Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 1,43
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Marketing spüren. Willkommen am dritten Ort Gebundene Ausgabe – September 2002

4.9 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,43
8 gebraucht ab EUR 1,43
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Einzigartigkeit ist in unserer Gesellschaft ein rares Gut und das schlichte Produkt mit seinen Qualitäten reicht nur noch selten aus, um den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Stattdessen muss man sie, so haben Marketingexperten schon vor Jahren erkannt, begeistern und ihnen Erlebnisse bieten. Deshalb ist der Megashop "Niketown" sogar in Reiseführern verzeichnet, deshalb haben Parfümerieketten mit Wellness-Zone und Bars mit Wow-Effekten ein volles Haus.

Christian Mikunda ist fasziniert von solchen Konzepten. Der Theaterdramaturg und Berater hat sich überall auf der Welt umgesehen, hat selbst staunend entdeckt, wie Marken, Lokale und Orte inszeniert werden können. In seinem sehr gelungenen Buch erzählt er von diesen Beispielen und destilliert daraus eine hohe Schule des Erlebnismarketings für das 21. Jahrhundert.

Ihn interessiert vor allem die Psychologie des so genannten "Dritten Ortes". Neben Arbeitsplatz und Wohnung sind es diese Orte, die uns am meisten bedeuten. Dort halten wir uns in unserer Freizeit auf, dort fühlen wir uns vorübergehend daheim. Damit diese emotionale Bindung zum Kunden gelingt, müssen die Marketingspezialisten Kopf und Herz ansprechen. Mikunda ist überzeugt: "Die erfolgreichen Erlebniskonzepte der Gegenwart verbinden die Sehnsucht nach dem Entertainment mit echten, großen Gefühlen." Mit dem Abstraktionsgeschick des Wissenschaftlers geht er diesen Methoden auf den Grund. Der Schlüssel zum Herz des Verbrauchers ist, so eine von Mikundas Thesen, das "Mood Management". Wer den Kunden in die richtige Stimmung versetzen kann, gewinnt. Und ein Kunde, der sich wohl fühlt, ist am ehesten geneigt, Geld auszugeben. --Sylvia Englert

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Christian Mikunda war Film- und Fernsehdramaturg und berät heute als Vordenker der neuen Erlebniswelten die europäische Wirtschaft. Sein Buch "Der verbotene Ort oder Die inszenierte Verführung" gilt als Standardwerk der Wirtschaftsdramaturgie.


Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Mikunda geht von der These aus, dass sich Menschen nicht nur am Arbeitsplatz oder zuhause, sondern zunehmend an dritten (halb)öffentlichen Orten aufhalten. Bei diesen dritten Orten handelt es sich z.B. um Shopping Malls, Ausstellungen, Museen, Foyers, Restaurants oder Brandlands. In diesem Buch werden die Mechanismen beschrieben und analysiert, mit denen aus profanen Läden Megastores werden, aus dem Besuch eines Restaurants ein Event oder aus einer Messe ein Erlebnisraum. Es wird anhand einer großen Zahl von Beipielen (Niketown, Expo2000, Sonycenters, Bluewater Mall, Gasometerstadt, ...) aufgezeigt, wie die Mechanismen des Marketing funktionieren und verführen. Ein großen Raum nimmt Las Vegas ein, eine Stadt, in der wie in keiner anderen mit Illusionen verführt und verwirrt wird. Es gibt mit Sicherheit keinen anderen Ort auf dieser Welt, in dem eine vergleichbare Dichte an dritten Orten mit allen Kniffs und Künsten vorhanden ist.
Das Buch ist sehr gut geschrieben, inhaltlich manchmal etwas zu schwer, aber immer interessant, auch für Marketing-Laien wie mich. Es öffnet die Augen für das, was das Marketing an dritten Orten leistet, oder leisten kann. Einige wenige Negativpunkte: obwohl ich definitv nicht zur „Rettet die deutsche Sprache"-Fraktion gehöre, ist die Ballung von Anglizismen manchmal nervig, zumal oft das Gefühl entsteht, sie werden nicht aus funktionalen Gründen, sondern aus purer Coolness verwendet. Die Rezepte, wie dritte Orte in Knaller aus Marketingsicht verwandelt werden, gibt es entgegen der Versprechungen in Klappentext und Einleitung nicht, dazu bleiben die Analysen zu dünn (was der Lesbarkeit des Buches gut tut, der Verwendbarkeit bei der Lösung eingener Probleme aber abträglich ist).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 3. Februar 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Wein trinken weil wir einer Bergsteigerin zuschauen? Shoppingzentren, die uns Geographie lehren? Ein Thron im Hotel zum Wohlfühlen?
Das Erlebnis Einkauf. Das ist es was Christian Mikunda uns in seinem Buch näher bringt. Und das nicht auf die langweilige wissenschaftliche Art, sondern auf seine persönliche, mitreißende !!!
Er beschreibt auch für Nicht-Geschäftsinhaber warum große Treppen schon seit Jahrhunderten ein Anziehungspunkt sind, warum Kühe in der Innenstadt das Image heben und warum die kitschigen Las Vegas Attraktionen ewig auf uns wirken.
Christian Mikunda hat wieder einmal ein lehrreiches und vor allem unterhaltendes Buch über die moderne Inszenierung am Point of Sale geschrieben. Nicht nur für solche, die es auch praktisch anwenden können, sondern für alle, die an Kommunikation der anderen Art interessiert sind.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Als eine thematische Fortführung des Titels 'Der verbotene Ort oder Die inszenierte Verführung' gibt der Autor einen tiefen und detaillierten Einblick in die Umsetzung der von ihm im ersten Titel aufgestellten Theorien. Dabei staunt der Leser über die schiere Fülle von unterschiedlichen Beispielen: vom Supermarkt bis zur Spielhölle, vom Museum bis zur Messe, es werden die unterschiedlichsten Situationen beschrieben, in denen der Konsument durch einen mehr oder weniger geschickten Einsatz der beschriebenen Mechanismen in eine bestimmte Richtung gelenkt werden soll. Unterstützt werden die Beschreibungen durch verschiedene beispielhafte Videoclips, mitgeliefert auf CD-ROM.
Für Marketing und Kreative ein Muß!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Wau! Mikundas Buch bietet auch in der 2. Auflage wieder eindrucksvolle Leseerlebnisse von der ersten bis zur letzten Seite. Ein absolutes Muss für jeden, der sich mit Erlebnismarketing, Markenerlebnissen und Dritten Orten befasst!

Auf 232 Textseiten beschreibt Mikunda (inhaltlich fast unverändert gegenüber der 1. Auflage) das ganze Spektrum an Erlebnisangeboten. Dabei gelingt es dem Autor auf eindrucksvolle Weise, was er im Buchtitel verspricht: Dass wir "Marketing spüren" und in die Logik und Bedeutung der "Dritten Orte" eindringen. Ausgangspunkt seines locker geschriebenen Buches bildet ein kurzes Kapitel, das zeigt, "Warum Erlebnisse verkaufen". Im Anschluss daran erläutert Mikunda anhand von "Landmark", "Malling", "Concept Line" und "Core Attraction" sein "Rezeptbuch der neuen Erlebniswelten". Den Rest des Buches widmet er diversen Erlebnisangeboten, die er in die folgenden 5 Erlebnissphären einteilt und nacheinander mit Hilfe aktueller Beispiele veranschaulicht:

(1) Besuch bei Marke und Werk: Brandlands sowie Messen & Expos

(2) Ausgehen und Feste feiern: Stadt-Events, Urban Entertainment Center und Hip Lokale

(3) Einkaufsorte als hochwertige Unterhaltung: Flagship Stores, Concept Stores und Design Malls

(4) Convenience Entertainment: Optimierte Orte und Bricks & Clicks

(5) Mood Management: Lobbys & Lounges und das Neue Wandern

Neu an der 2. Auflage sind zum einen kurze Zusammenfassungen am Ende eines jeden Kapitels, zum anderen eine 16-seitige farbige Bilderstrecke in der Buchmitte, die einen zumindest visuell in erlebnisorientierte Ansätze spürbaren Marketings eintauchen lässt. In der 1.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen