dünnen Buch erwartet werden?
Es wird aufgerüttelt, Themen kurz angegangen und natürlich auch seinem Studium entsprechend moralische und ethische Standpunkte behandelt.
-> Das Buch ist ein Einstieg. Nicht mehr und nicht weniger. Wer mehr Wissen will muss sich klar anderweitig umschauen. Dennoch gibt es einen guten, umfassenden Überblick.

Fazit: Wer einen Blick auf die andere Seite des Spiegels werfen will, kommt an diesem Buch nicht vorbei.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen