Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Mehr Heilungen von Krebs

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 47,00
 
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alles muss raus - Kalender 2017 stark reduziert
Sparen Sie bei ausgewählten Kalender, Timer und Planer für 2017. Jetzt entdecken.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Anders als der Titel vermuten lässt, schreibt Dr. Issels in diesem 1982 erschienenen Buch keineswegs nur über Krebs, sondern über die Ursachen und Möglichkeiten der Vorbeugung bei vielen Krankheiten.
Seine Devise: "Vorbeugen ist besser als heilen!"
Dr. Issels war Anfang der sechsziger Jahre in den Schlagzeilen als Krebsarzt, weil er damals gegen die Methoden der Schulmedizin behandelte. Man machte ihm einerseits zum Vorwurf, bereits austherapierten Patienten unberechtigte Hoffnung zu machen und andererseits nicht austherapierte Patienten entgegen der Schulmedizin zu behandeln. Die Erfolge ganben ihm allerdings recht. Dennoch wurden seine Therapieansätze von der Schulmedizin ebensowenig übernommen wie die des Dr. Hamer oder die von Dr. Wilhelm Reich.
Auzüge aus dem Inhalt:
Geschichte der Krebsheilkunde bis ins 19. Jahrhundert
Die lokalisierte Auffassung von Krebs
Die Auffassung von Krebs als Allgemeinerkrankung
Hypothese über die Entstehung des Krebsleidens
Praxis der ganzheitlich internen Krebstherapie
Fehler bei der Krebsbehandlung und Einwände gegen Radikaloperation
Die Bedeutung der Kopfherde (Zahnherde)
Bezüge der Zähne zu den Organen und Drüsen
Die Bedeutung der Darmflora
Die Bedeutung des Säure-Basen-Gleichgewichts
Die Bedeutung der Biosphäre und des Tagesrhythmus
Die Bedeutung der Ernährung
Welche Eigenschaften bestimmen den diätischen Wert eines Zuckers?
Folgen bei Schädigung der Ausscheidungsfunktionen
Die Bedeutung der Ganzheitsbehandlung für den operablen, bestrahlbaren und inkurablen Patienten.
Vieles, was Dr. Issels damals entdeckte und veröffentlichte, ist heute Allgemeingut der Heilpraktiker und Naturärzte.
Alles in allem ein Buch, das jeder Arzt und Patient gelesen ahben sollte, bevor man gemeinsam über die Behandlung von Krankheiten spricht.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch aus dem Helfer-Verlag in Bad Homburg hat Dr. Issels zu einem Zeitpunkt verfasst, als er bereits seit 20 Jahren einen Gerichtsprozess hinter sich hatte, in dem ihm Scharlatanerie und die fahrlässige Tötung mehrerer Patienten durch Unterlassung orthodoxer Behandlungsschritte vorgeworfen wurde.
Nun darf man auch nicht vergessen, in seine Klinik kamen Patienten, die meist „austherapiert“ waren. Die mehr oder weniger von den ärztlichen Kollegen die sie davor behandelt haben, als hoffnungslose Fälle aufgegeben waren. Das Buch ist jetzt 32 Jahre alt. Der Streit, zwischen der sog. Schulmedizin und den alternativen Therapien, wird so heftig geführt, wie vor über 50 Jahren (Prozess gegen Issels 1961 und 1964). Warum ist es nicht möglich, sowohl den einen, als auch den anderen Weg, als eine mögliche Herangehensweise zu akzeptieren. Vielleicht würde es den Patienten am meisten dienen, wenn es ein sowohl als auch, statt eines entweder oder geben könnte.
Ich bin medizinischer Laie und verfolge die teils ideologisch geführte Diskussion seit mindestens 30 Jahren.
Die Kernthese von Issels lautet, der Krebs ist nicht in erster Linie ein lokales Geschehen. Die Geschwulst ist sozusagen nur die Spitze des Eisberges. Wenn sie auftritt, dann ist die Abwehrsituation des Patienten schon lange, lange desolat.
Übrigens hat der berühmte Heidelberger Chirurg K.H. Bauer, etwa zur Zeit des ersten Prozesses gegen Issels, ein Krebsbuch herausgebracht. Er verwies auf etwa 17% der konventionell behandelten Patienten, die eine Zeit von 5 Jahren überleben. Sein Kollege Dr. Abel, der später ein Lehrbuch über Chemotherapie geschrieben hat, das im Hippokrates- Verlag erschienen ist, nannte sogar eine noch geringere Zahl.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden