Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Maxim Gorki - Sommergäste ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Maxim Gorki - Sommergäste

4.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 14,49
EUR 11,47 EUR 8,50
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Maxim Gorki - Sommergäste
  • +
  • Sommergäste (Reclams Universal-Bibliothek)
Gesamtpreis: EUR 19,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Format: DVD-Video
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: absolut Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 23. Oktober 2007
  • Produktionsjahr: 1975
  • Spieldauer: 115 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • ASIN: 3898489205
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 63.281 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Botho Strauß war nicht nur DER Hausdramatiker der Schaubühne, sondern auch – auf Einladung von Peter Stein – Produktionsdramaturg. Der Zusammenarbeit von Strauß und Stein entsprang die berühmte Bearbeitung von Gorkis SOMMERGÄSTEN. Sie wurde Maßstab gebend für das Theater und das Lebensgefühl der siebziger Jahre: Als Porträt einer Gesellschaft im Übergang. 'Wir sind Sommergäste, irgendwelche Zugereiste. Wir irren geschäftig umher, suchen nach einem bequemen Plätzchen im Leben. Wir tun nichts und reden entsetzlich viel.'

Synopsis

13 Personen, ein Spätsommer, eine Datscha - Russland um 1900. Noch klingt alles wie bei Cechov: Menschen, denen fremd geworden ist, was sie tun; Menschen, die auf Unbestimmtes warten; Menschen im Zeitloch der Geschichte. "Wir sind Sommergäste in unserem Land. Wir gehören nirgendwohin. Wir tun nichts. Wir reden nur schrecklich viel." Doch durch die zerfallenen Beziehungen hindurch nimmt der Wunsch nach Veränderung Gestalt an. Und leise, aber unüberhörbar, zieht der große Taifun herauf: die Russische Revolution.
Peter Steins Inszenierung der Sommergäste an der Schaubühne im Dezember 1974 wurde zu einem der größten Theatererfolge in Deutschland und darüber hinaus. "So sollte Theater immer sein. So sollten Schauspieler immer spielen", schrieb Le Monde, während in England der Daily Telegraph nur schlicht titelte: "Director of genius". 1975 verfilmte Stein das Stück in einer Neubearbeitung von Botho Strauß.

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Dr.Livingstone VINE-PRODUKTTESTER am 19. Juli 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Anfang der siebziger Jahre saßen wir als Studenten begeistert in der Aufführung der damaligen West-Berliner "Schaubühne am Halleschen Ufer".
Die Inszenierung war ein großer Erfolg, und irgendwann hieß es, man hätte das Stück im Grunewald gespielt und gefilmt.
Haben uns schon damals den Film angesehen und waren so enttäuscht, wie man es zu sein pflegt bei abgefilmten Theaterstücken, wenn man das Lebendige kennengelernt hat.
Aber diese DVD ist ein wunderbares Dokument einer großen Theaterzeit.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Peter Steins Theaterverfilmung "Sommergäste" ist auch wieder ein klassisches Beispiel für die Ignoranz unserer Zeit. Kein Mensch hat bisher zu diesem Meisterwerk eine Rezension abgegeben. Warum eigentlich? - Vielleicht weil das Theaterstück Maxim Gorkis genau davon handelt: Von der Ignoranz.

Russland im Spätsommer des Jahres 1900. Dreizehn Personen treffen sich in einem Sommerhaus. Dreizehn Menschen im Zeitloch der Geschichte. Dreizehn Menschen auf der Suche nach einem Ausweg. Ignoranten, die schrecklich viel reden, aber nichts tun. Wie formuliert es Warwara Basow (Edith Clever) doch so passend: "Wir sind Sommergäste in unserem Land - wir gehören nirgendwo hin!"

(Kommt Ihnen das bekannt vor ?)

Peter Stein schuf mit dem Berliner Ensemble der Schaubühne am Halleschen Ufer, u.a. mit Ilse Ritter, Michael König, Jutta Lampe, Bruno Ganz, Otto Sander, Eberhard Feik und natürlich Edith Clever (Die ich persönlich sehr schätze!) ein echtes Meisterwerk, von dem die Kunstkritikerin Inge Bongers schrieb: "So schön, so klug, so hinreißend kann Kino sein!" und für Botho Strauß war es "Die Gipfelleistung dessen, was man mit einem Ensemble machen kann."
Für mich allerdings sind diese Sommergäste eine Offenbarung.

Die DVD erpart sich jeden technischen Schnickschnack. Sie ist dem Alter entsprechend akzeptabel im Originalformat 4 : 3 / Farbe / Mono und insbesondere Theaterfreunden sehr zu empfehlen. Eine ausführliche 18-seitige Broschüre u.a. mit einem Interview mit Peter Stein liegt der DVD bei.
1 Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der Theaterregisseur Peter Stein hat bei der Verfilmung des Theaterstücks von Maxim Gorki scheinbar alles richtig gemacht, und so ist der Film ebenso wie seine Westberliner Schaubühnen-Inszenierung ein internationaler Erfolg geworden. Und auch wir waren, als der Film Ende der 19siebziger Jahre in die DDR- Kinos und Filmklubs kam, begeistert. Sätze, wie "Wir leben alle noch zu vorsichtig. Wie feige wir sind.", stellten auch uns in Frage. Auch beim Wiedersehen bleibt die Regieleistung Steins und die Kameraarbeit Michael Ballhaus, der inzwischen international Kultstaus genießt, nur zu bewundern. Hier spielt die Natur mit, und die Menschen werden ein Teil von ihr, ohne sich dessen bewusst zu sein. Sie wandeln, diskutieren heftig den Zustand der Welt und die Vergeblichkeit des Liebesbegehrens. Die Kamera wandelt mit, mal ruhig, mal entfesselt. Aber wie ist es mit den Leistungen der ersten Garde deutschsprachiger Schauspieler, die schon für Stein mit großem Erfolg im Stück auf der Bühne standen, allen voran Bruno Ganz, Jutta Lampe, Otto Sander und Edith Clever? Sie sprechen sich mit russischen Namen an, sind aber sehr deutsch. Dies mag auf der Bühne funktionieren, wo der Zuschauer das Theatralische will, aber im Film ist mir das Original lieber. Ich bitte sich nur an die wunderbare, russische Verfilmung von Tschechows "Onkel Wanja" zu erinnern. Man mag einwänden, dass es eine russische Verfilmung der "Sommergäste" leider nicht gibt!
Auf ein weiteres Manko hat Peter Stein selbst hingewiesen, nämlich dass Gorki in "SOMMERGÄSTE" (1904) noch gar zu sehr auf den Spuren Tschechows wandelt. Mir fällt dazu noch Dostojewski ein (Der gescheiterte Selbstmordversuch).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Otto Sander, den ich in diesem Stück zuerst auf der Schaubühne am Halleschen Ufer und dann im Hamburger Kino Abaton in der Verfilmung sah, ist gestorben. Einer seiner Regisseure sagte es heute im Fernsehen: Er war ein Schauspieler, den man geliebt hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden