Facebook Twitter Pinterest
EUR 137,36
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Martin Bucer Briefwechsel... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Martin Bucer Briefwechsel/Correspondance: Band V (September 1530 - Mai 1531) (Studies in Medieval and Reformation Traditions / Martin Buce) (Latein) Gebundene Ausgabe – September 2004


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, September 2004
EUR 137,36
EUR 64,81
4 neu ab EUR 64,81
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Bucers Briefwechsel leistet [...] nicht nur einen wichtigen Beitrage zur Historia Buceriana, sondern auch zur Reformation und Konfessionalisierung." Otfried Czaika Suomen Kirkkohistoriallisen Seuran. Finska Kyrkohistoriska samfundets. Vuosikirja. Arsskrift. 98. (Jahrbuch der Finnischen Gesellschaft fur Kirchengeschichte). Helsinki 2008, pp.247."

Synopsis

Unlike most theologians of his age, Martin Bucer proved to be farsighted with respect to European affairs: In addition to his contacts within Alsace and Germany he established relations with almost every European country. It was his ecumenical attitude that always led him to mediate between the parties in the religious battles of his time. His deep commitment to the goal of reaching agreement can be traced in all his activities, works and letters. Since the first editor, Jean Rott (Strasbourg), died in 1998, Bucer's correspondence has been edited in Erlangen. This academic edition of source material provides future research with a broad basis for significant aspects of Reformation history about which very little is known. Volume V covers the period from September 1530 to May 1531. It therefore mainly contains information about Bucer's diplomatic journey after the Augsburg Diet, his correspondence with the Valdesian synod of Merindol, his attempts to mediate between Luther and Zwingli with the help of his Konkordienschrift and to integrate the Swiss party in the Schmalcaldic confederation.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern