Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,09
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Mark Brandis. Verrat auf der Venus. Hörspiel. 1 CD Audio-CD – Audiobook, 15. März 2008

4.9 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 4,29 EUR 0,09
4 neu ab EUR 4,29 6 gebraucht ab EUR 0,09

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der Schriftsteller, Kriminalhörspiel-Autor und Dokumentarfilmer Nikolai von Michalewsky hatte seinen größten Erfolg als Autor der Science-Fiction-Reihe "Weltraumpartisanen". Zwischen 1970 und 1987 veröffentlichte er unter dern Pseudonym Mark Brandis 31 Bände voller Abenteuer rund um den gleichnamigen Titelhelden, seines Zeichens Commander der Delta VII, der Hermes, Kronos und noch einiger weiterer Raumschiffe. "Mark Brandis" entwickelte sich neben "Perry Rhodan" zur erfolgreichsten deutschsprachigen SF-Jugendbuchreihe und erfreut sich auch im 21. Jahrhundert einer großen Fangemeinde.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
19
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 20 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Endlich ist er zurück: Mark Brandis. Nach der sehr hörenswerten Einstiegsfolge der Serie nach den Romanen von Nikolai von Michalewsky geht es nunmehr endlich weiter. Und "Verrat auf der Venus" zeigt gleich eindrucksvoll, dass die erste Folge kein Zufallserfolg war, sondern dass man sogar in der Lage ist, die ohnehin gute Qualität noch zu toppen.

Inhaltlich geht die Folge mit einem irren Tempo vor. Ohne großes Geplänkel geht es in die Handlung über. Wer die erste Folge nicht mehr im Ohr hat, könnte hier einige Schwierigkeiten bekommen, allerdings bleibt die Folge trotz allem noch verständlich. Immerhin fast man hier und da das Geschehene zusammen, so dass man den Überblick zumindest immer behält.

In 80 Minuten erzählt man hier allerhand - aus soviel Stoff würden andere locker 2-3 Folgen basteln, hier gibt es alles auf einmal. Es wirkt trotzdem nicht überfrachtet, da das Geschehen sehr gut transportiert wird. Man wird über fast 80 Minuten auf einem sehr hohen - sowohl inhaltlichen als auch technischen - Niveau unterhalten. Langweilige Passagen gibt es keine.

Auch die Sprecher sind gut gewählt - Auch wenn sich hier nicht nur ausgewiesene Profis tummeln, die Farbkleckse tun dem Hörspiel sehr gut. Da stört auch ein Sprecher mit einer ordentlichen Dialektfärbung nicht, da er an einer sehr passenden Stelle eingebunden wird und eine Rolle verkörpert, die dies durchaus zulässt. Das ist eine wirklich exzellente Lösung und zeigt, dass man sympathische Akzente setzen kann, ohne das Hörspiel insgesamt qualitativ abzuwerten.

Die Umsetzung ist schon wie bei der ersten Folge auf technisch höchstem Niveau.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
"Unser Sonnensytem - unendliche Weiten, wir schreiben das Jahr 2120. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Delta VII, das schnellste Schiff des Sonnensysstems." OK, kleiner Witz ;-)

Nachdem im ersten Teil "Bordbuch Delta VII" General Gorden B. Smith durch einen Putsch über die eine Hälfte der Erde herrscht, greift er nun nach dem Rest. Erstes Ziel ist die Venus-Kolonie, die ihre Unabhängigkeit erklärt hat. Mark Brandis und seine Besatzung fliegen mit einem Geheimauftrag zur verlassenen Mondkolonie, wo sie durch einen Überläufer aus der engsten Umgebung des Generals sich wichtige Informationen erhoffen. Wie es weitergeht, möchte ich hier natürlich nicht verraten, aber es bleibt spannend.

Nur soviel: Nachdem im ersten Teil der Hintergrund aufgebaut wurde, startet die "Delta VII" voll durch. Das Ganze ist wieder Klasse umgesetzt, sprich auf dem Stand der Technik. Mit dabei ist wieder die entzückende Computerstimme CORA (Christine Mühlenhof) die ich wirklich gerne mal kennen lernen würde ;-) und auch die deutsche Synchronstimme von Julia Roberts und Ally McBeal, Daniela Hoffmann, hat einen Auftritt.

Last but not least kann man diese Folge auch hören, ohne die Vorgeschichte aus "Bordbuch Delta VII" zu kennen.

Viel Spaß
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die Erwartungen an das zweite Hörspiel der Mark Brandis Reihe waren auch bei mir sehr hoch. Nachdem der erste Teil der legendären Reihe so genial gelungen war, war es spannend zu sehen, ob der zweite Roman, der noch viel mehr Handlung beinhaltet, ebenso hochkarätig umgesetzt wurde.
Und wie bei den anderen Rezensenten wurden auch bei mir alle (hohen) Erwartungen bei weitem übertroffen.
Egal, ob es um die Umsetzung der Romanhandlung in die Hörspielfassung, die Auswahl der Sprecher, die behutsame "Modernisierung" der Vorlage oder die schon im ersten Teil sagenhafte Musik ging:
Alles wirklich optimal gelungen.
Kompliment an alle Beteiligten und an den Verlag "Steinbach Sprechende Bücher", der sich vielleicht jetzt in "Steinbach lebendige Bücher" umbenennen darf. Verdient hätte er es.

Bleibt die Hoffnung auf viele weitere Folgen und einen Soundtrack.

PS: Auch wenn es anders klingt: ich bin weder am Umsatz beteiligt, noch mit irgendjemand aus der Crew verwandt oder verschwägert. :-)
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Von vielen bereits sehnsüchtig erwartet, kehrt nach längerer Wartezeit die Delta VII mit Commandor Mark Brandis wieder zurück. Das zweite Hörspielabenteuer der bekannten Science-Fiction-Reihe aus dem Hause steinbach sprechend bücher in der Produktion von Interplanar wird offiziell auf der Leipziger Buchmesse 2008 vorgestellt.

Auf der Erde hat General Smith die Macht weitestgehendst an sich gerissen. Aus diesem Grund hat sich auf der Venus ein neuer unabhängiger Staat errichtet, in dem auch Cmdr. Mark Brandis zusammen mit der Crew der Delta VII für die Sicherheit zuständig ist. Bei einem Auftrag auf dem Mond einen Spion zu treffen, läuft etwas gründlich schief. Bei der Rückkehr zur Venus wird klar, dass sie alle in eine tödliche Falle getappt sind.

Bereits die erste Szene offeriert die Klasse, die sich wie ein roter Faden durch dieses Hörspiel ziehen soll. Geschickt steigt man mitten im Geschehen ein, packt dabei aber nochmals alle wesentlichen Informationen aus dem ersten Abenteuer hinein und erleichtert dem Hörer so den Einstieg. Um zu ausufernde Erklärungen muss man sich nicht sorgen, hebt doch ein plötzlicher Anschlag die Brisanz und Gefahr schnell hervor. Wie die Produzenten selbst in einem Interview sagen, war das Problem weniger, die knapp 80 Minuten mit der Vorlage voll zu bekommen, sondern das ganze sinnvoll auf diese Zeit zu kürzen. Und genau das hört man dem Hörspiel an - keineswegs im negativen Sinne, dass dieses Vorhaben nicht gelungen wäre. Während der gesamten Spieldauer hält man eine stetige Spannung aufrecht, die selbst in den ruhigeren Momenten, die man sich für eine Tiefenschärfung der Charaktere nimmt, nur leicht abebbt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden