Facebook Twitter Pinterest
EUR 31,00 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von silver-tentacle-DE

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 31,67
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: HLRecordsEU
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Master of Reality [Vinyl LP] Import

4.5 von 5 Sternen 45 Kundenrezensionen

Preis: EUR 31,00
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 40 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, Import, 23. März 2010
EUR 31,00
EUR 31,00 EUR 26,98
Nur noch 1 auf Lager
Versandt und verkauft von silver-tentacle-DE in recycelbarer Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
5 neu ab EUR 31,00 1 gebraucht ab EUR 26,98

Hinweise und Aktionen


Black Sabbath-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Master of Reality [Vinyl LP]
  • +
  • Paranoid (Lp+Mp3,180g) [Vinyl LP]
  • +
  • Black Sabbath (Lp+Mp3,180g) [Vinyl LP]
Gesamtpreis: EUR 70,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Tino am 29. Januar 2016
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Was bei Paranoid angefangen wurde, wurde ich nicht nur fortgesetzt sondern auch verbessert. Iomi spielte sich als der Riff-Gott schlechthin in die Musikgeschichte. Bis auf die kleinen Übergangspassagen trotz jeder einzelne Song nur so vor kräftigen Riffs!
Auch Ozzy auf höchstem Niveau für seine Verhältnisse. Ein Album das nun seit 40 Jahren die Rock und Metalmusik prägt und inspiriert. Zweifellos, Black Sabbath auf ihrem Höhepunkt mit Ozzy Osbourne. Leider konnten sie erst 2013 wieder an diese Leistung heranknüpfen.
Nicht nur für Black Sabbath und Doomrock Fans ein muss. Sondern für alle, die die Entwicklung der modernen Rock und Metal Musik lernen und nachvollziehen wollen. Für welche, die mit "Sweat Leaf" sich ins Dillirium rauchen wollen. Und für angehende Gitarristen, die erfahren wollen, was ein Riff ist, der wie ein Nackenschlag sitzt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eines derjenigen Alben, welche mich als mittlerweile 50jährigen - aber immer noch musikbegeisterten - Opa wieder zum harten Rock der Siebziger zurückgeholt haben. Früher stritt man sich noch auf dem Pausenhof: Sabbath gegen Led Zep. Sabbath waren immer die Doofen und Zeppelin die Schlauen. Doch ganz so doof waren die dann nun doch nicht: Extrem schwer groovende und klagende Sounds mit Osbournes theatralisch gequältem Gesang - und Iommis nölender Gitarre, die trotz Titellängen um die 5 Minuten doch nie langweilig werden. Tracks zum extremen Lauthören und in keinem Plattenschrank eines wahren Musikfreaks fehlen dürfen. Für mich das beste Sabbath-Album überhaupt. Ein weiterer Gimmick ist das supergute Remastering mit seinem feinen, weichen, detailreichen Klang.
4 Kommentare 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Musikalisch gesehen ist die kongeniale *Paranoid* wohl das wichtigste Werk im umfangreichen Katalog aller Black-Sabbath-Veröffentlichungen, aber meiner Meinung nach konnten Iommi, Butler, Osbourne und Ward den Vorgänger mit der LP *Master Of Reality* 1971 noch übertreffen. Die LP zeigt die konsequente Entwicklung des Sounds und der kompositorischen Fähigkeiten.

Eingeläutet wird MOR von Tony Iommi`s Husten und dem Knaller *Sweet Leaf*, gefolgt von *After Forever*, dem kurzen Intro *Embryo* und dann dem wohl zweitwichtigste Song der Black-Sabbath-History *Children Of The Grave*. Das verhaltene *Orchid* läutete dann die zweite Hälfte der CD ein, die mit *Lord Of This World* und *Into The Void*, zwei weitere Höhepunkte hat und nur durch die drogenorientierte Ballade *Solitude* aufgelockerte wird.

Die CD-Version von Warner ist gewohnt gut remastered, und die neue Fassung klingt sogar noch einen Tick besser, als die bereits sehr gute erste Version von 1990.

FAZIT: kaufen und geniessen...
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von AC/DC am 29. September 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Klasse 3. te Scheibe von Black Sabbath. Starke Songs sind auf diesem Album. Finde sie ist zusammen mit Paranoid die haerteste Scheibe mit Ozzy am Micro. Zwar nicht ganz so stark wie Paranoid, aber vor allem Children of the Grave, Lord of this World und The Void begeistern. Fuer jeden der auf gute und zeitlose Rockmusik steht nur zu empfehlen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ein geniales Album, kurz und knackig mit dem typisch zähen and heavy Sound der ersten Black Sabbath-Alben. Der absolute Höhepunkt ist gleich am Anfang: Das Husten bei Sweet Leaf mit dem dann einsetzenden erdigen/düsteren/schweren Gitarrenriff. Eine geniale Idee, die man wahrscheinlich nur im Vollrausch kurz vor dem Wahnsinn haben kann.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von high end TOP 1000 REZENSENT am 25. September 2014
Format: Audio CD
Black Sabbath werden als die Urväter des Heavy Metal von Fans dieser Musikrichtung verehrt.
Schon auf den ersten Alben "Black Sabbath" und "Paranoid" hatten Ozzy Osbourne,Geezer Butler,Tony Iommi und Bill Ward einen völlig neuen Stil entwickelt,den sie perfektionierten,mit einem "dunklen" Image garnierten.
Der unglaublich markante Gesang von Ozzy Osbourne,dazu die simplen,aber fetten,satten Gitarrensounds des Tony Iommi,der viele Riffs spielte, waren zu dieser Zeit eine Sensation und hatten mit komplexen,symphonischen Stücken ,wie sie zB Genesis mit ihren ebenso charismatischen Sänger Peter Gabriel spielten,nicht mal ansatzweise etwas zu tun.Butler und Ward paßten sich dem perfekt an.

Bei Black Sabbath ging es nicht um Geschwindigkeit;obwohl man mit Power und Gewicht spielte,ging es,im Vergleich zu dem,was die meisten Metal-Bands später so spielten, eher behäbig zu.
Die gemächliche Geschwindigkeit des Heavy-Sounds in Verbindung mit dem teils quäkenden,metallischen Gesang und der Präsenz des Frontmanns,die gelungene Mischung, schafften etwas,was die vielen anderen Bands aus allen mögliche Metal-Richtungen für mich niemals schafften,nämlich ein zu Recht zum Kult gewordenes Charisma.
In diese Tradition reiht sich "Master Of Reality" ganz klar ein.Auch die langsamen,melancholisch-sentimental angehauchten Stücke können überzeugen.
Das Material wurde größtenteils zusammen erarbeitet.
Mit diesen ersten drei Alben haben Black Sabbath den Grundstein gelegt für etwas Neues.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen