Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Meine Davidwache: Geschichten vom Kiez von [Paulsen, Waldemar]
Anzeige für Kindle-App

Meine Davidwache: Geschichten vom Kiez Kindle Edition

4.4 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

«Blitzschnell zog Suhr aus seiner Tasche eine Walther PP, Kaliber 7,65 Millimeter. Er richtete die Waffe auf mich und schrie mich an: ‹Hände hoch!› Ich nahm die Hände hoch und zeigte keine weiteren Reaktionen. Er sah mich mit seinen kalten Augen an, und ich erkannte, dass die Pistole entsichert war. Suhr hatte den Zeigefinger am Abzug. Es war wie so oft beschrieben: In Sekunden lief mein ganzes Leben wie ein Film im Zeitraffer vor meinem inneren Auge ab. Ich blickte diesem Mann in die Augen und wusste, dass das in einer Katastrophe münden würde. In seinem Blick lag kein Zweifel, kein Mitleid und nichts Menschliches. Er wirkte irrational, unberechenbar, völlig überdreht. Ich ging in diesem Moment fest davon aus, dass er schießen würde. Merkwürdigerweise hatte ich keine Angst. Vielleicht hatte ich einfach keine Gelegenheit dazu, weil Angst auch einer gewissen Zeit des Nachdenkens bedarf. Doch das lief hier alles in Sekundenschnelle ab, und ich reagierte instinktiv.»

Käufliche Liebe, Revierkämpfe, skurrile Kiez-Originale – St. Pauli und die Reeperbahn faszinieren seit Jahrzehnten ganz Deutschland. Für ein mehr oder weniger respektvolles Miteinander sorgen nicht zuletzt die Polizisten der Davidwache, zu denen Waldemar Paulsen viele Jahre lang gehörte. Er erlebte als Zivilfahnder mit dem Spitznamen «Rotfuchs» die 70er und 80er auf dem Kiez; Begegnungen mit Halbweltgrößen und RAF-Terroristen, mit Damen des erotischen Gewerbes und brutalen Serienmördern gehörten zu seinem Alltag, und eine Schießerei kostete ihn fast das Leben. Ein spannender Insiderbericht von der sündigsten Meile Hamburgs.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 631 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 256 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B009625HV0
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #72.400 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von ramses101 VINE-PRODUKTTESTER am 16. Oktober 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"Meine Davidwache" ist ein angenehm zu lesendes Buch voller Erinnerungen eines ehemaligen Zivilbeamten der Davidwache in Hamburg Sankt Pauli. Das erste Viertel ist bestimmt vom Werdegang Wolfgang Paulsens, immer gespickt mit Gedanken und Erinnerungen an die damalige Zeit. Wer hier politischen Scharfblick erwartet, wird enttäuscht. Es handelt sich nicht um eine Analyse (und wird es auch später nicht). Nur selten bewertet der Autor tatsächlich und wenn, dann mit aufrechtem Respekt oder mit ebenso aufrichtiger Empörung. All das aber im lockeren Plauderton, ich könnte fast wetten, dass er die Geschichten fast 1:1 so im Freundes- oder Familienkreis zum Besten gegeben hat, bis ihm jemand gesagt hat: Schreib das doch einfach mal auf.

Manchmal ist das, was Paulsen zu erzählen hat banal. Es macht ihn aber nur sympathischer: Wenn er es für richtig findet von einer nassen Hose zu berichten, die er sich in einer Kneipe abgeholt hat, dann freut es mich, wenn der Verlag so etwas im Buch lässt - auch wenn es nichts weiter zu irgend einer Geschichte beizutragen hat. Die Erinnerungen sind durch die Bank weg sehr persönlich und streifen lediglich an der Oberfläche. Wer die einschlägigen Bücher über das Rotlichtmilieu in Hamburg gelesen hat, erfährt hier nichts dramatisch Neues. Aber er lernt den Blick eines einfachen Beamten auf den ganzen Zirkus kennen. Ich fand das sehr erfrischend.

Absolut empfehlenswert, nur eine detailierte Analyse oder literarischen Tiefgang sollte man hier nicht erwarten. Einfach eine nette Sammlung mehr oder minder dramatischer Geschichten von der Reeperbahn.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch vom Rotfuchs habe ich in kurzer Zeit durchgelesen, weil es nicht sehr viele Seiten hat, aber vor Allem, weil es mich angenehm kurzweilig unterhalten hat.
Man bekommt einen kleinen Eindruck von den Strukturen im Milieu in den 70'er und 80'er Jahren. Heute sieht es mit Sicherheit anders aus.
Ich finde die Kiezgrößen wurden von der richtigen Seite beleuchtet und nicht als Helden der Reeperbahn dargestellt. Auch sich selbst reflektiert der Autor Waldemar Paulsen kritisch.

Eine Empfehlung wert!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch erhebt nicht den Anspruch, große Literatur zu sein.

Ich fand es authentisch und interessant - ganz das, was man erwartet, wenn ein Polizist von seinem Alltag erzählt. Dass dieser Alltag auf St. Pauli stattfand, ist natürlich die gewisse Würze an der Story. Ich kam gerade von einem schönen Hamburg-Kurzurlaub mit St. Pauli-Führung wieder und war beim Lesen gut unterhalten und sehr amüsiert. Das Buch liest sich gut und schnell, ich habe knapp zwei Abende gebraucht.

Ein schöner Zeitvertreib für Hamburg-Touristen - vor oder nach der Reise - und vielleicht für alle anderen eine nette Anekdotensammlung.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
dieses Buch gekauft zu haben. Es verdient die 5 Sterne. Wenn man aus Hamburg kommt und in seiner Jugend dort langgegangen ist und vom Sehen einige Kiezgrößen kannte und deren Fuhrpark, dann kommen doch einige Jugenderinnerungen/Sünden wieder hoch. Das Buch habe ich in einem Rutsch durchgelesen. Was man auch bedenken sollte ist, wie man als Polizist ein Leben lang damit zu tun hat, wenn man dem Tode fast ins Auge geblickt hat. Viele sollten sich auch heute vor Augen führen, wie es für einen Polizisten ist, wenn man nur an einer Unfallstelle gerufen wird und dort sind Kinder tötlich verletzt wurden, dieses muiss auch verarbeitet werden.
Ich finde, dieses Buch regt zum Nachdenken an.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wir haben das Buch als Geschenk für meinen Schwiegervater gekauft. Er ist gebürtiger Hamburger und findet das Buch großartig. Die beschriebenen Geschichten sind alle wahr und gerade für Leute, die diese Zeit miterlebt haben, stellt das Buch einen tollen Ausflug in die Vergangenheit dar. Aber auch für Nicht-Hamburger oder jüngere Leser ist das zauberhaft ehrliche, zum Teil nordisch unterkühlte, aber immer hochcharmante Buch ein absoluter Hochgenuss.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wer sich für St. Pauli und vor allem für seine "goldenen Zeiten", als noch eine Art von Respekt und Ehre auf dem Kiez geherrscht haben, interessiert, hat mit diesem Buch eine tolle und spannende Lektüre, die sich liest wie ein Roman. Man erfährt wie sich alles entwickelt hat, wer warum wie gehandelt hat und warum sich die Zeiten geändert haben. Besonders wenn man die 60er bis 80er Jahre auf dem Kiez nicht selbst miterlebt hat, bekommt man hier einen guten Einblick hinter die Kulissen. Schön geschrieben mit einem emotionalen aber auch kritischen Blick auf das Geschehen und die Menschen von St. Pauli. Mir hat es gut gefallen und ich kann das Buch nur jedem St. Pauli-Fan empfehlen!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Habe mal so aus Neugier dieses Buch gekauft, denn ich war schon einmal in der Davidswache abgegeben worden,
(in den 70iger Jahren)
weil mein Bekannter durch die Herbert Straße gehen wollte ohne mich - auch hatte ich Bezug zu den Anfängen, die
ein Polizei-Anwärter machen muss um Polizist zu werden.
Von daher war es für mich spannend und es führt durch die ganze Bandbreite des Milieus für einige Jahrzehnte.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover