Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,63
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: DiscountMediaStoreDE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,90

Mediator Between Head And Hands Must Be The Heart CD+DVD

3.6 von 5 Sternen 32 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,63 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
The Mediator Between Head And Hands Must Be The Heart
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, CD+DVD, 25. Oktober 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 15,63
EUR 6,50 EUR 5,06
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
28 neu ab EUR 6,50 6 gebraucht ab EUR 5,06

Hinweise und Aktionen


Sepultura-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Mediator Between Head And Hands Must Be The Heart
  • +
  • Kairos (Ltd. Edition)
  • +
  • Dante XXI
Gesamtpreis: EUR 42,77
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:45
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
2
30
6:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
3
30
4:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
4
30
4:16
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
5
30
5:10
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
6
30
4:51
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
7
30
5:34
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
8
30
4:19
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
9
30
3:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 
10
30
4:28
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,09
 

Produktbeschreibungen

SEPULTURA, MEDIATOR BETWFSK:06


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich hatte Angst um SEPULTURA, wirklich!
Nach der letzten, absolut langweiligen und innovationslosen CD "Kairos" befürchtete ich, dass sie sich in Innovationslosigkeit und Sinnlosriffs verlieren.
Vergleiche mit "Beneath The Remains", "Arise" oder "Chaos AD" attestierten eigentlich nur das Unwissen der Rezensenten.

Das "Mediator"- Album hingegen verwirrt zu Beginn:
"Trauma Of War" könnte tatsächlich auf "Beneath The Remains" oder "Arise" stehen. "The Vatican" packt sogar mal wieder eine schöne Groove-Keule der alten Schule aus.
Danach entfernen sich SEPULTURA wieder von ihren alten Roots und zeigen, dass sie immer noch außerordentlich viel Wut im Bauch haben. Dazu gesellt sich ein guter Schuss an Experimentierfreude. Grief schleciht sich sogar regelrecht mit einer Dampfwalze durch das Hirn und lässt positiv aufhorchen. Ein wenig SEPULTURA der Neuzeit wird auch mit "The Age Of The Atheist" oder "Tsunami" heraufbeschworen, dabei mit der Sperrigkeit eines "A-Lex" versehen.

Negativ fällt eben auf, dass manche sperrige Songs einfach gnadenlos das Album ausbremsen, dass Derrick konsequent auf einen hall setzt und sich ein wenig im Hintergrund positioniert und als Hauptkritikpunkt, dass die Gitarren einfach furchtbar kratzig klingen.

Positiv fällt natürlich die Auswahl an deutlich gelungeneren Riffs, die überdurchschnittlich hohe Zahl an echt guten Songs und dem Wahnsinnsgetrommel vom Neuzugang Eloy auf (Iggor Cavalera ist sowieso nur ein 08/15 Thrash Drummer, auch Jean war deutlich versierter und auf einer Stufe mit dem neuen Jungen).

Insgesamt ein echt hörenswertes Album, das man gerne als Rohdiamand und Fundament für die Bandzukunft ansehen darf.
4 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Vorneweg: Ich habe die "Mediator..." vom ersten Hördurchgang an geliebt!

Nach dem SEHR mässigen Vorgängeralbum "Kairos" war ich schon sehr gespannt auf die neue Sepultura.
Und siehe da, Sepultura in Höchstform!(Auch dem Produzenten Ross Robinson sei Dank.)

Hatte sofort ein Lächeln im Gesicht, als ich die ersten Sekunden hörte.
Wild, brutal und erfrischend gehts von Anfang an los.
Und es bleibt so!

Der neue Schlagzeuger Eloy Casagrande, der gemeinsam mit Andreas Kisser auch die meisten Songs geschrieben hat, hebt Sepultura nocheinmal auf eine neue Stufe.
Er spielt wie ein junger Gott, bringt eine gewisse jugendliche Kraft und Verspieltheit in die Band, die Sepultura anno 2013 sehr gut zu Gesicht stehen.
Die neue CD hat es wieder geschafft, dieses eigene "brasilianischen Sepultura Feeling" bei mir aufkommen zu lassen, wie es auch viele der älteren Alben schaffen.
Spieltechnisch ist alles auf gewohnt hohem Niveau. Die Texte sind sehr kritisch und interessant.

Die Produktion und der Sound sind Ross Robinson typisch sehr gut, roh und kraftvoll ausgefallen.
Ansatzweise vergleichbar mit "Roots", was aber nicht sehr verwunderlich ist, nachdem er auch diese CD Produziert hat.
Und ja, es wurde (wie üblich!) auch mit allen möglichen schrägen Sounds, Verzerrern und was weis ich gearbeitet. Führt natürlich auch zu einem gewissen "Noise" Anteil, was manche Hörer an der CD anscheinend bekritteln.
Aber hey! Wir haben es hier nicht mit Pop und Mainstream sondern mit harter, dreckiger Musik zu tun.
Das ist höchstens Teil des Gesamtbildes und trägt zu dieser rohen, wilden und düsteren Atmosphäre bei, die "Mediator..." unter anderem ausmachen.
Die neue Platte ist eben alles andere als steril und klinisch.
Und das ist gut so.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wie gut sind Sepultura 2014? ICH MEINE s e h r GUT!!! Okay, der NEUE, meine Derrick Green wird immer ein schlechter Sänger bleiben, und Kisser mit Paolo mach das best Mögliche, sie radieren seinen Gesang bis zur Unkenntlichkeit aus. Das macht die Sache zwar nicht besser, aber ich fühlte mich mehr auf die SOngs konzentriert; denn hier liegt die wahre Pracht der alten Herren. Waren alle Scheiben seit dem Mainsplit mit Max Cavalera einfach nur doof, haben wir hier wieder schwere Kost für den der sich das zumuten will. Zwar kann man dies Album kaum mit den Schlagern "roots" oder "Chaos A.D." vergleichen (die ich im übrigen sehr schätze), alldiemal sich auf TMBHAHMBTH kaum gefällige Songs befinden. Schwere Kost ist dies Album und müsste ich 2 Songs hervorheben wären dies Impending Doom und The Vatican aber der Reiz ist das Gesamtwerk. Die riffs der Sound, einfach Weltklasse und in einer Liga von progressivem Alternativ Metal wies kaum ein zweiten gibt mit dem bandgeschichtlichen Background.

Habe Sepultura seit Green gehört und für doof befunden, aber diese Scheibe hab ich mir nach reichlichem tubenutzen gekauft, wie sichs gehört (Das Regal muss voller werden)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Mir haben die Sepultura Alben mit Max auch gut gefallen, aber mit Derrick sind sie halt etwas anders.
Das Album find ich gar nicht mal so sperrig, weil es auch beim ersten mal hören schon ziemlich abgeht. Der neue Schlagzeuger macht seinen Job wie ich finde sehr gut und trommelt sehr innovativ und wild.
Das Album kann ich eigentlich jedem empfehlen, der es etwas härter mag.
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden