Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 6,68 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,29
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Fulton DS Europe
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Mein Asyl

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,68
EUR 6,68 EUR 3,41
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Produktinformation

  • Darsteller: Roberto Benigni, Dominique Laffin, Chiara Moretti, Girolamo Marzano, Carlo Manni
  • Komponist: Philippe Sarde
  • Künstler: Gérard Brach, Pasquale Rachini, Jacqueline Ferreri, Marco Ferreri
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 1.0), Deutsch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.75:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 11. Mai 2007
  • Produktionsjahr: 1979
  • Spieldauer: 107 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • ASIN: B000OFOPR0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 134.443 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Hoch motiviert beginnt Roberto seinen neuen Job als Vorschullehrer in einem Kindergarten in Bologna. Mit Engagement und Kreativität versucht er, das reglementierte leben der Kinder aufzulockern. Roberto lernt Isabella, die Mutter eines seiner Kinder, kennen. Kurz darauf wird Isabella schwanger und stellt Roberto vor eine Entscheidung: Soll Roberto ihr und dem gemeinsamen Baby nach Sardinien folgen oder bleibt er bei seinen lieb gewonnenen "Ersatzkindern"? Kurzerhand nimmt Roberto zehn Kinder und reist Isabella nach.

VideoMarkt

Vorschullehrer Roberto fällt in einem Viertel von Bologna auf, weil er nicht bereit ist, konventionelle Unterrichtsmethoden einzusetzen und stattdessen die Selbständigkeit der Kleinen fördert. Den Behörden ist er ein Dorn im Auge. Als seine Freundin Isabel schwanger wird, folgt ihr Roberto mit der Kindergruppe nach Sardinien. Roberto hat ein Heimkind mitgenommen, das magersüchtig ist. Er identifiziert sich mit dem Jungen. Am Ende gehen beide ins Meer. Die ersten Schreie von Robertos neugeborenem Kind ertönen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Auf den ersten Blick in seiner collagenartigen Montage befremdlicher Streifen, der aber zum Nachdenken herausfordert. Ob es gelingt, in der Geschichte des unkonventionellen Vorschullehrers einen Sinn zu erkennen, ist meiner Ansicht nach abhängig von der Bereitschaft, sich auf die gesellschaftlichen Utopien der 70er einzulassen, sie zumindest verstehen zu wollen. In nur grob chronologisch angeordneten Szenen, die in hohem Grade improvisiert wirken, werden Muster von Erziehung und Aufwachsen aufgezeigt. Der Regisseur Marco Ferreri (Das grosse Fressen) gibt sich wenig Mühe, sich auf jeden Zuschauer (und seine Erwartungen, bzw. Beschränkungen) einzustellen. So wirken seine Filme bis heute in ihrer Kompromisslosigkeit frei und anarchisch. Auf den Betrachter konventioneller Spielfilme muss diese Ausdrucksform oft kryptisch und kaum zu deuten scheinen. Dies kann ein Glücksfall sein, wenn man sich am "Normalen" satt gesehen hat, aber auch Erwartungen enttäuschen. Immerhin ist der Film ein frühes Dokument für die Arbeit von Roberto Benigni, der die Hauptrolle spielt. Ich halte die sich allmählich entfaltende Poesie der Filme Ferreris ( in ihrer Wildheit und Freiheitsliebe) für den wichtigsten Grund, sie immer mal wieder anzuschauen, sie sind, wenn man in das Universum des Regisseurs einzudringen imstande ist, eine seltene Insel, ein "Asyl" im Sinne des Titels, um von der Banalität der Alltagskonvention Abstand zu nehmen. Etwas Experimentierfreude sollte man in jeden Falle mitbringen...
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden