Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Meilensteine der Wissenschaft: Eine Zeitreise Gebundene Ausgabe – 12. Mai 2005

4.4 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 12. Mai 2005
EUR 189,46 EUR 7,04
1 neu ab EUR 189,46 11 gebraucht ab EUR 7,04

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das Wissen der Menschheit, kondensiert in 250 "Meilensteinen" -- geht das? Wenn, dann so: Diese drei Kilo großformatiges und großartiges Buch sind gleichzeitig Bilderbuch, Nachschlagewerk, Bildband und Schmöker -- und das Ganze in ein wohl geordnetes Konzept verpackt. Zeitlich geordnet präsentieren sich "Meilensteine" aus Biologie, Geowissenschaften, Mathematik, Physik und weiteren Disziplinen auf je einer Doppelseite mit einem ganzseitigen Bild und einer Textseite. Der historische Rahmen spannt sich von der "Erfindung" der Zahlen 35.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung bis zur Gegenwart und der Entschlüsselung des menschlichen Genoms. Der Schwerpunkt liegt -- nicht verwunderlich -- in der Gegenwart: Über die Hälfte der "Meilensteine" sind dem 20. Jahrhundert zugeordnet.

Große Entdeckungen, Ideen und Erfindungen sind hier versammelt. Von den meisten hat man schon mal gehört -- Einsteins Relativitätstheorie, Darwins "Entstehung der Arten", die Kreiszahl Pi, Entdeckungen in der medizinischen Forschung --, aber vieles ist auch weniger bekannt, wie etwa die Schleimpilzaggregation. Darunter auch einige Ideen, die sich später als falsch herausstellten. So lässt sich etwa die menschliche Vorstellung von der Bewegung der Planeten in unserem Sonnensystem mittels der zahlreichen Querverweise über mehrere Stationen verfolgen: von der geozentrischen zur heliozentrischen Weltsicht. Oder die Erforschung der Natur des Lichts: Besteht es aus Wellen oder Teilchen?

Jede geistige Errungenschaft ist einer bestimmten Jahreszahl und einer oder mehreren Personen zugeordnet -- dies kann nicht objektiv sein, schmälert aber nicht den Informationswert. Und zu jedem Meilenstein gibt es eine ganzseitige Abbildung: Stiche und gemalte Illustrationen werden im Laufe des Buches und der Zeit von Fotografien abgelöst, bis zur Abbildung des Nature-Titelbildes mit Klonschaf Dolly. In acht längeren Artikeln erhalten wir vertiefte Informationen von Autoren, die schon in eigenen Büchern Sachkenntnis für ihr Thema bewiesen haben: etwa Steven Pinker über "Wörter und Regeln", Richard Dawkins über den "digitalen Fluss", Peter Atkins über das "Reich der Elemente".

Ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis, das die historische Anordnung verdeutlicht, und ein Index mit Personen und Stichwörtern vervollständigen den Band. Was leider fehlt, sind Literaturtipps zum Weiterlesen, falls man sich -- auf den Geschmack gekommen -- mit dem einen oder anderen der Meilensteine noch detaillierter beschäftigen will. --Heike Reher -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

Die prägnant geschriebenen und geschickt untereinander vernetzten Beiträge entfalten in ihrer Gesamtheit ein faszinierendes Panorama des universellen menschlichen Strebens nach Erkenntnis - der großen wissenschaftlichen Revolutionen und wegweisenden Durchbrüche ebenso wie der tastenden Schritte und unvermeidlichen Irrwege. Das attraktive Bilderbuch und informative Nachschlagewerk in einem hat eine starke Sogkraft - wer einmal darin zu blättern anfängt, wird so bald nicht mehr aufhören wollen. Bio World

So ist eine Fundgrube entstanden, in der der Leser nicht nur bekannte Meilensteine findet, sondern auch Anregungen, sich mit neuen Themen zu beschäftigen. ergo - Mitteilungsblatt der kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg

Trotz Index ist "Meilensteine der Wissenschaft" kein Nachschlagewerk für den zeiteffizienten Wissens-Optimierer, sondern Schmökerspaß pur. Das Buch lädt ein zum Blättern und Verweilen, Betrachten und Staunen. (..) Das schöne Buch bereichert das Bücherregal (nicht nur gewichtsmäßig) und lädt ein zum stundenlangen Schmökern und Genießen: "Meilensteine der Wissenschaft" ist ein Buch der Muße und des Genusses. Forschung Frankfurt

Bildungsfutter und Schmökerspaß in einem. Oxford Times

Eine große verlegerische Geste ... stilvoll und intellektuell ... klar geschrieben und großzügig illustriert. The Times

Tallack und seine Kollegen sind derart überzeugende und faszinierende Reiseleiter, dass wohl niemand die Buchung der "Meilensteine"-Tour bereut. Financial Times Deutschland

Jeder wird hier etwas finden, was er bisher nicht wusste, und vieles davon ist faszinierend. Am Ende steht ein besseres Verständnis von Wissenschaft und ihrer Entwicklung bis heute. New Scientist

Wer Spaß und Freude an Forschung und Wissenschaftsgeschichte hat, für den hält der Spektrum Akademischer Verlag seit kurzem etwas bereit, das seinesgleichen sucht. (..) ein Bildband zum Schmökern (..) Die 'Meilensteine' sind ein Werk, das in der heutigen Zeit, in der die Bedeutung der Wissenschaften für die Menschen immer wichtiger wird, jedem Interessierten zu empfehlen ist. Ärzte Zeitung

Der Sprachinstinkt, die Bedeutung der Olduwai-Schlucht für die Paläoanthropologie, die Berechnung der Wahrscheinlichkeit für entdeckbare Zivilisationen in der Milchstraße (zwischen 1000 und hundert Millionen), Plattentektonik, die Theorie der zwei Hirnhemisphären, die gerade erfolgte Entschlüsselung des menschlichen Genoms - sie alle werden ebenso eloquent, aber präzise aufgegriffen wie Fraktale, die Mars-Mikrofossilien, künstliche neuronale Netze, Antimaterie und vieles, vieles mehr ... ein Wunderwerk. Packen Sie es auf Ihre Weihnachtswunschliste. Business Day 

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch "Meilensteine der Wissenschaft" hält, was es verspricht. Auf insgesamt 528 Seiten reiht sich ein Higlight an das andere. Der Aufbau ist wie folgt: jeweils Doppelseite ist einem Thema zugeordnet. Auf der linken Hälfte befindet sich eine ausführliche Beschreibung die einfach zu lesen ist aber dennoch sehr informativ. Zusätzlich gibt es zahlreiche Querverweise zu verwandten Themen innerhalb des Buches und teilweise auch Literaturhinweise, die darüber hinaus gehen. Rechts dazu befindet sich im Großformat immer eine Illustration, die entweder eine Zeichnung, ein Photo oder eine schematische Darstellung ist - immer in hervorragender Qualität und sehr ästhetisch.
Die Zeitreise (siehe Untertitel) beginnt 35.000 vor Christus mit den Ursprüngen des Zählens und endet mit der Sequenz des menschlichen Genoms im Jahre 2000. Dabei werden insgesamt 250 Themen chronologisch abgearbeitet - für jeden ist etwas dabei.
Sowohl zum herkömmlichen Lesen "von vorne nach hinten" als auch zum geziehlten Nachschlagen eines bestimmten Themas ist das Buch hervorragend geeignet. Besonders zu empfehlen ist das Buch vor allem aber auch, weil man willkürlich eine Seite aufschlagen kann und mit Sicherheit etwas interessantes findet. Man kann einfach stundenlang hin und her Blättern, ohne dass es langweilig wird!
Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Werk steht einzigartig in der Fachliteratur der Naturwissenschaften da. Kein vergleichbarer Bild-/Textband schafft eine derart grandiose und umfassende Darstellung der naturwissenschaftlichen Erkenntnis der Menschheit in all ihren Facetten. Es werden nicht nur Physik, Chemie und Mathematik abgedeckt, sondern auch Biologie, Medizin, Geologie, und dies in einer Darstellung mit all den Protagonisten und ihrem Erkenntnispfad. Darüberhinaus schafft man es auch noch, dem Leser in wenigen Zeilen ein Grundwissen und Verständnis zu jeder beschriebenen Entdeckung zu vermitteln.
Ich konnte als leidenschaftlicher Amateurphysiker beispielsweise dem knappen, aber überaus präzisen und auf den Punkt gebrachten Abriss der Elementarteilchentheorie erstmals das Gefühl gewinnen, bleibend verstanden zu haben, um welche Teilchenfamilien und großen Zusammenhänge es geht! Das konnte mir mehrere, eingehende Fachbücher bisher nicht vermitteln.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Esclarmonde am 5. Dezember 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Die Zeitreise beginnt um 35,000 v.Chr. in Swaziland (Die Ursprünge des Zählens) bis hin zum Jahr 2000 (Sequenz des menschlichen Genoms. Jeder Zeitsprung enthält einen "Meilenstein". Gut beschrieben, schön bebildert und Referenzen (siehe auch) innerhalb des Buches. Kein Buch für einen Abend. Ein tolles Nachschlagewerk - was ja zu erwarten war - schliesslich steckt ja "Spektrum - akademischer Verlag" dahinter. Falls jemand das Buch an ein Kind zu verschenken gedenkt - vor einem Alter von 13/14 Jahren ist es wohl eher ein "schwerer Brocken" - im wahrsten Sinne des Wortes ;-)
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Für junge Leser und für Fachfremde sind die einzelnen Artikel zu komplex. Hier werden auf jeweils einer Seite Themen abgehandelt, für die normalerweise Bücher erforderlich sind. Die Verstehbarkeit bleibt dabei auf der Strecke. Gleichzeitig kommt das Buch aber populärwissenschaftlich daher, mit großen Fotos, die dekorativ sind, den Sachverhalt auf der gegenüberliegenden Seite aber gar nicht erhellen. Mit winzig klein gedrucktem Register (immerhin) und 1,2 kg etwas unhandlich. Ist vielleicht ein nettes Geschenk, aber kaufen würde ich es nicht. (bei Amazon für über 700,- Eu , da kann was nicht stimmen, sonst 12,-, in Antiquariatien bis 70)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden