Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Mass Customization und Kundenintegration. Neue Wege zum innovativen Produkt. Gebundene Ausgabe – 13. Juni 2003

4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
EUR 78,66
4 gebraucht ab EUR 78,66

Der Weltbestseller aus den USA
Basierend auf einer wahren Geschichte - der Roman "Unter blutrotem Himmel" von Bestsellerautor Mark Sullivan hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Die Herausgeber:

Dr. Frank Piller
forscht seit vielen Jahren intensiv über Mass Customization und neue Möglichkeiten durch Einbezug der Kunden in die Wertschöpfung. Oft zitiert in Wirtschaftswoche, manager magazin, The Economist, Financial Times und anderen Medien gilt er als einer der führenden Experten für Mass Customization, CRM und Personalisierungs strategien. Als Partner der Unternehmensberatung Think Consult hilft Dr. Piller Unternehmen auf dem Weg zu dauerhafter Kundenbindung auf Basis individueller Produkte und Leistungen. Sein Newsletter zum Thema „Mass Customization und CRM“ (über: www.mass-customization.de) erreicht inzwischen mehr als 2500 europäische Entscheider und einungsführer in diesem Bereich. Dr. Piller ist Dozent im MBA-Studiengang an der Technischen Universität München und Lehrbeauftragter an etlichen internationalen Universitäten. Seine Forschungsgebiete liegen in den Bereichen innovative Wettbewerbsstrategien, Technologie- und Innovationsmanagement und strategisches Marketing. Er ist Autor mehrerer Bücher sowie zahlreicher Fachbeiträge und Studien zur Thematik. Dr. Piller ist Gründungsmitglied der „European Academy of Management“ und Mitglied weiterer wissenschaftlicher Verbände.

Christof M. Stotko

(Dipl. Wirtsch.-Ing.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine und Industrielle Betriebswirtschaftslehre von Prof. Dr. Dr. h. c. Ralf Reichwald an der Technischen Universität München. In der Research Group Mass Customization dieses Lehrstuhls verfolgt er seinen Forschungsschwerpunkt kundenindividuelle Massenfertigung als Projektleiter des DFG-Sonderforschungsbereiches 582 „Kundenindividuelle Massenfertigung in dezentralen Mini-Fabriken“. In seiner Dissertation untersucht er darüber hinaus die Anwendung von Mass Customization im Bereich von Investitionsgütern als Maßnahme zur Erreichung von Kosteneffizienz. Vor seiner Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter war Herr Stotko mehrere Jahre als Berater für die Automobilindustrie bei der IBM Deutschland GmbH und Roland Berger Strategy Consultants tätig. Herr Stotko hat Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Kaiserslautern, der Queen’s University (Kanada) und an der TU Dresden studiert.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Henry Ford hatte es ziemlich einfach. Er brauchte nur eine einzige bahnbrechende Wertschöpfungsidee, um damit ein ganzes Industrie-Imperium aufzubauen. Er musste sich dabei nicht groß um Konkurrenten kümmern, die buntere, leistungsfähigere oder billigere Imitationen seines Modells T irgendwo in einem weltweit verfügbaren Online-Shop anbieten. Seine Kunden forderten nicht ständig neue Ausstattungsversionen zum gleichbleibenden Preis. Seine Händler mussten nicht durch immer neue Verkaufsförderungsmaßnahmen animiert werden,
sondern überboten sich im Gegenteil in ihrem Wunsch, vom Hersteller mehr Autos zugeteilt zu bekommen. Und sie verlangten auch keine stetig wachsende Modellpalette, sondern waren mit einem einzigen Grundtyp zufrieden.
Heutige Unternehmer müssen ständig neue Innovationen im Markt platzieren, dabei mit immer kürzeren Produktlebenszyklen fertig werden, Konkurrenten übertrumpfen, die ihre Produkte einfach verschenken und mit Kunden umgehen, die die Bedingungen der Marktbeziehung...


Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 2 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 13. August 2003
Format: Gebundene Ausgabe
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden
am 27. August 2003
Format: Gebundene Ausgabe
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?