Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,91
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Leseknick im Buchrücken.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Mein intimes Tagebuch: Roman Taschenbuch – 23. Januar 2007

1.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,05
10 gebraucht ab EUR 0,05

Alles muss raus - Kalender 2017 stark reduziert
Sparen Sie bei ausgewählten Kalender, Timer und Planer für 2017. Jetzt entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mu Zimei, geboren 1978, heißt mit bürgerlichem Namen Li Li und lebt in Peking. Nach ihrem Studium der Philosophie arbeitete sie in Kanton als Redakteurin und Kolumnistin. Millionen von Leser verfolgten im Internet ihren Weblog, bis sie auf Druck der chinesischen Regierung den Zugang einschränken und ihn schließlich ganz schließen mußte. Ihr Buch wurde unmittelbar nach seinem Erscheinen in China verboten, und die "Affäre Mu Zimei" geriet zum öffentlichen Skandal. Zuletzt wurde sie gezwungen, ihre Stelle in einem Zeitungsverlag aufzugeben. Ihr neuester Coup sind Podcasting-Kolumnen, für die sie unter anderem die Geräusche ihrer Liebesakte aufnimmt und diese ins Internet stellt.

Kundenrezensionen

1.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Mila am 3. April 2007
Format: Taschenbuch
Als ich dieses Buch bekommen habe, konnte ich es kaum erwarten es zu lesen.

Doch die ersten Seiten langweilten mich schon sehr! Als ich weiterblätterte ging es immer so weiter!

Ich hab noch nie so ein langweiliges Buch gelesen! Es kommen vielleicht 3-4 romantische Szenen vor mehr nich! Überhaupt nich empfehlenswert!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Mu Zimeis" Blogs sind im Grunde nichts anderes als das Protokoll eines recht freizügigen großstädtischen Lebens, wie es eigentlich selbstverständlich möglich sein sollte. Das Besondere daran ist einerseits, dass es in China in Kanton stattfindet, was der Autorin den Beinamen "Schlampe von Kanton" einbringt und andererseits, dass die Bloggerin die Klarnamen ihrer Geliebten angibt.
In Europa hätte das für Schlagzeilen in den Klatschspalten gesorgt, in China erregte es politisches Aufsehen, der Weblog wurde gesperrt.
Das Fazit der Autorin, dass in Chinas Großstädten ein jeder sein Sexualleben nach Lust und Laune ausleben kann, solange er nicht öffentlich darüber berichtet, ist in jedem Fall bemerkenswert und wirft ein erstaunliches Licht auf das aktuelle China. Auch die vielen Randbemerkungen zu Pop-, Medien- und literarischer Kultur sind aufschlussreich. Darüberhinaus schreibt "Mu Lizei" häufig witzig und in flottem Stil.
Das Problem des Bandes ist: er ist zu lang. 100 Seiten hätten locker gereicht, um die Botschaft rüber zu bringen. So schleppt sich leiter öfters inhaltliche Leere über die Seiten und man vergisst das Gelesene schon, während man es liest.
Insgesamt bleibt aber dennoch ein eher positiver Gesamteindruck.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Intim? Ja. Erotisch? Nein. Das Buch ist eine Aneinanderreihung vom Bloggeinträgen, in denen viel Sex vorkommt, dessen Zweck es vornehmlich ist, die Zeit tod zu schlagen. Erotische Qualität hat das ganze nicht. Ansonsten erfährt der Leser ein paar Details aus dem Alltagsleben eines Chinesen der nicht ganz verarmt ist. Kneipenbesuche, Fastfood, eine billige Wohnung mit einem Störanfälligen Boiler und das Problem Mu Zimei. Sie wieß nichts mit sich anzufangen bzw. hat kein richtiges Ziel im Leben zu haben. Somit sitzt sie irgendwie zwischen den Stülen, da offenbar die die Schwämme der westlichen Konsumgüter bestens geeignet ist, die Orientierung zu verlieren.
Ein authentisches Einzelschicksal, von dem man im Prinzip nichts wissen muss. Die ideale Lektüre, wenn man auf dem Flugahafen am Check-In die Zeit tod schlagen will.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Man quält sich durch 304 Seiten auf der Suche nach dem Sinn, der diesem "intimen" Tagebuch einen Zusammenhalt gäbe. Statt dessen liest man mehr oder weniger lustlos die "Offenbarungen" eines beziehungsunlustigen, ja beziehungsunfähigen Mädchens, das diese harmlosen sexuellen Eskapaden seiner Zeit als Blog ins Netz stellte, um Aufmerksamkeit um jeden Preis zu erhaschen. Nun ja. Wer's braucht...
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden