Facebook Twitter Pinterest
EUR 10,75
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Marrakesch - Leben in ein... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Marrakesch - Leben in einem Riad (Reisen) Gebundene Ausgabe – 28. Februar 2013

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 10,75
EUR 10,75 EUR 10,75
35 neu ab EUR 10,75 1 gebraucht ab EUR 10,75

Geschenkideen zu Weihnachten
Entdecken Sie die schönsten Buchgeschenke für Weihnachten und Bücher für die kalte Jahreszeit. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Marrakesch - Leben in einem Riad (Reisen)
  • +
  • Mystisches Marrakesch. Leben in einer anderen Zeit (Reisen)
Gesamtpreis: EUR 20,55
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

François Maher Presley kam in Kuwait/pers. Golf zur Welt und lebte seit seinem sechsten Lebensjahr in Hamburg. Der Autor und Publizist war u.a. Chefredakteur der Periodika Nord-Magazin für Kultur, Politik und Wirtschaft, Kultur in Hamburg und Verleger diverser Bände, die sich mit dem Wirken Georg Philipp Telemanns, Barthold Hinrich Brockes beschäftigen oder einen historischen Bezug zu Norddeutschland haben. Daneben verlegte er diverse Kunstkataloge und Kunstmappen oder verfasste zahlreiche Einführungen in die bildende Kunst. Neben seinen ungezählten redaktionellen Beiträgen wurden seine literarischen und journalistischen Texte in mehr als 44 Büchern, darunter Denkspiele, Mallorca - Wirklichkeit oder Traum (deutsch/spanisch), Ein Augenblick birgt 1000 Erleben - Klostertagebuch, Tomas Aus dem Leben eines Callboys, Akwaaba - Willkommen in Ghana (deutsch/englisch), Liebesgedichte, der vielbändigen Reihe Andere Länder und Kulturen, Mein Marokko, Marrakesch Leben in einem Riad, Werktagebuch Frühe Dichtung und Prosa usw. veröffentlicht. Die Bände Denkspiele und Liebesgedichte erschienen ebenso in Ungarn. In mehr als 120 Ausstellungen wirkte er in der bildenden Kunst der Norddeutschen Szene, so z.B. im Torhaus Wellingsbüttel, realisierte inhaltlich und kaufmännisch über sechs Jahre das Forum Alstertal, ein Kultur- und Veranstaltungszentrum verbunden mit einem Wohnkonzept im Norden Hamburgs, war Vorsitzender von Kultur aktuell - Verein zur Förderung des kulturellen Lebens in Hamburg e.V. oder leitete sechs Jahre die Hamburger Telemann-Gesellschaft e.V. als deren 1. Vorsitzender. Während seines Studium erhielt François Maher Presley ein Hochbegabten-Stipendium der Friedrich Naumann Stiftung in Königswinter/Deutschland. Verschiedene Ehrenämter und Auszeichnungen, u.a. von der WHO (Weltgesundheitsorganisation der UN) für eine von dort in Auftrag gegebene Publikation, die er konzeptionell entwickelte und umsetzte, sowie Auszeichnungen für schriftstellerische Leistungen u.a. für seine Kurzgeschichten Lola, Blutrot passepartiert, Die Späherin und Erwachen - Assoziationen auf Lanzarote runden sein Wirken in der Kunst- und Kulturszene ab. Seine Novellen und lyrischen Arbeiten wurden u.a. von Prof. Michael Haller (Denkspiele), Dr. h.c. Bernahrd G. Lehmann (Ein Leben in Worten und Mallorca - Wirklichkeit oder Traum) oder Winfried Wolk (Erwachen - Assoziationen auf Lanzarote) illustriert. Zudem war er oder sein Leben selbst Gegenstand unterschiedlicher Werke (z.B. bei Gertraud Wendland, Bildhauerin, Ane Königsbaum, Fotografin, Renaldo Hopf, Popart Künstler, Winfried Wolk, Maler und Graphiker oder Otto Quirin, Maler). Gemeinschaftsproduktionen gab es auch mit der Bildhauerin Iris Rousseau und dem Maler Peter Wiesner (Liebesgedichte) oder dem Maler und Graphiker Willibrord Haas (Tomas - Aus dem Leben eines Callboys). Texte des Autors erschienen in Englisch, Spanisch, Ungarisch, Arabisch und Französisch. Die Fotografie zählt auch zu den Leidenschaften des Autors. In den Büchern Andere Länder und Kulturen, Bände 1 bis 4, Mein Marokko oder Akwaaba - Welcome to Ghana stammen nicht allein die Texte von François Maher Presley, sondern auch die Fotos, die auf den verschiedenen Reisen entstanden. Im Laufe seines bisherigen Lebens führten ihn ungezählte Reisen in 82 Länder dieser Welt. Bei den Aufnahmen geht es weniger um das Motiv, als vielmehr um die Gesamtkomposition, die sich an der Konstruktion der bildenden Kunst orientiert bzw. davon inspiriert ist.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Das Zirpen der Grillen, die sich in den zahlreichen Pflanzkübeln auf der Terrasse eingenistet haben, löst mit der Dämmerung das Zwitschern der Vögel ab. Der Mond steht noch vor Sonnenuntergang am Himmel und bereitet die Nacht für den Tanz der Sterne vor, die zahlreich und klar zu sehen manche Bilder malen, nicht allein von traumhaften Welten, sondern auch Bilder aus vergangenen Tagen, aus dem fernen Europa, meiner eigentlichen Heimat, Erinnerungen, die mit dem Sonnenuntergang in Orange und Rot eintauchen und nach und nach verblassen, mich in den Schlaf begleitend, in einen ruhigen tiefen Schlaf in meinem Haus in Afrika.


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Der Autor beschreibt mit schönen Texten und besonderen farbintensiven, perspektivenreichen Bildern, wie er den Umbau seines Riads in Marrakesch, Marokko, erlebt. Nach einem kurzen Streifzug durch das bezaubernde Land Marokko, gelangt der Leser nach Marrakesch, der neuen Wahlheimat des Autors. Hier hat er sich den Traum eines Riads, dem klassischen arabischen Haus, in der Altstadt von Marrakesch erfüllt. Von Grund auf wird das Haus saniert und in ein Kleinod verwandelt. Viele tolle Fotographien zeigen, wie dieser Traum entsteht. Nebenbei erfährt der Leser viel über das Land Marokko, das arabische Leben in der Altstadt und zuletzt das Leben in einem Riad. Ein durch und durch interessantes Buch für Liebhaber des Landes Marokko und der arabischen Bau-und Lebenskultur.
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wenn man das Buch „Mystisches Marrakesch“ gelesen hat, sollte man unbedingt auch den Bildband „Marrakesch – Leben in einem Riad“ lesen. Eigentlich gehören diese beiden Bücher zusammen. F. M. Presley zeigt hier bildnerisch die unvorstellbar aufwendige Renovierung seines dortigen Riads und beschreibt in wenigen, aber sehr romantischen Texten sein Leben darin. Man kommt ins Träumen und Schwärmen. Liest man dieses Buch, versteht man auch seinen Wegzug nach Marrakesch. Hat man dann das „Mystische Marrakesch“ gelesen, weiß man, wie die Renovierung, wie das dortige Leben vor sich gegangen sind, begreift man bald, warum der Autor einige Jahre später Marrakesch verlassen hat. Das Buch vermittelt sehr schöne Eindrücke eines traditionellen Riads.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
hier lebt der Autor seine fotografische Kunst aus. Man merkt, wie er Haus, Stadt und Land in seiner Kamera aufsaugt und Sie dem Leser zu Füßen legt. Man erhält einen fast einmaligen Einblick in die Lebenswelt des "gehobenen" Lebensstils in einem Land der Gegensätze. Betrachtens- und lesenswert. Verführt zum Reisen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden