Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch lobigo und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
McLeods Töchter - Die vie... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

McLeods Töchter - Die vierte Staffel, Teil 1 [4 DVDs]

4.7 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 11,50
EUR 6,00 EUR 3,68
Verkauf durch lobigo und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Beste Unterhaltung mit Koch Media
Für Film- und Serien-Fans
Entdecken Sie Filme und Serien von Koch Media auf DVD und Blu-ray. Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • McLeods Töchter - Die vierte Staffel, Teil 1 [4 DVDs]
  • +
  • McLeods Töchter - Die vierte Staffel, Teil 2 [4 DVDs]
Gesamtpreis: EUR 31,49
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Bridie Carter, Lisa Chappell, Simmone Mackinnon, Jessica Napier, Rachael Carpani
  • Regisseur(e): Geoff Bennett, Donald Crombie, Lewis Fitz-Gerald, Ian Gilmour, Jessica Hobbs
  • Komponist: Charlie Chan, Alastair Ford, Chris Harriott, Neil Sutherland, Song Zu
  • Künstler: Nicholas Holmes, Andrew Belletty, Tony Cronin, Philip Dalkin, Posie Graeme-Evans, Ian Phillips, Helen Salter, Dana Hughes, Kris Noble, Margaret Kelly, Caroline Stanton, John Foster, Roger Dowling, Tony Kavanagh, Vicki Madden, Susan Bower, Jacki McKimmie, Heidi Kenessey, Denise Morgan, Mark Perry, Deborah Parsons, Jeff Truman, Dave Warner, Sally Webb
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: German (Dolby Digital 2.0), English (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 4
  • FSK: Ages 12 and over
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 3. August 2007
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 692 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000RG1G3W
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.487 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Sechs Monate nach den dramatischen Ereignissen auf Drover's Run: Tess ist am Ende ihrer Kräfte und steht vor der schweren Aufgabe, die Farm ohne die Hilfe ihrer Schwester Claire am Laufen zu halten. Der Besuch eines Mannes, der behauptet Jack McLeods lange verstorbener Sohn zu sein, und das rätselhafte Schafsterben auf der Farm sind nur einige der dramatischen Ereignisse, die Tess' Welt mal wieder gehörig auf den Kopf stellt...

Episoden:
Disc 1:
01 Buschfeuer
02 Pokerface
03 Wer ist Jack?
04 Kuhhandel

Disc 2:
05 Der Trinker
06 Retter in der Not
07 Dammbruch
08 Alte Liebe

Disc 3:
09 Muttergefühle
10 Der Brunnen
11 Nackt
12 Das gestohlene Vieh

Disc 4:
13 Eine zweite Chance
14 Fehlstart
15 Ein verrückter Tag
16 Entflammt

Amazon.de

Mit McLeods Töchter hat eine der erfolgreichsten australischen Fernsehserien den Sprung nach Deutschland geschafft. Eine wohltuende Abwechlung in dem ansonsten von US-amerikanischen Produkten dominierten Markt.

Im Mittelpunkt steht das Leben der beiden grundverschiedenen Schwestern Claire (Lisa Chapell) und Tess (Bridie Carter), die nach dem Tod ihres Vaters dessen Farm „Drovers Run“ im australischen Outback übernehmen. Während die resolute Claire das Lebenswerk ihres alten Herrn fortführen will, kehrt Tess mit einer ganz anderen Zielsetzung in ihre Heimat zurück: sie will sich auszahlen lassen um mit dem Geld in der fernen Großstadt ein Café zu eröffnen. Doch schon bald wird den beiden klar, dass sie nur gemeinsam die hochverschuldete Farm retten können. Zudem ist Tess von der zupackenden Art ihrer Schwester beeindruckt und auch Claire kann von ihrer lebenslustigen Schwester so einiges lernen. Gemeinsam mit der Aussteigerin Becky Howard (Jessica Napier) und dem Mutter–Tochter–Gespann Meg (Sonia Todd) und Jodi Fountain (Rachael Carpani) entschliessen sie sich die Herausforderung anzunehmen. Hilfreich zur Seite steht ihnen das Bruderpaar Alex (Aron Jeffery) und Nick Ryan (Myles Pollard) – nicht nur in geschäftlichen Dingen.

Die Serie basiert ursprünglich auf dem gleichnamigen TV-Film aus dem Jahr 1996. Nachdem der Originalschauplatz, eine abgelegene Farm im Süden Australiens, zum Verkauf stand, griffen die Produzenten zu. Es wurde ein komplett neues Schauspielerensemble gecastet und im Jahr 2000 begannen die Dreharbeiten zur ersten Staffel. Im Kern beeinhaltet McLeods Töchter alle Zutaten einer erfolgreichen Soap, und das ist in diesem Zusammenhang nicht negativ gemeint. Der Unterschied besteht in der Sorgfalt, mit der die Figuren gezeichnet sind und dem ungewöhnlichen Freiraum, den man ihnen gewährt um eine nachvollziehbare Entwicklung zu gewährleisten. Das Tempo ist dementsprechend langsamer, als man das von vergleichbaren amerikanischen Serien gewohnt ist und nicht zuletzt die zauberhafte Landschaft trägt dazu bei, dass McLeods Töchter gerade für europäische Zuschauer einen ganz besonderen Reiz entwickelt. Nachdem die Serie in ihrem Ursprungsland umgehend zum Hit avancierte, dauerte es im Ausland eine Weile bis der Funke übersprang. Nach mittlerweile sieben Staffeln kann man weltweit in über hundert Ländern auf eine stetig wachsende Fangemeinde bauen. Gute Voraussetzungen dafür, dass noch lange nicht Schluss sein wird. --Thomas Reuthebuch

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Und es geht weiter ... Als großer Fan der australischen Serie McLeods Töchter freue ich mich sehr, dass alle Staffeln so nach und nach auch auf DVD erscheinen. Die ersten 6 Staffeln kamen bereits im Fernsehen und die siebente Staffel wird gerade synchronisiert und läuft hoffentlich Ende des Jahres im Fernsehen ... natürlich wieder auf VOX.

Zum Ende der dritten Staffel sind leider zwei der Hauptprotagonisten aus der Serie ausgestiegen ... diese Lücke galt es von den Machern der Serie zu schließen. Anfang der vierten Staffel kommen zwei neue Frauen nach Drovers Run. Ich muss (leider) zugeben, dass ich am Anfang doch leichte Probleme damit hatte - mir waren Becky und vor allem Claire sehr ans Herz gewachsen. Aber mit der Zeit lernt man auch die beiden "Neuen" lieben.

Diese Staffel ist, wie die dritte, auf zwei 4er Boxen mit je 16 Episoden aufgeteilt. Wie auch bei den Vorgängern fehlen wieder die Extras. Ich wünschte, dass die Macher der DVD Boxen doch endlich mal auf die Idee kommen ein wenig über die Hintergründe zu berichten - über die Darsteller, die Macher (allen voran natürlich Posie Graeme-Evans - der Ideengeberin) und über die imposante Landschaft.

Trotz des kleinen Kritikpunktes muss ich auch dieser Staffel wieder 5 Sterne geben - McLeods Töchter ist einfach die beste Serie seit langem!!!
Kommentar 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Nach dem Tod von Claire leitet Tess mit ihrer Vorarbeiterin Stevie Drovers Run alleine weiter: Zwischen Nick udn ihr geht es nicht wirklich vorwärts, Dave taucht wieder auf, Stevie ist für die ein oder andere verrückte Aktion gut, Meg verlässt die Farm, ein neues Girl (Kate) kommt dazu, ... Es tut sich also eine Menge auf Drovers Run (und Killarney und Wilgul natürlich auch).

Der Charakter der Stevie Hall kompensiert den Ausstieg von Lisa Chappell und ihrer Figur Claire sehr gut. Stevie ist Claire ähnlich genug um mit Alex ein Duo bilden zu können und doch wieder sehr verschieden um einen neuen Gegenpol zu Tess zu bilden.

Gleichbleibend gut wie in den vorangegeangenen Staffeln sind natürlich die Landschaftsaufnahmen, die brillianten Dialoge (wer die Staffel im Original anschaut, wird noch mehr lachen können als im Deutschen), die Musik und die einzelnen neuen oder fortgesetzten Handlungsstränge mit der ein oder anderen Überrraschung.

Fazit: McLeods Töchter sind auch in Staffel 4 einfach sehenswert und das Geld allemal wert!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Der Ausstieg von Lisa Chappell ist leider deutlich zu spüren. Die "Neue" Stevie Hall kann mit der angenehm natürlichen und überhaupt nicht überkandidelten Claire McLeod im Leben nicht mithalten. Im Gegenteil: sie nervt.
Im Lauf der Staffel erhält die Figur von Tess McLeod eine steigende Ernsthaftigkeit, aber ausgleichen kann auch sie den Verlust nicht.
Meine Meinung.
Kein Grund, die Staffel nicht zu kaufen. Die üblichen Angenehmheiten: Landschaft, jede Menge Pferde und eine Abwesenheit üblicher Seriendoofheit bleiben uns trotzdem erhalten. Und nach einer Weile hat man sich dran gewöhnt, dass Claire fehlt.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Kaum zu Glauben, nachdem Claire gestorben ist, dass man mit Stevie alias Simmone Mackinnon eine mindest so sympathische wie interessante Schauspielerin gefunden hat, die mit Tess (Bridie Carter) ebenso viele schöne und auch traurige Momente und spannende Abenteuer rund um Drovers Run bestehen kann.

In der 3 Folge der 4. Staffel (= Folge 77) taucht ein Mann mit dem Jack auf, gespielt von sexy Jeremy Lindsay Taylor (der in 39 Folgen von 2007-2009 in "Sea Patrol" eine der Hauptfiguren ist), der behauptet Jack McLeods Sohn zu sein. Ist er es oder hinter was ist er wirklich her?

Im Laufe der Staffel kehrt übrigens Brett Tucker als Dave Brewer, der Tierarzt, nach Drovers zurück und eine Schulfreundin von Jodi erscheint: Kate Manfredi, gespielt von der charmanten Michala Banas.

Und dann ist da noch Sandra, die den Mädels von Drovers immer noch Schwierigkeiten macht.

Es ist schwer, nicht von der Serie gefesselt zu werden, bietet sie doch durchgehend gute Unterhaltung mit viel Humor, manchmal traurig und zum weinen schön.

Bildqualiät: ist sehr gut
Ton: in Dolby Surround, ebenfalls sehr gut.

Bonus-Material: leider nix, was sehr schade ist, hätte man doch gerne mehr zu den Dreharbeiten erfahren und Interviews mit den Darstelleren.

P.S: Jodie Darstellerin Rachael Carpani übrigens hat in den USA eine neue Serie "Against the Wall", eine Cop Serie. Das kommt daher, dass sie mit ihrem Freund dem Schauspieler Matthew Passmore (der ab der 7. "Mcleods"-Staffel den Marcus Turner spielt) in die USA gezogen ist, der dort eine CSI ähnliche Serie "The Glades" hat. Rachel tritt zu dem in 3 Episoden von "The Glades" auf. Die Serie ist zur Zeit auf dem Schweiz-Französischen TV Sender TSR1 zu sehen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
In der vierten Staffel gibt es einige Neuzugänge u.a. für die in Staffel drei "verstorbene" Claire. Man kann natürlich darüber diskutieren, ob die neuen Charaktere nun gut sind oder nicht und sich über die Besetzung uneinig sein. Aber meiner Ansicht nach können in einer Serie mit so vielen Charakteren nicht alle Personen gleich ansprechend für einen Zuschauer sein. Es ist doch völlig normal, dass man eine Person sympathischer findet als eine andere.

Unabhängig davon birgt die vierte Staffel weiterhin viele spannende Geschichten, ungewöhnliche Wendungen und neue Begegnungen und ist für Fans der Serie durchweg gelungen.
Im Mittelpunkt stehen weiterhin starke Frauen, Freundschaft und Zusammenhalt. Dies wird mit tollen Landschaftsaufnahmen und stimmiger musikalischer Untermalung präsentiert. Und das für die Serie typische Augenwzinkern ist auch in der vierten Staffel deutlich sichtbar.

Schade ist, dass es kein Bonusmaterial gibt.

Ich kann die Serie trotzdem weiterhin empfehlen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren