Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
34
4,2 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Dieses wunderbare Kochbuch des Starkochs Alfons Schuhbeck offenbart neben delikaten Rezepten für Vorspeisen und kleine Gerichte, Salate, Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch, Geflügel, Wild und Lamm sowie Desserts dessen Küchengeheimnisse.

Schuhbeck lüftet Schritt für Schritt gleich zu Beginn seines Buches die Küchengeheimnisse für "Tomaten", "Paprika", "Chili", "Kraut" sowie "Käse" und zeigt hier wie man mittels einer sogenannten "Käseuhr" bei Käseverkostungen Käse anrichtet.

Der Lüftung der ersten Küchengeheimnisse folgen gut erklärte Rezepte. Auf Bildern kann man die Zubereitungsergebnisse jeweils nachvollziehen und erfährt pro Rezept das Geheimnis, dass die jeweilige Speise so unvergleichlich genussvoll macht.

Beispiel: "Pfefferrösti mit Lachs und Blumenkohlremoulade". Hier thematisiert Schuhbeck das Geheimnis des Röstibratens. Wenig später erläutert er bei dem Rezept "Gebackenes, pochiertes Ei mit Spinatsalat", wie man es schafft, dass Eier beim Pochieren nicht ausfransen.

Eine Fülle wirklich delikater Vorspeisen macht die Entscheidung schwer. Sehr gut gefallen mir die Rezepte für "Gefüllte Zucchiniblüten mit Bergkäse und Champignonsalat", die "Käsetarte mit Gurkensauce" und auch das "Käsefondue mit Greyerzer und Fontina". Hier verrät der Autor, wie man es zu Wege bringt, dass das Fondue schön cremig ist.

Man erlernt auch die Kniffe beim Braten und Salzen von Rühreiern, auch wie man Dressings perfekt zubereitet und erfährt im Rahmen der Rezeptdarstellung für "Tomaten-Mozzarella-Salat mit gebratenen Avocadospalten", wie man es schafft, dass die Avocadospalten ihre frische Farbe behalten.

Sehr gute Salatrezepte erwarten hier den Hobbykoch und ganz hervorragende Kreationen mit Fisch und Meeresfrüchten. Superlecker schmeckt der "Zander auf Gewürzblatt mit Feldsalat-Liebstöckel-Sauce". Schuhbeck lüftet dabei das Geheimnis des Aromagarens.

Kurzdarauf erklärt er, im Zusammenhang mit dem Rezept für "Gedämpften Waller auf Kurkuma-Paprika-Sauce", wie man Fisch mittels Dampf sanft gart und eine delikate "Fischsuppe von Meeresfischen mit Rouille" zubereitet.

Erwähnen möchte ich, dass alle Rezepte sehr ausgewogene Würzungen enthalten. Nicht oft erlebt man, dass in Kochbüchern so subtile, immerfort verschiedene Würzkreationen bei Gerichten Anwendung finden. Schuhbeck ist der König der Gewürze, er beherrscht die Dosierung und setzt die sie ins richtige Verhältnis zueinander. Respekt.

Wer gerne Fleischgerichte mag, findet in diesem Buch besonders delikate Rezepte und auch hier wartet der Autor mit bemerkenswerten Geheimnissen auf. Seine "Krautwickerl mit Kartoffelstampf" sind ein Fest der Sinne. Wie man die Krauthülle perfekt gestaltet, wird bestens erläutert.

Sehr gut auch ist das Rezept für "Porterhousesteak mit Country-Karoffeln und Barbecuesauce", das ich zu Zeiten als ich noch Fleisch aß, zubereitet habe und erstaunt war, wie erfolgreich man es schafft,- mit Schuhbecks Hilfe - es auf den Punkt braten kann.

Das "Roastbeef mit Bratkartoffeln und Paprika-Mais-Remoulade" wird optimal, wenn man sich genau an die Anweisungen hält.

Ein kulinarischer Traum für Geflügelliebhaber ist das "Kräuterbrathendl mit Fenchel-Gewürz-Füllung", wie man hier Aromenvielfalt erzeugt, wird ausführlich erklärt.

Ein Festtagsgericht ist die "Pochierte Hähnchenbrust auf Morchel-Zitronensauce mit Spargel". Das Geheimnis der feinen Sauce kennenzulernen, sollte man sich nicht entgehen lassen, denn damit kann man auch bei anderen, möglicherweise selbstkreierten Speisen ebenfalls für Eleganz sorgen.

Auch im Bereich der Desserts gibt es Geheimnisse zu lüften, z.B. wie man einen perfekten Biskuit oder Baiser zubereitet und vieles andere mehr.

Meine Favorit bei den Desserts sind die "Schneenockerl auf Vanillesauce", begleitet von Sommerbeeren, Minzeblättern und gehobelten Pistazien.

Ein Kochbuch, dass ich gerne empfehle, nicht zuletzt wegen der Rezepte für fein gewürzte Speisen, sondern auch der Kniffe wegen, die hier bestens erläutert werden.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2010
Wer sich wie der Rezensent immer mal wieder vorsichtig daran macht, etwas zu kochen und auszuprobieren, was neu ist und vorher noch nie gewagt wurde, für den ist dieses gut aufgebaute Kochbuch des Fernsehkochs Alfons Schuhbeck genau das Richtige. Erfahrene Hobbyköche kennen die vielen Tricks, die er diesem Buch verrät, vielleicht schon seit langem, für mich jedoch war das Buch, das gleich einen Ehrenplatz in der Küche erhalten halt, eine Ermutigung, noch öfter mir die Zeit zu nehmen und etwas auszuprobieren.

Aufgebaut in die Kapitel:

* Vorspeisen und kleine Gerichte
* Salate
* Fisch und Meeresfrüchte
* Fleisch
* Geflügel, Wild und Lamm
* Desserts

ist das Buch auch ein schönes Geschenk für Menschen in Ihrer Umgebung, von denen Sie wissen, dass sie gerne kochen, sich dabei aber immer noch als Anfänger verstehen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2015
Das Kochbuch ist sehr gut in seiner Darstellung und wirklich übersichtlich gestaltet und damit auch sehr einfach nach zu kochen. Die Tipps sind auch sehr hilfreich in manchen Teilen. Ich bin schon lange ein Fan von Schuhbeck und seinen Kochkünsten und durch seine Kochbücher kommt man so auch in den kulinarischen Genuss von einem exzellenten Koch den wir in Deutschland haben. Es ist auch einfach hervorragend was man aus deneinzelnen Zutaten in so wenig Zeit und Aufwand herstellen kann. Ich bin immer wieder begeistert..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2010
Für alte Schuhbeckianer bringt das Buch kaum Neues, aber wahrscheinlich gehören die auch nicht zur Zielgruppe. Für die Männer aber, die notgedrungen oder aus Interesse gerade dabei sind, an den Herd finden und die vielen Frauen, die eigentlich schon bereit wären, das eine oder andere mal anders zu machen als Mutti, ist dieser neue Schuhbeck bestimmt ein nützliches Brevier. Das Nachvollziehen der aufgezeigten Vorgehensweisen führt sofort zu sehr guten Ergebnissen ohne selbst viele und meist teuere Erfahrungen machen zu müssen, wenn man genau an den Vorgaben bleibt. Das sofortige Annehmen der Ratschläge fällt leicht, sie werden nämlich durchgängig plausibel begründet. Hier wird tatsächlich mal Knowhowtransfer betrieben und nicht nur vom eingebildeten Küchenolymp herab belehrt.
Eine alte Zauberererkenntnis betont der Autor zwar in seinen TV-Sendungen zum Buch, im Buch selbst jedoch weniger: Gute Ausgangsprodukte und ordentliches Werkzeug möchten schon sein. In anderen Worten: Man kann eben nur aus dem Ärmel zaubern, was man vorher hinein gesteckt hat.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2010
Das ist das zweite Kochbuch, was ich mir von Schuhbeck gekauft habe und ich muss sagen, dass es mir auch wieder sehr gut gefällt. Schuhbeck hat eine schöne Rezeptauswahl getroffen, die sowohl die einfache, aber auch aufwendigere Küche bedient. Das Buch macht Freude beim Lesen, regt zum Nachkochen an und macht große Lust auf das Zubereiten. Zu Beginn eines jeden Kapitels verrät er allgemeine Küchengeheimnisse zu Oberthemen, teilweise natürlich schon bekannt, aber ich lerne auch dazu. Klasse finde ich aber auch die zusätzlichen Tipps (er nennt sie auch Geheimnisse), die er noch bei den einzelnen Rezepten anbringt. Ich wusste zum Beispiel nicht, dass es besser ist, nur die Butter beim Braten eines Spiegeleies zu salzen, damit das Eigelb sich nicht verfärbt. Ist zwar nur eine detailierte Feinheit, hab es aber ausprobiert... Schönes Buch, kann ich nur empfehlen.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2013
... Jamie Oliver wäre cooler und Tim Mälzer moderner oder sonst einen Schmarrn. Schubeck trifft meinen Geschmack, beherrscht das Traditionelle und ist kreativ genug, um es modern zuzubereiten. Ja, gut, dass der Knoblauch und der Ingwer beste Spezln sind, wusste ich schon vorher, und manches andere auch, aber 1. tut es gut, nachzulesen, wenn ein Koch wie Schubeck die gleichen Erkenntnisse hat wie man selbst, und 2. lernt man immer noch was dazu.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2011
Bin etwas enttäuscht, habe mehr Geheimnisse erwartet
auch in Punkte Kräuter oder anderes.
Es waren aber überwiegend Rezepte enthalten, die nicht viel
mit Geheimnisse zu tun haben.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2013
Es lohnt sich diese Buch immer mal in die Hand zunehmen, egal ob man nur mal so etwas das Wissen auffrischen will, da es auch übersichtlich und interessant geschrieben ist, auch die Bilder sind sehr gut und auch um etwas spezielles zu einem bevorstehenden Gericht nachzuschlagen, lohnt sich der Blick in dieses Buch. Abbildungen und Beschreibung sind voll verständlich und nachvollziehbar. Ich bin mit diesem Ratgeber voll zufrieden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
durch die diversen Kochsendungen im TV mit Alfons Schuhbeck samt seiner lockeren Art und auch diverse Besuche in seinem Münchner Salz- und Gewürzladen schräg gegenüber vom Hofbräuhaus haben wir dieses "Zauberbuch" angeschafft.

Und es hat sich definitiv gelohnt. Es sind nicht nur zahlreiche auch ausgefallene Rezepte enthalten, allesamt appetitanregend bebildert, natürlich in Farbe), gerade die teilweise verblüffend einfachen und ebenso verblüffend wirkungsvollen Tricks machen das Buch lesenswert. Dass beispielsweise in eine Tomatensauce eine Prise Zucker gehört, das dürfte schon Küchenallgemeinwissen sein. Dass aber der Zucker in Puderform zuerst im Topf karamelisiert wird, ehe die Zwiebeln, Karottenwürfelchen und Tomatenmark dazu kommen, ehe die passierten Tomaten samt Gemüsebrühe dazu gerührt werden, das war neu. Und? Es schmeckt einfach besser.

Oder schon mal versucht, Reis nach der Pilaw-Methode zu garen? Der Beutel Früchtetee in der Hühnerbrühe machts...

So selbstverständlich es erscheint, Nudeln zu kochen, auch hierzu weiß A. Schuhbeck ein paar Geheimnisse. Die erstens funktionieren und zweitens die Teigwaren besser schmecken lassen.

Eingeteilt ist das Buch in sechs Kapitel von "Vorspeisen" über "Salate", "Fisch", "Fleisch" und Geflügel" bis hin zu "Desserts". Das Register macht es einfach, gezielt auf die Suche zu gehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2012
Mhh...wer seine tüche Liebt wird dieses Buch verschlingen und trix und tips finden die die Küche noch schöner und leckerer und dazu noch einfacher macht!
5 sterne bekommt der koch meines geschmackes dafür!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken