Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Mary Bryant - Flucht aus ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Mary Bryant - Flucht aus der Hölle [2 DVDs]

4.2 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 8,49
EUR 5,99 EUR 4,44
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Mary Bryant - Flucht aus der Hölle [2 DVDs]
  • +
  • Die Mätresse des Teufels (2 DVDs)
  • +
  • Maria Stuart - Blut, Terror und Verrat (2 DVDs)
Gesamtpreis: EUR 25,47
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Romola Garai, Jack Davenport, Alex O`Loughlin, Sam Neill, Tony Martin
  • Regisseur(e): Peter Andrikidis
  • Format: Dolby, DTS, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment (Vertrieb Universum Film)
  • Erscheinungstermin: 2. Dezember 2010
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 185 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0043UN942
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.270 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ihr Kampfgeist und unbändiger Freiheitsdrang machen die junge Mary Bryant stark. Wegen eines kleinen Diebstahls wird sie 1786 zur Deporation nach Australien verurteilt. Sie erträgt Haft und Vergewaltigung in England, die sechsmonatige Überfahrt und Geburt ihrer Tochter auf einem Gefangenenschiff und den brutalen Überlebenskampf in Botany Bay. Nie hört sie auf, von ihrer Freiheit zu träumen. Mit ihrem Mann und den beiden kleinen Kindern wagt sie schließlich die Flucht. Nach 3.500 Meilen in einem kaum seetauglichen Kutter erreichen sie das holländische Timor. Doch ein Offizier auf der Heimreise erkennt die Flüchtlinge. Mary wird erneut zur Gefangenen. Man wird sie zurück nach England bringen, wo ein neuer Prozess und wahrscheinlich der Galgen die tapfere Frau erwarten. Doch Mary Bryant gibt niemals auf, um für ihre Freiheit zu kämpfen ...

VideoMarkt

Cornwall, 1786: Die 17-jährige Mary stiehlt, um sich und ihre Familie vor dem Verhungern zu bewahren. Als sie erwischt wird, wird sie zunächst zum Tode verurteilt, später wird das Urteil in eine siebenjährige Verbannung nach Australien umgewandelt. Gemeinsam mit hunderten weiteren Gefangenen wird Mary in die neu gegründete Sträflingskolonie Botany Bay nach Australien verschifft. Bereits während der Inhaftierung in England wurde die junge Frau gedemütigt und vergewaltigt. Während der Überfahrt bringt sie ihr erstes Kind zur Welt und lernt ihren zukünftigen Ehemann, den ebenfalls inhaftierten Will Bryant, kennen. Allerdings interessiert sich auch Lt. Clarke für das hübsche Mädchen. In Australien beginnt für die Sträflinge ein harter Überlebenskampf. Nach Jahren wagt Mary gemeinsam mit ihrem Mann und inzwischen zwei kleinen Kindern die Flucht. Mit Müh und Not erreichen sie Indonesien. Doch Clarke ist ihnen bereits auf den Fersen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Wer sich schon immer für maritime Historien- und Abenteuerfilme oder die Geschichte Australiens begeistern konnte, sollte bei dieser DVD unbedingt zugreifen. "Mary Bryant" überzeugt nicht nur mit farbenprächtigen Bildern vor traumhaft-tropischer Kulisse, sondern besticht vor allem mit einer packenden Story und guten schauspielerischen Leistungen. Allen voran seien hier der aus "Fluch der Karibik" bekannte Jack Davenport alias Lt. Clarke und natürlich Romola Garai in der Hauptrolle der Mary Bryant genannt.

Die in dem Film erzählte Geschichte fußt auf einer wahren Begebenheit:
Inhaltlich geht es um eine junge Frau aus ärmlichen Verhältnissen, die wegen Brotdiebstahls in die neu zu gründende Kolonie New South Wales (Australien) deportiert wird. Hierzu verbringt man sie auf ein Schiff der sogenannten "First Fleet". Dies ist jene Flotte, deren Besatzungen am 26. Januar 1788 die Stadt Sydney gründen. Sowohl auf dem Schiff als auch später in der Kolonie herrschen Brutalität und Gewalt. Darüberhinaus sind die ersten Jahre von Mißernten, Krankheiten und Entbehrungen geprägt. Dabei wird die junge Mary von zwei grundverschiedenen Männern umworben, die noch dazu in unterschiedlichen sozialen Lagern stehen. Als Mary sich schließlich entscheidet, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, gibt es kein Zurück...

Positiv am Drehbuch ist, dass die Charaktere nicht als stumpfe Schwarz-Weiss-Bilder, sondern durchaus vielschichtig gezeichnet werden.

FAZIT: Unbedingt sehenswert !

Wer sich für Filme ähnlicher Machart interessiert, dem seien auch
...Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Marc Jozefiak TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 14. Januar 2011
Format: DVD
Flucht aus der Hölle

Treffender könnte der Nebentitel dieser Mini Serie kaum sein, die lose an eine wahre Begebenheit angelehnt ist und den Kampf einer starken Frau um ihre Freiheit nachzeichnet. Es ist trotz der eindrucksvollen und aufwendigen Umsetzung der Geschichte für den Zuschauer nur ansatzweise nachzuvollziehen, welchen Torturen und Entbehrungen die Strafgefangenen ausgesetzt sind, die hier von England nach Australien deportiert werden, um dort eine neue britische Kolonie zu gründen. Schon die mehrmonatige Überfahrt weist erschreckende und menschenunwürdige Verhältnisse auf, denn bekommen die Gefangenen kaum Nahrung und die hygienischen Verhältnisse sind geradezu katastrophal. Der Zuschauer bekommt hier einen sehr tiefen Einblick in die harte Zeit, die damals vorgeherrscht haben muss und wenn man bedenkt, das die meisten Sträflinge nur verurteilt worden, weil sie Lebensmittel gestohlen hatten, dann bekommt das ganze Szenario noch einen recht bitteren Beigeschmack.

In einer wirklich erstklassig verfilmten Geschichte ist das Schauspiel von Romola Garai in der Rolle der Mary Bryant meiner Meinung nach der absolute Höhepunkt, ihr ausdrucksstarkes und überzeugendes Schauspiel verleiht dem Charakter der Mary Bryant extrem viel Stärke und Authenzität, zudem sammelt die Figur von der ersten Minute an äusserst viele Symphatiepunkte beim Betrachter, der doch sichtlich von der Stärke dieser jungen Frau beeindruckt ist. Und so fiebert man dann auch die gesamte Laufzeit über mit ihr mit und hofft dabei inständig, das die Geschichte letztendlich noch gut ausgehen mag.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Welch ein Schicksal für viele Menschen,die nicht genug zu Essen hatten und stehlen mussten,aber erwischt wurden...Das im Jahre anno 1786 in England.Sie wurden nach Australien "verschifft".Oh je,wie Menschenverachtend sie behandelt wurden !!!Diese Mary Bryant war in ihrer Not erfinderisch und clever und hat so manche "Hürde" genommen,ohne zu viel zu verraten.Ohne Tränen ging es bei mir auch nicht ab....Kann man sich wieder ansehen.Gute Schauspieler allesamt.Adelheid S.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film hat Klasse! Ein Film für Frauen, die sich mit den Anfängen der Frauenemanzipation beschäftigen, bzw. dem Unglück der Frauen, an gesellschaftlicher Teilhabe nichts als ihre Schönheit, Ihren Körper beisteuern zu dürfen.
Ausgangspunkt dieser sehr emotionalen Lebensgeschichte ist die Straffälligkeit der Mary Bryant, welche die Ausschiffung in ein fernes Straflager zur Folge hat. Sie wagt die Flucht aus dieser Hölle, verliert dabei aber alles, was sie liebt.
Eine abwechslungsreiche Folge von emotionaler Konfliktbewältigung korrespondiert zu den Landschaftsaufnahmen, zeigt sowohl die Karkheit des Lebens als auch den oft unkonventionellen Ausbruchsversuch, der von allen Schauspielern brilliant `rübergebracht wird. Absolut 5 Sterne wert.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Joker am 3. September 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Handlung richtet sich frei nach einer wahren Geschichte. Mary Bryant, ihr Mann und ihre beiden Kinder flohen mit anderen Gefangenen aus einer australischen Sträflingskolonie und schafften es bis zur Insel Timor in einem Boot über das offene Meer. Leider wurden sie gefasst. Mary Bryant kam in England vor Gericht, wurde aber durch die Hilfe von James Boswell, einem Schriftsteller und Rechtsanwalt, der ihre Geschichte damals bekannt machte, freigesprochen. Der Film ist sehr gut gemacht. Er erzählt vom Mut der Verzweiflung und ist zeitweise beklemmend. Es ist ein trauriger Film und recht realistisch dargestellt, was das Elend und die Hilflosigkeit der Gefangenen betrifft. Sie waren Hunger, Krankheiten, Dreck und Ungerechtigkeit ausgeliefert. Der Film ist keine leichte Kost. Man bekommt ein ganz gutes Bild, wie es damals in diesen Sträflingskolonien gewesen sein muss und auch aus welchen Gründen manche Menschen dort landeten, weil sie z.B. aus der Not heraus gestohlen hatten. Die Schauspieler haben mir gut gefallen und mich überzeugt. Die Hauptdarsteller sind Sympathieträger. Der Film ist spannend, ich kann ihn empfehlen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden