Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Jetzt bestellen AdelTawil longss17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Januar 2004
Meine Kinder (4+8 Jahre) fanden den Film besser als Nemo! Den Comptertricks neuster Disney-Filme stehen die bessten Tricks der damaligen Zeit plus einer tollen Geschichte plus mitreissender Lieder gegenüber. Meine Kinder können zur Zeit von dem Film nicht genug bekommen und singen den ganzen Tag die Lieder nach. Welche Filme der letzten Jahre schaffen eine solche Faszination.
44 Kommentare| 105 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Mal gleich vorweg: Ich finde es absolut erstaunlich, was so ein simpler, alter Kinderfilm in einem auslösen kann. :') Die Blu-Ray Disc zum 50-jährigen Jubiläum ist heute angekommen, in aufwendig restaurierter Bild- und Tonqualität, Full-HD und mit zusätzlichem Bonusmaterial und sehr vielen Extras. Zum ersten Mal bewusst in voller Länge wieder gesehen nach vielen, vielen Jahren - eine unvergessliche Kindheitserinnerung von mir. Dieses Musical-Meisterwerk repräsentiert exakt meine Mentalität, durch und durch. Wäre ich ein Film, dann genau dieser. ;-) Das wird wahrscheinlich niemand verstehen können außer ich selbst, aber das macht nichts. Habe den ganzen Tag lang heute schon so megagute Laune dank dieses Filmerlebnisses ...
Diese herrliche Prise Anarchie, die Kritik an das Bankensystem, die Ode an Gutherzigkeit usw. - all das ist einfach genial. Aber dieses Stück Filmgeschichte hat auch diesen Hauch von Sentimentalität, der immer wieder mitschwingt - und auch wenn Poppins-Erfinderin und Autorin P. L. Travers alles andere als zufrieden mit dieser Disney-Verfilmung ihrer Bücher war (verständlicherweise, denn ihre Kurzgeschichten haben einen völlig anderen, wenn auch ebenso zauberhaften und reizvollen Esprit - leider sind nur fünf ihrer acht englischen "Mary Poppins"-Romane auch in deutscher Sprache übersetzt erschienen bei uns - ich lege sie jedem von euch ans Herz! Travers Erzählungen sind einfach wunderbar ...), so muss ich sagen, habe ich doch das Gefühl, dass die oft mystische und geheimnisvolle, schlicht magische Atmosphäre - der "Geist" der Literaturvorlage, doch irgendwie noch einwenig erhalten blieb; scheint mir zumindest ... c:

Aber nun einmal zur Blu-Ray an sich:
Einige Leute hier äußerten die Kritik, das Bild sei "zu kühl/bläulich", der Kontrast zu stark und/oder die Grobkörnigkeit und das Rauschen zu intensiv. Nun, ich denke, dass sich manche nicht ganz bewusst sind, dass wir hier von einer Restaurierung des originalen Filmmaterials von 1964 sprechen - der Transfer wurde so gut wie möglich ins HD-Video-Zeitalter versetzt, wie es ging. Der Grund, warum Animations- und Effekt-Shots zum Teil weicher und/oder undetaillierter wirken, ist das "Übereinander"-Verfahren, mit dem damals in den 60er-Jahren gearbeitet wurde - besser ging es damals einfach nicht, es gab ja noch keine Computer in der Filmbranche - es liegt also nicht an den Restauratoren, denn das Ausgangsmaterial war schon bereits so. Dass das Bild weniger "warm" wirkt wie auf den alten DVD-Versionen liegt auch am Alter - laut Zeitzeugen kommt der Blu-Ray-Transfer sehr nahe an die Bildoptik bei der Filmpremiere 1964 heran - der Film hatte scheinbar ursprünglich diese Farbgebung und hat sich wohl erst aufgrund des Alters und des Weiterkopierens verändert, scheint es. Der Teint Mary Poppins ist halt jetzt eher rosig und weniger pfirsichfarben, was mich persönlich jetzt nicht stört - alles Gewohnheitssache; und falls das wirklich stimmt und es die originale Farbgebung des Films ist, freut es mich natürlich umso mehr, den Klassiker so zu erleben wie er ursprünglich war bzw. die Macher es wollten.
Ich bin auch froh, dass man das fast durchgehend (homogene) Korn bleiben ließ, eine übertriebene Überkorrektur/Filterung mitteles "Digital Noise Reduction" hätte meiner Einschätzung und Meinung nach nicht nur viele Details im Bild verloren gehen lassen, sondern auch den Charme zerstört - die leichte Körnung verleiht nunmal jedem Kinofilm seinen ganz eigenen Charakter - ein Grund, warum bei vielen Neuzeit-Produktionen heutzutage, welche digital gedreht wurden, nachträglich eine Körnung hinzugefügt wird, um das Bild mehr wie klassisch auf Film gedreht wirken zu lassen.
Wem die Bildqualität dennoch nicht "gut genug" ist, der kann ja diverse Änderungen an seinem Fernseher oder Blu-Ray-Player mittels Fernbedienung vornehmen, bis es ihm passt - ich für meinen Teil genieße das Erlebnis so wie es ist.

Der deutsche 5.1-Tonmix ist für sein Alter wirklich sehr gut, finde ich - auch wenn die englische Fassung noch ein bisschen besser ist (empfehle jedem, der sich der Sprache mächtig ist, sich den Film auch mal im englischen Original anzugucken!) Einwenig unfair ist, dass es auf der US-amerikanischen Veröffentlichung jetzt sogar einen 7.1 Surrond Sound der Originalsprache gibt, während diese hier eben auch nur mit einer 5.1 Version vorliegt, die aber wie beschrieben auch gut ist.
Einige neue Hintergrundtöne (Rauschen des Windes, Vogelgezwitscher im Hintergrund etc.), damals auf der DVD noch beschrieben als "Disney's Enhanced Home Theater Mix", sind auch noch auf dieser Blu-Ray Disc vorhanden, um eine noch vollere Atmosphäre beim Hören und Sehen zu erzeugen.

Das Bonusmaterial wurde weitestgehend von den vorherigen DVD-Veröffentlichungen übernommen, einiges fehlt jedoch leider, wie etwa zum Beispiel das Spiel "Ich lach' so gern" oder die "Fun Facts", als auch beispielsweise diverse schöne Bildergallerien und noch vieles mehr, wenn ich nicht irre. Gewisse Specials sind gar nie im deutschen Sprachraum veröffentlicht worden, wie etwa "Practically Perfect in Every Way: The Magic Behind the Masterpiece", wobei auch bei den englischen Veröffentlichungen leider darauf verzichtet wurde.
Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass die deutsche Synchronfassung des entzückenden Kurzfilms "The Cat That Looked at a King", abermals (wie schon bei der 45th Anniversary DVD) weggelassen wurde, man muss sich mit deutschen Untertiteln begnügen (auf der 40th Anniversary DVD gab es die deutsch synchronisierte Fassung "Eine verblüffend schlaue Katze") - warum bleibt mir ehrlich gesagt ein völliges Rätsel. Wozu extra Geld investieren in eine deutsche Synchronisation wenn man diese dann gar nicht mehr nutzt?
Hinzugekommen sind dafür neue Karaoke-Versionen der Songs und das Special "Becoming Mr. Sherman", um den neuen Film "Saving Mr. Banks" zu promoten (ein wie ich finde sehr nett gemachter Film, jedoch leider nichtsdestotrotz eine komplette Lügenmär - nicht mal die Hälfte von dem, was in diesem Film dargestellt wird, ist wahr - Disney war nicht einmal anwesend während Pamelas Besuch usw., aber das ist eine andere Geschichte und sollte jeder für sich selbst rausfinden und gut recherchieren ...).

Nun, wie auch immer: Ich gebe trotzdem volle Sternezahl, alleine schon wegen der mühevollen und sorgfältigen Restaurierung (oder Restauration? Bitte googlen!) dieses "Evergreens".

Ich hoffe, ich habe alles was zu sagen war auch gesagt, falls nicht: Supercalifragilisticexpialigetisch!
(oder Getischaliexpilisticfragicalisuper. Wobei: In der englischen Fassung wurde "Supercalifragilisticexpialidocious" zu "Dociousaliexpilisticfragicalirupes", während man in den London West End- Shows als auch Broadway-Musicals in New York [auf alle Fälle einen Besuch wert!!! Diese Bühnenfassungen, welche sowohl vom Film als auch den originalen Büchern inspiriert sind, sind echt herrlich!] nicht nur die Silben oder Wörte umdrehte, sondern auf brillanter Weise wirklich das ganze Wort: Suoicodilaipxecitsiligarfilacrepus!
Interessant ist auch, dass Chris Howland später für das deutsche Publikum aus dem Wort mit "Superkalifragilistischexpiallegorisch" ein völlig anders übersetztes Lied machte - so wurde auch aus dem "Löffelchen" ein "Teelöffel" usw., durch die Veränderungen waren natürlich auch die Reime usw. ganz anders ...)
---
P.S.: Ich bitte Sie alle freundlichst, eventuelle Tippfehler und mögliche Rechtschreib-, Stil- und Grammatikfehler und dergleichen von mir zu entschuldigen und einfach zu ignorieren. Vielen Dank! (=
44 Kommentare| 76 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2006
Dieses Kinderfilm-Musical ist meiner Meinung nach, nicht nur der beste Familienfilm aller Zeiten, sondern der beste Film aller Zeiten überhaupt!!!
Wie Mary Poppins ist der Film auch selber rundherum perfekt!
Super Musik, atemberaubende Special/Visual Effects (und das ganz ohne Computer), geniale Schauspieler, wundervolle Kulissen, schöne Kostüme und Co. .......
Ich kenne bis jetzt keinen, der diesen Mischfilm nicht mag!!!
Die DVD ist auch perfekt!
So viele Extras (ca. 35)habe Ich selten auf einer Disney-DVD gesehen (mit Ausnahme der "Plantinum Editions"), und jedes einzelne ist toll und informativ! Es sind sogar, meines Wissens, die selbe Anzahl von Exrtas erschienen, wie auch in Amerika. Der Kurzfilm "The Cat that looked at the King" ("Eine verblüffend schlaue Katze") bittet ein wundervolles Comeback mit der schon ca. 70 Jahre alten Dame Julie Andrews, und ist eine gelungene "Beinahe-Fortsetzung".
Die Extras sind für Kinder und Erwachsene gleichermaßen interressant; während "Supercalifragilistic...- Hinter die Kulissen von Mary Poppins" eher für das erwachsene Puplikum zugestimmt ist, ist das 'Hinter die Kulissen' "MovieMagic- Die Zauberwelt von Mary Poppins" sehr geeignet für Kinder, ebenso das Interaktive Abenteuerspiel "Ich lach so gern!".
Die Bild- und Tonrestauration von THX ist einfach überwältigend, und das Design der DVD Menüs ist sehr nett.
Wirklich supercalifragilisticexpialigetisch!!!!
lg Mortimer
22 Kommentare| 70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2005
Der Film an sich ist seit 40 Jahren eine Wucht und ich fand ihn vor kurzem mit meinen beiden Kindern noch genau so begeisternd wie vor über 30 Jahren, als ich ihn als Kind das erste Mal sah.
Was mich an dieser DVD zusätzlich begeistert ist die digitale Überarbeitung von Bild und Ton. Ich konnte mir vorher nicht vorstellen, dass ein so alter Film wieder (oder zum ersten Mal?) so strahlen kann. Diese technischen Zauberkünstler sollte man an alle alten Klassiker lassen!
22 Kommentare| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2006
„Wie ein Hauch vom Himmel- Mary Poppins, ein zauberhaftes Wesen", ja so würde ich den Film "Mary Poppins" beschreiben, wenn ich ihn in einem Satz beschreiben müßte!
Nach 7 Jahren habe ich "Mary Poppins" herausgeholt und mit unseren jüngsten Kids (3 1/2 & 6 Jahre) zum ersten Mal angeschaut. Wir waren alle 4 hingerissen von Charme der Mary Poppins (Julie Andrews) & dem grandiosen Dick van Dyke als freischaffender Pflastersteinmaler- und Schornsteinfeger. Die Musik ist in bester Digital Musik "eingespielt" worden; ich aber sagen, dass mir die deutsche Stimme von Mary Poppins noch um einiges besser gefällt, als Julies. Der Zauber von Walt Disney durchzieht das Märchen in einem „regenbogen- leuchtenden" Faden.
Mary Poppins begeistert immer noch nach über 40 Jahren, er ist so erfrischend und voller Herzenswärme. Die Musik ist wirklich das Herzstück. Die Gebrüder Sherman haben Musik von einer himmlischen Welt zu uns heruntergezaubert. Das Lied über die alte Frau, die täglich am Londoner Dom für 2 Penny Futter für die Tauben "verkauft", ist herzzerreisend und voller Mitgefühl. Das Bühnenbild von Julie Andrews ersten Mann wurde wunderbar umgesetzt. Die lange Tanz-Szene (ca. 13 Min.) der Schornsteinfeger über den Dächern von London suchen bis heute noch seinesgleichen.
Der Zuschauer wird von der Begleit- DVD, die geleitet wird von Mr. Sherman, einem der Brüder, die die Musik von Mary Poppins schrieben in die Entstehung des Films eingeführt und mit den die Hintergrundinfos mit all den Randgeschichten in den Bann gezogen.
Obwohl die Spezial Effekte von Wald Disney grandios sind, hat Gott sei Dank dadurch „Mary Poppins" nicht im geringsten seine Romantik verloren, im Gegenteil.
Mögen die heutigen Filmemacher sich von Mary Poppins inspirieren lassen, großes Kino zu schaffen, das Herz und den Verstand gleichermaßen verzückt! Apropos, van Dyke spielt auch den Senior Bankchef, wie er ihn spielt als er die Treppen mehr runterfällt als steigt, grandios....
„Mary Poppins" öffnet wahrhaft für Groß & Klein eine Tür in die Welt der Phantasie, dort wo das Gute und Lustige existiert und kein Schimmer von Leid und Boshaftigkeit einem die gute Laune verdirbt. Für 2 ½ Stunden Abschalten und Loslassen bestens geeignet.
0Kommentar| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2017
Ich kann diesen Film mir immer wieder ansehen! Auch wenn ich ihn noch so oft gesehen hab und mittlerweile 23 bin. Einfach schöner Film und schöne erinnerung an die kindheit. Marry Poppins sollte jedes Kind gesehen haben. Hab den damals nach Aladdin das erste mal gesehen,so wie Aladdin erste mal,aber halt noch auf Video Kasette,ja das gabs da auch noch! Liebe es heute noch und so lehrreich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2017
Die BD wurde schnell verschickt; sie kam unbeschädigt an; das Bild ist klar und scharf. Über die Story kan sich jeder selbst einlesen und ein Bild darüber machen. Auch der Ton ist völlig in Ordnung.
Kaufempfehlung: ja
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2006
Es gibt nur eine wahre Mary Poppins: Julie Andrews.
Dieser herrliche Film, der sicher ein Kinderfilm fuer Kinder ab etwa 5 Jahren ist, aber auch durch und durch ein herrlich bunter Film fuer Erwachsene, erzaehlt die Geschichte der beiden Kinder Jane und Michael, deren Eltern so viel zu tun haben, dass sie keine Zeit fuer ihre Kinder haben und die Kinder immer von Kindermädchen beaufsichtigen lassen.
Als wieder einmal ein Kindermädchen frustriert die Entlassung einreicht, schreiben Jane und Michael selbst eine Annonce. Auf diese meldet sich Mary Poppins, eine gute Fee und zugleich eine warmherzige aber strenge Kinderfrau.
Mit ihr werden Jane und Michael allerlei interessante Ausfluege machen, beispielsweise springen sie in das Bild eines Pflastermalers (des unvergesslichen Bert) und unternehmen darin einen Ausritt auf Karussellpferden, oder aber es kommt zu einer Teestunde an der Zimmerdecke.
Natuerlich ist auch der Ausflug zu den Schornsteinfegern auf das Dach nicht zu vergessen.
Zuletzt wird Jane und Miachels Vater erkennen, was wichtig im Leben ist ist - so dass Mary Poppins Aufgabe getan ist. Mit dem drehenden Wind zieht sie weiter, zu neuen Familien.
Ein herrlich bunter Film, ein Musical, mit wunderbaren und unvergessenen Gesangseinlagen. Diese neue Auflage hat ein nachgefaerbtes, sehr schoenes Bild, die Extra DVD haette man nicht unbedingt gebraucht (Hinter den Kulissen, Making Of,...).
Als Film von Herzen und jederzeit zu empfehlen.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2003
Der Wind hat sich wieder gedreht und Mary Poppins ist endlich wieder da....Super, endlich wieder auf Dvd.. Dieser Film kommt auf jeden Fall in meine Sammlung! Schon als Kind fand ich die Mischung aus Zeichentrick und "Realität" wunderbar.. Die Lieder (Ein Löffelchen voll Zucker, Chim Chim Cheree, Füttert die Vögel etc...) sind einfach nur toll! Julie Andrews gewann für ihre Rolle als fliegende Fee mit dem Regenschirm verdientermaßen einen Ocsar. Schön finde ich auch, das ich mir den Film mal im original ansehen kann.. Bild und Ton sind einfach perfekt! Disney-Herz was willst Du mehr??? Ein perfektes Märchen für die ganze Familie!!
11 Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2014
Es ist unglaublich wie dieser Film auch heute noch meine 4jährige Tochter begeistert, so wie er mich und warscheinlich Genearationen vor mir als Kind begeistert hat. Ich kann nur ahnen was die Zusammenführung von Real- und Zeichetrickfilmelementen gepaart mit den "special effects" im Jahre 1965 ausgelöst haben muss...

...für mich der schönste Kinderfilm der je gedreht wurde !...und die HD Überarbeitung lohnt sich tatsächlich, wahnsinn was man aus so einem alten Film rausholen kann !
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden